Anzeige
11. Dezember 2014, 11:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hans-Werner Sinn: “Die Euro-Zone muss bereinigt werden”

Der Chef des Ifo-Instituts, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Werner Sinn, äußert sich im Exklusiv-Interview mit Cash. zur Euro-Krise, der EZB-Politik und hat zudem eine Empfehlung parat, wie Anleger sich für die kommenden unruhigen Zeiten an den Kapitalmärkten wappnen sollten.

Hans-Werner Sinn

Sinn attestiert der Europäischen Zentralbank (EZB) eine zu große Machtfülle, während funktionierende Kontrollmechanismen fehlten.

“Es schwelt immer weiter. Nur die Finanzkrise, die über der realwirtschaftlichen Krise liegt, hat sich im letzten Jahr ein bisschen gelöst. Draghis “Whatever ist takes” im Herbst 2012 und die Einführung des ESM haben die Finanzmärkte beruhigt, was viele Anleger als Überwindung der Euro-Krise angesehen haben”, warnt der Ifo-Präsident.

Südeuropa ist noch nicht über den Berg

Das sei aber mitnichten der Fall, denn die realwirtschaftliche Krise Südeuropas sei nach wie vor völlig unverändert und wüte weiter. Jetzt im Herbst hätten die negativen Nachrichten über die realwirtschaftliche Entwicklung zugenommen und die Kapitalmärkte zunehmend nervös gemacht.

Fehlgeleitete EZB-Politik

Sinn attestiert der Europäischen Zentralbank (EZB) eine zu große Machtfülle, während funktionierende Kontrollmechanismen fehlten. “Die EZB kann nicht der Aufseher der Banken sein, die sie selber mit ihren Krediten unterstützt. Dies führt sie in einen Interessenkonflikt”, so Sinn.

Im Übrigen betreibe die EZB nun schon seit Herbst 2009, spätestens seit 2010 nicht mehr nur Geldpolitik, sondern Bail-out-Politik. Sie rette die Staaten und Banken Südeuropas mit niedrigen Zinsen, Krediten aus der Druckerpresse und mit riesigen Aufkaufprogrammen für Staatspapiere.

Raus aus dem Anlage-Notstand

Um die Euro-Zone wieder auf solide Fundamente zu stellen, wartet der Ifo-Chef mit einem unkonventionellen Vorschlag auf, der zudem das Anlage-Dilemma lösen würde, vor dem zahlreiche Anleger angesichts der Mikrozinsen auf den Kapitalmärkten stehen.

Das vollständige Interview mit Hans-Werner Sinn lesen Sie in der aktuellen Cash.-Ausgabe 1/2015, die jetzt im Handel ist.

Hans-Werner Sinn

Foto: Martina van Kann

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Incentives Zusatzkrankenversicherung – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...

Immobilien

Wohn-Riester: Das müssen Sie wissen

Bauherren und Käufer von selbstgenutztem Wohneigentum können sich bei einer Wohn-Riester geförderten Finanzierung oft Vorteile von mehreren Zehntausend Euro sichern. Dennoch lassen immer noch viele die staatliche Unterstützung ungenutzt. Oft aus purer Unwissenheit. Laut aktueller LBS-Riester-Umfrage haben sich mehr als 60 Prozent der Menschen noch nicht mit der Riester-Förderung beschäftigt, mehr als 40 Prozent wissen nicht, ob sie förderberechtigt sind.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...