Anzeige
3. April 2014, 09:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Invesco: Bei Anleiheninvestments selektiv vorgehen

Trotz des insgesamt positiven makroökonomischen Umfelds halten die Anleiheexperten von Invesco das Ertragspotenzial an den Anleihemärkten im Jahr 2014 für begrenzt.

McGreeveyGregInvesco750 in Invesco: Bei Anleiheninvestments selektiv vorgehen

Greg McGreevey: “Künftige Marktrichtung hängt weniger von der Geldpolitik als von der Wachstums- und Inflationsentwicklung ab.”

Angesichts des relativ hohen Bewertungsniveaus gewänne die Wertpapierauswahl im Vergleich zu den Vorjahren an Bedeutung. “In einem Niedrigrenditeumfeld wird die Alpha-Generierung durch eine sorgfältige Emittenten- und Wertpapierauswahl und eine gezielte taktische Asset Allokation in diesem Jahr ein entscheidender Ertragsfaktor sein”, so Greg McGreevey, CEO von Invesco Fixed Income.

Industrie- versus Schwellenländer

Während die Schwellenländer weiter mit Gegenwind zu kämpfen hätten, rechnen die Anleiheexperten von Invesco 2014 in den Industrieländern mit einer anhaltenden Wachstumserholung. Dabei werde der Inflationsdruck in den meisten Ländern gering ausfallen. “Wir meinen, dass die künftige Marktrichtung weniger von der Geldpolitik abhängen wird als von der Wachstums- und Inflationsentwicklung und davon, wie stark diese von den Markterwartungen abweichen”, sagt McGreevey.

Daher dürfe sich die Aufmerksamkeit der Marktteilnehmer auch insbesondere auf die Steuerung der Zinserwartungen der US-Notenbank richten. Angesichts des ihrer Meinung nach weitgehend ausgereizten Bewertungsniveaus an den Anleihemärkten gehen die Anleiheexperten von Invesco davon aus, dass die laufende Verzinsung 2014 einen deutlich größeren Beitrag zur Gesamtrendite leisten wird.

Hochzinsanleihen von Unternehmen favorisiert

Allerdings rechnen sie infolge markttechnischer Entwicklungen sowie geldpolitischer Entscheidungen im Jahresverlauf mit Phasen erhöhter Volatilität, die Anleger für ein selektives Marktengagement nutzen könnten. Angesichts der positiven Unternehmensfundamentaldaten und anhaltend niedrigen Ausfallquoten favorisieren die Invesco-Experten hochverzinsliche Unternehmensanleihen sowie Bank Loans gegenüber Investment-Grade-Unternehmensanleihen.

In den Emerging Markets bevorzugen sie Hartwährungsanleihen von Unternehmen, gefolgt von Staatsanleihen in Hartwährung. Da sie mit einem starken Dollar rechnen, ist ihr Ausblick für Lokalwährungsanleihen der Schwellenländer eher verhalten. In dieser Anlageklasse sehen sie in Abhängigkeit der unterschiedlichen fundamentalen Markttreiber nur sehr selektive Anlagechancen.

US-Kommunalanleihen attraktiv

Für besonders attraktiv halten die Invesco-Experten in diesem Jahr US-Kommunalanleihen, die sowohl von verbesserten Fundamentaldaten als auch von einem günstigen Verhältnis von Angebot und Nachfrage profitieren sollten. Wie in anderen Segmenten der Zinsmärkte halten sie aber auch hier ein aktives Management für wichtig, um einzelwertspezifische Kreditrisiken zu vermeiden. (fm)

Foto: Invesco

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...