Anzeige
26. September 2014, 17:27
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pimco-Chef Gross wechselt zu Janus Capital

Bill Gross verlässt die von ihm gegründete Vermögensverwaltung Pimco und wechselt zur Fondsgesellschaft Janus. Gross wird dort den kürzlich aufgelegten Janus Global Unconstrained Bond Fund verwalten.

Gross

Bill Gross, Janus

„Ich freue mich, dass ich mich wieder ganz auf die Rentenmärkte und Anlagen konzentrieren kann und mich nicht mehr mit den vielen komplexen Aspekten des Managements einer großen, vielschichtigen Struktur belasten muss“, erklärt Bill Gross. Er wird von einem neu eingerichteten Büro in Newport Beach in Kalifornien aus arbeiten und den Ausbau der Janus-Strategien im Bereich Global Macro Fixed Income verantworten.

Schluss mit Unternehmensmanagement

Gross will bereits am 29. September starten: „Ich habe mich für Janus entschieden, da ich seit Langem eine gute Beziehung zu CEO Dick Weil pflege, dem ich großen Respekt entgegenbringe, und da mich wieder den Großteil meines Tages mit der Verwaltung von Kundenvermögen widmen möchte“, erklärt Bill Gross. „Ich freue mich auf eine konstruktive Zusammenarbeit mit Gibson Smith, dem CIO für Rentenmärkte, und seinem Team. Sie konnten mit ihren Strategien hervorragende Ergebnisse erzielen, die mehr Aufmerksamkeit verdienen.“

Er schließt sich dazu dem Team an, das die globale Asset Allocation von Janus verantwortet und dem auch der Wirtschafts-Nobelpreisträger Myron Scholes angehört. „Bill Gross wird einen außerordentlichen Ansatz für die Navigation in den immer riskanteren Märkten der heutigen Zeit mitbringen, wobei sein Schwerpunkt auf Macro-Unconstrained-Strategien liegen wird. Das ermöglicht Janus, Strategien anzubieten, die das Angebot unseres auf Unternehmensanleihen konzentrierten Rententeams hervorragend ergänzen“, sagt Richard M. Weil, Chief Executive Officer der Janus Capital Group. (mr)

Foto: Bloomberg

 

 

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...