Pimco-Chef Gross wechselt zu Janus Capital

Bill Gross verlässt die von ihm gegründete Vermögensverwaltung Pimco und wechselt zur Fondsgesellschaft Janus. Gross wird dort den kürzlich aufgelegten Janus Global Unconstrained Bond Fund verwalten.

Bill Gross, Janus

„Ich freue mich, dass ich mich wieder ganz auf die Rentenmärkte und Anlagen konzentrieren kann und mich nicht mehr mit den vielen komplexen Aspekten des Managements einer großen, vielschichtigen Struktur belasten muss“, erklärt Bill Gross. Er wird von einem neu eingerichteten Büro in Newport Beach in Kalifornien aus arbeiten und den Ausbau der Janus-Strategien im Bereich Global Macro Fixed Income verantworten.

Schluss mit Unternehmensmanagement

Gross will bereits am 29. September starten: „Ich habe mich für Janus entschieden, da ich seit Langem eine gute Beziehung zu CEO Dick Weil pflege, dem ich großen Respekt entgegenbringe, und da mich wieder den Großteil meines Tages mit der Verwaltung von Kundenvermögen widmen möchte“, erklärt Bill Gross. „Ich freue mich auf eine konstruktive Zusammenarbeit mit Gibson Smith, dem CIO für Rentenmärkte, und seinem Team. Sie konnten mit ihren Strategien hervorragende Ergebnisse erzielen, die mehr Aufmerksamkeit verdienen.“

Er schließt sich dazu dem Team an, das die globale Asset Allocation von Janus verantwortet und dem auch der Wirtschafts-Nobelpreisträger Myron Scholes angehört. „Bill Gross wird einen außerordentlichen Ansatz für die Navigation in den immer riskanteren Märkten der heutigen Zeit mitbringen, wobei sein Schwerpunkt auf Macro-Unconstrained-Strategien liegen wird. Das ermöglicht Janus, Strategien anzubieten, die das Angebot unseres auf Unternehmensanleihen konzentrierten Rententeams hervorragend ergänzen“, sagt Richard M. Weil, Chief Executive Officer der Janus Capital Group. (mr)

Foto: Bloomberg

 

 

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.