Anzeige
1. August 2014, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Nordea Emerging Stars erreicht eine Milliarde Volumen

Nur wenige Monate nach seinem dritten Geburtstag hat der Nordea 1 – Emerging Stars Equity Fund die Marke von einer Milliarde US-Dollar beim Fondsvolumen überschritten, meldet Nordea Asset Management.

Indien-3-750 in Nordea Emerging Stars erreicht eine Milliarde Volumen

Taj Mahal, Indien: Der Subkontinent ist derzeit die größte Länderposition im Nordea Emerging Stars.

Seit seiner Auflegung habe sich der Fonds absolut und relativ herausragend entwickelt und den MSCI Emerging Markets – Net Return Index in elf von zwölf Quartalen übertroffen. Der stetige Volumenzuwachs der vergangenen Monate belege, dass Risikoanlagen nach dem schwierigen Jahresauftrag wieder gefragt und auch die Schwellenländer wieder im Kommen seien, denn kaum eine andere Anlageklasse biete weiterhin attraktive Bewertungen und Wachstumschancen.

Zuflüsse stammen von Profi- und Privatanlegern

Die hohen Zuflüsse in den Fonds stammten von institutionellen Investoren sowie Privatbank- und Retailkunden aus allen Nordea-Märkten, die sich über ein geeignetes Anlagemedium in der nächsten Generation führender Schwellenländerunternehmen – den künftigen Gewinnern – engagieren wollten.

Der federführende Portfoliomanager Jorry Rask Nøddekær resümiert: “Wir heben uns von anderen Managern ab und erzielen bessere Ergebnisse, weil wir alles daransetzen, nicht nur den aktuellen Wert von Unternehmen zu bestimmen, sondern auch künftige Wachstumschancen. Und das können wir auch nur, weil wir von unseren Spezialisten für die Analyse von Regionen und Mega-Branchen unterstützt und mit Informationen versorgt werden.”

Branchenspezifische Erfolgsfaktoren

Der Nordea 1 – Emerging Stars Equity konzentriert sich auf die Auswahl von Unternehmen, die ihren wirtschaftlichen Erfolg mittel- bis langfristig deutlich steigern können und unterzieht hierzu die fundamentalen Daten der Anlagekandidaten wie zum Beispiel strukturelle Wachstumschancen, wichtige branchenspezifische Erfolgsfaktoren oder Bewertungen einer gründlichen Analyse. Auch die Frage, ob und wie die Unternehmen Verantwortung für die Umwelt, die Gesellschaft und ihre eigene Verfassung übernehmen, wird berücksichtigt.

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Grundrente wird offensichtlich konkreter

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil plant eine Grundrente für Geringverdiener. Erste Präzisierungen wurden jetzt bekannt. 

mehr ...

Immobilien

Wüstenrot Immobilien: Vermittlungsrekord und Absage an das Bestellerprinzip

Die Wüstenrot Immobilien GmbH (WI) konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 erneut einen neuen Rekord bei den Vermittlungen verbuchen und spricht sich gegen das geplante Bestellerprinzip aus.

mehr ...

Investmentfonds

Absolute-Return: “Volatilität ist an sich nichts schlechtes”

Steigende Volatilität allein ist noch kein Grund, in Absolute-Return-Strategien zu investieren. Über die Stärken und Schwächen der Assetklasse sprach Cash. mit Claudia Röring, Leiterin Produktmanagement bei Lupus alpha.

mehr ...

Berater

Rankel: Mit Social Media Kunden gewinnen

Jeder zweite Facebook-Account eines Maklers ist inaktiv. Das zeigt: Viele Berater nehmen sich zwar vor, über Social Media Kunden zu gewinnen. Doch sie wissen nicht wie.

Die Rankel-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Solar-Emission in Schwierigkeiten

Die te Solar Sprint IV GmbH & Co. KG warnt davor, dass sich gegenüber den Anlegern ihrer Nachrangdarlehen die Erfüllung der Verpflichtungen auf Zins- und Rückzahlung verschiebt. Es bestehe die Gefahr des Ausfalls von Forderungen gegenüber Projektgesellschaften.

mehr ...

Recht

Incentives – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...