Schroders zieht um

Der britische Vermögensverwalter Schroders bezieht ab dem 13. Juni 2014 neue Räumlichkeiten im Frankfurter Taunusturm.

Achim Küssner, Schroders, freut sich über die künftigen kurzen Wege der unterschiedlichen Einheiten.

 

Gegenüber vom derzeitigen Unternehmenssitz gelegen, bündelt Schroders mit den neuen Büroräumen künftig die drei Geschäftsbereiche Vermögensverwaltung, Immobilienmanagement und Privatkundengeschäft auf einer 1.500 Quadratmeter großen, langfristig angemieteten Etage.

„Der Frankfurter Taunusturm ist ein modernes und wegweisendes Bürogebäude in der Finanzmetropole und passt hervorragend zu den Werten von Schroders. Unser konsequentes Wachstum ist in den großzügig gestalteten neuen Büros in den nächsten Jahren problemlos möglich“, begründet Achim Küssner, Geschäftsführer der Schroders Investment Management GmbH, den Umzug.

„Viel wichtiger ist jedoch die Zusammenarbeit, die künftig noch reibungsloser ineinandergreifen wird, da sich die Kollegen aus unseren verschiedenen Geschäftsbereichen über kurze Wege auf einer Etage direkt austauschen können.“

Der 170 Meter hohe Taunusturm ist eines der effizientesten Bürogebäude in Frankfurt mit einer Mietfläche von insgesamt 60.000 Quadratmetern. Unter anderem zählt eine neue Dependance des Museums für Moderne Kunst zu seinen Mietern.

Foto: Schroders

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.