11. März 2014, 12:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fisch sucht Schwellenland-Bonds

Schwellenland-Bonds sind nach einem unruhigen Jahresstart im Vergleich zu Anleihen aus der industrialisierten Welt attraktiver geworden. Das sagt die Schweizer Fondsgesellschaft Fisch Asset Management.

Schwellenland-Bonds

Der Januar war  von schlechter Wirtschaftsdaten aus China sowie schwacher Währungen beispielsweise in der Türkei und Südafrika geprägt. In der Folge erhöhten die dortigen Zentralbanken die Zinsen.

“Zudem verstärkten schlechte Konjunkturdaten aus den USA das negative Sentiment. Anders der Februar: der vergangene Monat verlief deutlich weniger volatil. Die Interventionen diverser Zentralbanken vermochten den Trend fallender Währungen zu stoppen und folglich die Märkte zu beruhigen. Die Risikoprämien haben sich gegenüber dem Januar um gut 20 Basispunkte eingeengt und notieren aktuell bei knapp 2,3 Prozent”, sagt Philipp Good, Senior Portfolio Manager bei Fisch Asset Management. Beim Vergleich mit amerikanischen und europäischen Anleihen zeige sich zudem, dass Unternehmensanleihen aus den Emerging Markets in Investment-Grade-Qualität einen Prozentpunkt beziehungsweise 1,2 Prozentpunkte mehr Zinsen bieten.

“Keine Grund zur Panik”

Das Marktumfeld bleibt aus Sicht von Good unverändert anspruchsvoll: “Der China-Slowdown und der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine sorgen in erster Linie für Verunsicherung. Auch die sogenannten verletzlichen Fünf – Brasilien, Südafrika, Indonesien, Indien und die Türkei – werden kritisch betrachtet. Zu genereller Unruhe besteht aber kein Grund, denn auch in den entwickelten Industrienationen gibt es schließlich von Zeit zu Zeit Sorgenkinder. Wir sehen unverändert die Tatsache, dass der gesamte positive Ratingtrend der Schwellenländer intakt ist.” Jüngst habe zum Beispiel Uruguay ein Upgrade erhalten.

Diverse Lokalwährungen sind in jüngerer Vergangenheit häufiger unter Druck geraten und werden als Risikofaktor von Investoren gesehen. “Sicherlich kommt dem Bond-Picking im aktuellen Umfeld eine noch höhere Bedeutung zu. Aufgrund des Rendite-Risiko-Profils bleiben Emerging Markets-Bonds in Investment-Grade-Qualität eine interessante Alternative für Anleiheninvestoren”, so Good.

Fisch Asset Management verwaltet für seine Kunden aktuell rund 6,1 Milliarden Euro. (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Klaus Hermann: “Keine Angst vor Veränderung”

Digitalisierung bedeutet Veränderung. Produkte, Prozesse und Strukturen wandeln sich stetig. Ein Grund für Besorgnis ist dies jedoch nicht wie Versicherungsentertainer Klaus Hermann meint. Er nahm sich des Themas mit einem Augenzwinkern an und begeisterte mit seiner Performance die Teilnehmer des 2. Digital Day. Sein Auftritt als Film

mehr ...

Immobilien

Nachhaltige Finanzen: EU-Taxonomie schießt über das Ziel hinaus

Medienberichten zufolge haben sich Vertreter des Europäischen Parlaments und des unter der finnischen Ratspräsidentschaft stehenden Rates der Europäischen Union auf eine Taxonomie-Verordnung geeinigt, wonach allgemein verbindlich festgelegt wird, welche Investments in der EU als nachhaltig gelten. Der Kompromiss umfasst einige bisher äußerst kontrovers diskutierte Punkte.

mehr ...

Investmentfonds

Anteil fauler Kredite steigt in Deutschland

Als notleidende beziehungsweise faule Kredite werden Darlehen bezeichnet, deren Rückzahlung mehr als 90 Tage in Verzug sind. In Europa summieren sich entsprechende Kredite aktuell auf ein Volumen von 562 Milliarden Euro. In Deutschland ist der Anteil zuletzt gestiegen.

mehr ...

Berater

Start-ups: So klappts mit der Steuervorauszahlung

Welches sind die häufigsten Stolpersteine in der steuerlichen Betrachtungsweise von Startups und wie sich das Business auf solide, finanzielle Beine stellen können, ohne später böse Überraschungen zu erleben.

mehr ...

Sachwertanlagen

Primus Valor schließt Fonds 9 mit 100 Millionen Euro Anlegergeld

Der Asset Manager Primus Valor hat den Publikums-AIF ImmoChance Deutschland 9 Renovation (ICD 9 R+) nach mehreren Erhöhungen des Zielvolumens mit dem maximal möglichen Eigenkapital geschlossen. Der Schluss-Spurt verlief rasant.

mehr ...

Recht

Das bringt 2020 für die Steuerzahler

Pünktlich zum Jahreswechsel verändern sich einige Regelungen im Bereich Steuern. So können Arbeitnehmer etwa eine höhere Verpflegungspauschale geltend machen, Steuerzahler mit Kindern stehen höhere Freibeträge zu und der Fiskus begünstigt die Altersvorsorge. Die wichtigsten Änderungen im kommenden Jahr für Steuerzahler.

mehr ...