Invesco: Smart Beta liegt im Trend

Smart Beta-Strategien werden zunehmend als Ergänzung zu aktiven Strategien eingesetzt. Wie die Invesco Powershares Studie zeigt, halten 32 Prozent der derzeitigen Smart Beta-Nutzer die Strategien für eine attraktive Lösung, die eine Lücke zwischen aktivem und passivem Management schließt. 29 Prozent sehen Smart Beta als gute Ergänzung zu aktiven Strategien. Fast ein Drittel (30 Prozent) der Befragten hält es für denkbar, dass sich Smart Beta-Strategien im Mainstream etablieren.

[article_line type=“most_read“ cat=“Investmentfonds“]

Fundamental versus kapitalisierungsgewichtete Indizes

Zudem meinen 57 Prozent der Befragten, dass fundamental gewichtete Indizes den Markt besser abbilden als andere, nicht kapitalisierungsgewichtete Indizes. Im Zuge des wachsenden Anlegerinteresses an Smart Beta-Produkten halten zwei Drittel der Befragten (66 Prozent) Indexstrategien für zunehmend wichtig für ihr Geschäft.

Die Nachfrage nach nicht kapitalisierungsgewichteten Indizes ist groß: In Italien sind 86 Prozent der Befragten der Ansicht, dass diese einen intelligenteren Ansatz der indexbasierten Kapitalanlage darstellen als traditionelle, nach dem Marktwert gewichtete Indizes. Diese Meinung teilen zwei Drittel (63 Prozent) der Umfrageteilnehmer in Großbritannien.

Seite drei: „Wachstum maßgeblich voran getrieben“

1 2 3Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.