Anzeige
4. Dezember 2014, 10:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

UBS lanciert Corporate-Bonds-ETF

Die UBS AG baut ihr Angebot an Fixed-Income-ETFs weiter aus und hat einen neuen ETF auf US-Unternehmensanleihen am Xetra-Segment der Deutschen Börse gelistet.

Etfs-indexfonds in UBS lanciert Corporate-Bonds-ETF

UBS-ETF auf Unternehmensanleihen setzt auf Papiere zwischen einem und fünf Jahren Laufzeit.

Der UBS ETF – Barclays US Liquid Corporates 1-5 Year Ucits ETF (USD) A-dis (LU1048314949) bietet Investoren die Möglichkeit, US-amerikanische Investmentgrade-Unternehmensanleihen aus verschiedenen Branchen und mit unterschiedlichen Laufzeiten in einer Position zu bündeln.

Restlaufzeit der Papiere von mindestens einem Jahr

Die in US-Dollar denominierten Unternehmensanleihen weisen dabei eine Restlaufzeit von mindestens einem und höchstens fünf Jahren auf. “Auf der Suche nach Alternativen zu den niedrigen Renditen bei Staatsanleihen rücken Corporate Bond-ETFs immer stärker in den Fokus von Investoren”, sagt Dag Rodewald, Leiter Vertrieb UBS ETFs Deutschland.

Höhere Renditen als bei Staatsanleihen

Während Staatsanleihen von Ländern mit guten oder sehr guten Bonitätsnoten wie den USA oder Deutschland derzeit nur geringe Renditen bieten und entsprechende Staatsanleihen mit längerer Laufzeit die Gefahr relativ starker Kursverluste im Fall steigender Zinsen bergen, könnten Unternehmensanleihen mit Ratings im Investmentgrade-Bereich eine interessante Alternative sein.

Index umfasst 109 Titel

Einen einfachen Zugang zu diesen Anleihen biete der neue UBS ETF. Der UBS ETF – Barclays US Liquid Corporates 1-5 Year Ucits ETF (USD) A-dis investiert in Corporate Bonds, die von US-Unternehmen aus drei unterschiedlichen Branchen (Industrieunternehmen, Versorger und Finanzinstitutionen) begeben werden. Der Barclays US Liquid Corporates 1-5 Year konzentriert sich dabei auf Unternehmensanleihen mit Investmentgrade-Ratings. Derzeit umfasst der Index 109 Titel, die jeweils eine Restlaufzeit von ein bis fünf Jahren haben.

Die Total Expense Ratio für den Fonds beträgt o,18 Prozent per annum.

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Grundrente wird offensichtlich konkreter

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil plant eine Grundrente für Geringverdiener. Erste Präzisierungen wurden jetzt bekannt. 

mehr ...

Immobilien

Wüstenrot Immobilien: Vermittlungsrekord und Absage an das Bestellerprinzip

Die Wüstenrot Immobilien GmbH (WI) konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 erneut einen neuen Rekord bei den Vermittlungen verbuchen und spricht sich gegen das geplante Bestellerprinzip aus.

mehr ...

Investmentfonds

Absolute-Return: “Volatilität ist an sich nichts schlechtes”

Steigende Volatilität allein ist noch kein Grund, in Absolute-Return-Strategien zu investieren. Über die Stärken und Schwächen der Assetklasse sprach Cash. mit Claudia Röring, Leiterin Produktmanagement bei Lupus alpha.

mehr ...

Berater

Rankel: Mit Social Media Kunden gewinnen

Jeder zweite Facebook-Account eines Maklers ist inaktiv. Das zeigt: Viele Berater nehmen sich zwar vor, über Social Media Kunden zu gewinnen. Doch sie wissen nicht wie.

Die Rankel-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Solar-Emission in Schwierigkeiten

Die te Solar Sprint IV GmbH & Co. KG warnt davor, dass sich gegenüber den Anlegern ihrer Nachrangdarlehen die Erfüllung der Verpflichtungen auf Zins- und Rückzahlung verschiebt. Es bestehe die Gefahr des Ausfalls von Forderungen gegenüber Projektgesellschaften.

mehr ...

Recht

Incentives – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...