Anzeige
Anzeige
18. November 2015, 08:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Absolute Return erhöht Risikostreuung

Investoren müssen sich an niedrige Erträge und stärkere Kurschwankungen gewöhnen. Candriam Investors Group, die europäische Assetmanagement-Tochter von New York Life Investment Management, sieht hier neue Diversifikationsmöglichkeiten, um höhere Renditen zu erzielen und sich vor den Risiken traditioneller Anlagen zu schützen.

Fabrice-Cuchet in Absolute Return erhöht Risikostreuung

Fabrice Cuchet, Candriam: “Absolute-Return-Fonds sorgen für zusätzlichen Ertrag.”

Auf der aktuellen Absolute Performance Roadshow empfiehlt Candriam Absolute-Return-Fonds als attraktive Alternative.

“Absolute-Return-Fonds verringern die Risiken eines diversifizierten Portfolios und sorgen in einer Welt mit extrem niedrigen Zinsen für zusätzlichen Ertrag. Die Produkte profitieren sogar von der höheren Volatilität, denn diese geht oft mit einer stärkeren Ertragsstreuung einher, die zusätzliche Möglichkeiten für aktiv gemanagte und flexible Ansätze schafft”, sagt Fabrice Cuchet, Head of Alternative Investments und Mitglied der Geschäftsleitung von Candriam.

Ausfallrate von Hochzinsanleihen liegt unter langfristigem Durchschnitt

Ein fester Bestandteil der Absolute-Return-Strategien ist der globale Markt für Hochzinsanleihen. In einem parallel zur Roadshow veröffentlichen Positionspapier analysiert Candriam das Potenzial dieses Segments. In Europa umfasst die Assetklasse 350 Milliarden US-Dollar, das sind mittlerweile rund 20 Prozent des US-High-Yield-Marktes – und sie wird weiter wachsen: Candriam erwartet für das Jahr 2015 ein Rekordniveau an Emissionen in Höhe von 125 Milliarden Euro. Der Markt für High-Yield-Anleihen in Europa umfasst neue Sektoren und Emittenten, er ist damit größer und breiter als je zuvor. Zuflüsse in Höhe von rund neun Milliarden Euro verzeichneten europäische High-Yield-Fonds in den ersten zehn Monaten 2015.

Die Ausfallrate von europäischen Hochzinsanleihen der vergangenen 12 Monate liegt mit derzeit 2,4 Prozent deutlich unterhalb des langfristigen Durchschnitts von 4,2 Prozent. Die Ratingagentur Moodys erwartet in Europa bis September 2016 nur einen moderaten Anstieg der Ausfallrate auf 3,6 Prozent. “Bei der Auswahl der Emittenten und Sektoren muss man die richtigen Entscheidungen treffen. Es gibt viele Chancen, aber man muss sehr selektiv vorgehen”, so Patrick Zeenni, Senior Fund Manager & Deputy Head of High Yield & Credit Arbitrage bei Candriam.

Absolute-Return: Vom Nischenkonzept zum Hauptbestandteil

Als Absolute-Return-Pionier setzt Candriam seit 1996 auf Diversifikation. Das Unternehmen bietet Fonds mit niedriger oder mittlerer Volatilität und managt eine Vielzahl von Produkten mit unterschiedlichen Strategien: Index-Arbitrage, Risk-Arbitrage, Long/Short Credit, Global Macro, Managed Futures sowie flexible Wandelanleihe- und Aktienprodukte. Schon bald wird Candriam sein Angebot ergänzen – um zwei neue Absolute-Return-Strategien im Bereich Wandelanleihen und Equity Market Neutral. “Die unsichere Weltkonjunktur und begrenzte Marktliquidität wird in den nächsten Jahren für höhere Volatilität sorgen. Für Absolute-Return-Manager ist das gut. In diversifizierten Portfolios werden ihre Strategien daher immer wichtiger. Was früher ein Nischenkonzept war, könnte zu einem Hauptbestandteil vieler Portfolios werden”, so das Fazit von Fabrice Cuchet. (fm)

Foto: Candriam

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

Financial Advisors Awards 2017: And the winners are…

Das Hamburger Medienhaus Cash. hat am 22. September im festlichen Rahmen der Cash.Gala die Financial Advisors Awards 2017 in sieben Kategorien für gleichzeitig innovative, transparente, vermittlerorientierte und kundenfreundliche Produkte der Finanzdienstleistungsbranche vergeben.

mehr ...

Immobilien

Fast vier von zehn Haushalten stark durch Mieten belastet

Fast vier von zehn Mieter-Haushalten in Deutschland müssen mehr als 30 Prozent ihres Einkommens für die Miete ausgeben. Etwa jeder sechste Haushalt zahlt sogar mehr als 40 Prozent des Nettoeinkommens für die Bruttokaltmiete.

mehr ...

Investmentfonds

Das Risiko an den Märkten ist nicht größer geworden

Die Welt ist voller Unsicherheiten. Es ist jedoch kaum möglich, stichhaltige Argumente für die Auffassung zu finden, die Unsicherheit sei derzeit ungewöhnlich hoch. Hurrikane, geopolitische Konflikte, Unklarheit über den politischen Kurs und potenzielle Umwälzungen in der Wirtschaft hat es in praktisch jedem Jahrzehnt seit dem Zweiten Weltkrieg gegeben, sagt Valentijn van Nieuwenhuijzen von NN Investment Partners.

mehr ...

Berater

AfW: Ehemaliger Vorstand Carsten Brückner verstorben

Der langjährige Vorstand des Bundesverbands Finanzdienstleistung AfW Carsten Brückner ist plötzlich und unerwartet verstorben. Seine Vorstandstätigkeit musste er Anfang dieses Jahres aus gesundheitlichen Gründen aufgeben.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A“ für DFV Hotel Weinheim

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Fonds „DFV Hotel Weinheim“ der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG aus Hamburg mit insgesamt 81 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A).

mehr ...

Recht

Das können Vermieter von der Steuer absetzen

Wer eine Immobilie vermietet, erzielt nicht nur Mieteinnahmen, sondern muss auch eine Reihe von Kosten tragen. Cash. gibt einen Überblick über die wichtigsten Positionen, die von der Steuer abgesetzt werden können.

mehr ...