Anzeige
Anzeige
27. Juli 2015, 15:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“So aussichtsreiche Unternehmen wie im Biotechsektor sind rar”

Dr. Noushin Turner managt bei der Deutschen Asset & Wealth Management in Frankfurt den DWS Biotech und sprach mit Cash. über Investmentchancen im Segment Biotechnologie.

Biotechsektor

Noushin Turner bevorzugt Biotechfirmen mit geringem Risiko und günstigem Kurs.

Cash.: Was spricht für Investments in den Gesundheitsmarkt und speziell in das Segment Biotechnologie?

Turner: Der Gesundheitsmarkt ist ein Wachstumssektor. Treibender Faktor ist die Demografie. In den Industrienationen altert die Bevölkerung. Zudem führen Änderungen des Lebensstils zu einem erhöhten Vorkommen von chronischen Erkrankungen. Speziell der Biotechnologie-Sektor weist viele Innovationen im Bereich lebenserhaltende und -verlängernde Therapien auf. So gelingt aktuell endlich der Durchbruch von neuen Technologien, an denen zehn bis zwanzig Jahre lang gearbeitet wurde, wie zum Beispiel in der Gentherapie, den Immunotherapien für die Onkologie, Gene editing, Antisense beziehungsweise RNA-Interferenz.

Die Aktienkurse sind in den letzten Jahren stark geklettert. Wie lautet Ihre Einschätzung der Bewertungen?

Die Bewertungen sind derzeit gemischt. Während Large Caps meist attraktiv bewertet sind, sollte man bei den Small- und Mid Caps selektiv vorgehen. Grundsätzlich sorgt die Übernahmewelle und der anhaltende Appetit der Pharmariesen weiterhin für ein gutes Umfeld der Biotech-Aktien.

In Ihrem Portfolio machen die Top-10-Positionen mehr als 50 Prozent des Fondsvermögens aus. Wie kommt es zu dieser Konzentration?

Wir investieren aktuell am liebsten in Biotechunternehmen, die gute Wachstumsaussichten und positive Cashflows aufweisen. Das sind Unternehmen mit eher moderatem Risikoprofil und attraktiven Bewertungen. Im aktuellen Umfeld fühlen wir uns mit dieser Strategie sehr gut positioniert.

Seite zwei: “Wachstumskräftige Unternehmen wie Biotechnologiewerte sind eine gern gesuchte Rarität”

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Reform der Betriebsrente – VV-Fonds – Crowdinvesting – Maklerpools

Ab dem 23. November im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

SPD: “Bürgerversicherung ist keine Einheitskasse”

Die SPD ist der Ansicht, dass das Konzept der von ihr propagierten Bürgerversicherung falsch wiedergegeben wird. So wolle die SPD weder eine Einheitskasse einführen, noch die privaten Krankenversicherungen abschaffen.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Drei Fakten die Immobilienmakler kennen sollten

Eine schnelle und solide Finanzierung der Wunschimmobilie ist nicht allein für den Bauherren oder Käufer wichtig, sondern auch für den Immobilienmakler. Der Finanzdienstleister Dr. Klein erklärt, was Makler heutzutage zur Baufinanzierung wissen sollten.

mehr ...

Investmentfonds

Carsten Mumm wird Chefsvolkswirt bei Donner & Reuschel

Die Privatbank Donner & Reuschel hat Carsten Mumm zum Chefvolkswirt ernannt. Mumm arbeitet schon seit mehreren Jahren für die Bank. Die letzten Jahre leitete er die Kapitalmarktanalyse und war verantwortlich für die Erstellung der Konunktur- und Kapitalmarktprognosen.

mehr ...

Berater

Blau direkt baut Führungsebene weiter aus

Wie der Maklerpool Blau direkt mitteilt, wird Jonas Hoffheinz Prokurist beim Lübecker Unternehmen. Die Gesellschafterversammlung wird ihn demnach zum Jahreswechsel in das Handelsregister eintragen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Riesen-Krach bei Lloyd Fonds – Teichert muss gehen

Der Aufsichtsrat der Lloyd Fonds AG, Hamburg, hat beschlossen, mit dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Torsten Teichert Verhandlungen über eine vorzeitige Beendigung seiner Vorstandstätigkeit aufzunehmen. Auch ein Aufsichtsrat legt sein Mandat nieder.

mehr ...

Recht

Kleinstornis: Nachbearbeitungspflichten können auch dort bestehen

Kommt es zu Stornierungen von vermittelten Versicherungsverträgen ist der Streit zwischen Handelsvertreter und Versicherer oft programmiert. Gerade wenn der Handelsvertretervertrag bereits beendet wurde, streiten die Parteien über Provisionsrückforderungen des Versicherers.

mehr ...