C-Quadrat verstärkt Management

Die österreichische Fondsgesellschaft C-Quadrat hat mit Cristobal Mendez de Vigo y zu Loewenstein (42) ihr Management verstärkt.

Cristobal Mendez de Vigo y zu Loewenstein, C-Quadrat

Mendez de Vigo soll die Aufgaben eines Group-CFOs wahrnehmen sowie im Bereich Unternehmensentwicklung und M&A tätig sein. Damit soll er insbesondere das weitere internationale Wachstum von C-Quadrat unterstützen.

Erfahrungen aus BCM-Übernahme

Mendez de Vigo war zuvor bereits für Dresdner Asset Management und Allianz Global Investors tätig, übernahm später die Funktion des CEOs von Allianz Global Investors in Australien.

Danach wechselte er als Group Head of Distribution and Business Development zur britischen Fondsgesellschaft F&C. Ab September 2011 war er als Managing Partner der auf M&A spezialisierten Gesellschaft Blulicap in London tätig. In dieser Rolle begleitete er die Übernahme des Londoner Asset Managers BCM durch C-Quadrat.

[article_line tag=“Aktienfonds“]

C-Quadrat-Unternehmensgründer und Vorstand Alexander Schütz sagt: „C-Quadrat wird seinen Internationalisierungskurs in den nächsten Jahren Richtung Asien, Middle East und Südamerika fortsetzen. Cristobal Mendez de Vigo bringt das entsprechende Know-how mit, um uns auf diesem Weg tatkräftig zu unterstützen. Darüber hinaus kennt er die C-Quadrat-Gruppe aus der Akquisition von C-Quadrat Asset Management (UK) LLP in London (vormals BCM & Partners LLP) bereits sehr gut. Das gesamte Management-Team von C-Quadrat freut sich, mit Cristobal eine hochkarätige Verstärkung zu bekommen.“ (mr)

Foto: C-Quadrat

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.