Anzeige
18. März 2015, 10:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dax kommt nicht wieder in Schwung

Am Aktienmarkt herrscht gespannte Ruhe. Die Anleger warten auf Signale der US-Währungshüter, wann die erwartete Zinswende nun wirklich kommt. Der Dax hat am Mittwoch nach dem Rückschlag vom Dienstag zunächst keine klare Richtung eingeschlagen.

Aktien-Anleger-Brokerage-Index in Dax kommt nicht wieder in Schwung

Gewinnmitnahmen hatten den Dax am Dienstag wieder unter die runde Marke gedrückt.

Zur Wochenmitte gibt die amerikanische Geldpolitik den Ton an. Nach ihrer zweitägigen Sitzung dürfte die US-Notenbank Fed am Abend zwar mit dem Leitzins weiter an der Nulllinie bleiben, allerdings nicht mehr lange: Viele Fachleute rechnen damit, dass die Fed den verbalen Startschuss für baldige Zinsanhebungen gibt.

Davor dürften sich deshalb viele Investoren zurückhalten, kommentierte Marktstratege Stan Shamu vom Broker IG.

Wochenlange Rekordjagd

Knapp eine Stunde nach dem Handelsstart notierte der deutsche Leitindex 0,04 Prozent fester bei 11.968,14 Punkten. Nachdem er zum Wochenauftakt seine wochenlange Rekordjagd mit dem erstmaligen Sprung über 12.000 Punkte gekrönt hatte, hatten ihn Gewinnmitnahmen am Dienstag wieder unter die runde Marke gedrückt.

Der MDax der mittelgroßen Werte gewann am Mittwochmorgen 0,29 Prozent auf 20 775,48 Punkte, während der Technologiewerte-Index TecDax um 0,54 Prozent auf 1645,96 Punkte vorrückte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 sank um 0,04 Prozent auf 3670,77 Punkte.

Kursbewegende Unternehmensnachrichten rar

Kursbewegende Unternehmensnachrichten waren erst einmal rar gesät. Die Aktien der Lufthansa gehörten mit minus 1,31 Prozent zu den größten Verlierern, was Börsianer auf die angekündigte Ausweitung des Pilotenstreiks zurückführten. Am Vortag hatten die Titel allerdings als Dax-Spitzenreiter im Leitindex geschlossen – trotz der schon für den (heutigen) Mittwoch angekündigten Bestreikung innerdeutscher Kurz- und Mittelstrecken.

Im MDax nahmen die Brenntag-Titel mit Gewinnen von 3,14 Prozent den ersten Platz ein. Der Chemikalienhändler habe eine starke Bilanz für 2014 vorgelegt, schrieb Analyst Thomas Maul von der DZ Bank. Der Ausblick sei wie immer zu diesem frühen Zeitpunkt vage, enthalte aber einen optimistischen Grundton.

Quelle: dpa

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Ergo entlässt Vertriebsvorstand

Der ehemalige Vertriebsvorstand des Versicherers Ergo, Stephan Schinnenburg, muss seinen Vorstandsposten räumen, da er wiederholt verbal ausfällig geworden ist. Das meldet das “Manager Magazin” am Freitag. Damit geht der stetige Wechsel der Vorstände bei der Ergo weiter.

mehr ...

Immobilien

Gewerbeinvestment: Risikoakzeptanz wächst deutlich

Die Immobilieninvestment-Plattform Brickvest stellt in ihrem Investoren-Barometer für das Jahresendquartal 2017 eine deutlich höhere Risikoakzeptanz gerade bei deutschen Investoren fest. Gleichzeitig gibt Deutschland die Spitzenposition als Zielmarkt ab.

mehr ...

Investmentfonds

Die durchschnittlichen Renditen der Dax-Titel

Deutsche sollten verstärkt mit Aktien für ihr Alter vorsorgen. Das ist eine der Botschaften des Deutschen Aktieninstituts. Auf der Website des Instituts kann seit Freitag das Dax-Rendite-Dreieck runtergeladen werden, das die durchschnittliche Rendite der Dax-Titel über verschiedene Zeiträume hinweg zeigt.

mehr ...

Berater

Vertriebsrecht: Was sich 2018 für Verkäufer ändert

Für Vertriebsmitarbeiter bedeutet der Jahresneuanfang durch angehäufte Arbeit und neue Aufgaben oft Stress. Sich dann noch über die aktuelle Rechtslage zu informieren kann da schnell schwierig werden. Hier die wichtigsten Gesetzesänderungen im Überblick.

Gastbeitrag von Oliver Kerner, OK-Training

mehr ...

Sachwertanlagen

“Das erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte”

Das Hamburger Emissionshaus HEH hat 2017 drei Flugzeugfonds mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von zusammen rund 82 Millionen Euro aufgelegt und platziert. Die Platzierungsgeschwindigkeit nahm dabei zu.

mehr ...

Recht

BFH-Urteil: Kosten für Dauertestamentsvollstreckung

Ob bei minderjährigen oder unerfahrenen Erben oder für die Fortführung eines Unternehmens: eine Dauertestamentsvollstreckung kann helfen, den Nachlass ordnungsgemäß zu verwalten. Was aber, wenn Erben die Kosten für die Vollstreckung steuerrechtlich geltend machen wollen?

mehr ...