Depotbanken steigern verwahrtes Fondsvermögen

Die Depotbanken verwahren hierzulande 14 Prozent mehr Fondsvermögen als noch vor einem Jahr. Nach Angaben des Branchenverbands BVI betreuen die 47 Verwahrstellen in Deutschland aktuell ein Vermögen von mehr als 1,6 Billionen Euro.

Die jüngsten Daten des Verbands sind vom Jahresende 2014. Die Liste führt die BNP Paribas Securities Services Frankfurt mit einem Vermögen von 346 Milliarden Euro an. Es folgen die State Street Bank mit 214 Milliarden Euro und die Bank of New York Mellon Frankfurt mit 168 Milliarden Euro.

BNP Paribas Securities liegt vorn

Zusammen haben die zehn größten Verwahrstellen einen Marktanteil von insgesamt 85 Prozent. Bei neun Banken liegt das verwahrte Vermögen unter einer Milliarde Euro, und 21 Banken betreuen ein Vermögen zwischen einer und zehn Milliarden Euro.

Das verwahrte Fondsvermögen je Gesellschaft:

BNP Paribas Securities 345,6 Milliarden Euro

State Street Bank 214 Milliarden Euro

The Bank of New York Mellon 168,1 Milliarden Euro

J.P. Morgan 161,5 Milliarden Euro

DZ Bank Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank 116,5 Milliarden Euro

HSBC Trinkaus & Burkhardt 114,7 Milliarden Euro

Dekabank Deutsche Girozentrale 102,5 Milliarden Euro

Caceis Bank Deutschland GmbH 59,5 Milliarden Euro

Landesbank Baden-Württemberg 50,3 Milliarden Euro

Landesbank Hessen-Thüringen 40,3 Milliarden Euro

Sonstige 239,8 Milliarden Euro

(mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.