Anzeige
17. November 2015, 08:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DNCA lanciert Absolute Return Fonds

Der französische Asset Manager DNCA hat einen neuen vermögensverwaltenden Fonds aufgelegt, der wenig von Zinsprodukten abhängig ist. Der Absolute-Return-Fonds DNCA Invest Velador investiert in europäische Aktien und vervollständigt die Absolute-Return-Palette von DNCA.

Cyril Freu DNCA-Kopie in DNCA lanciert Absolute Return Fonds

Cyril Freu managt den neuen DNCA-Fonds

Das Aktienexposure des DNCA Invest Velador kann zwischen null und 50 Prozent schwanken. Das Fondsmanagement-Team bilden Mathieu Picard, Boris Bourdet und Wladimir Poux, geleitet wird es von Cyril Freu.

Von Marktbewegungen unabhängige Performance

Wie auch die anderen Fonds dieser Palette setzt der DNCA Invest Velador auf eine regelmäßige und von den Marktbewegungen weitgehend unabhängige Performance. Der Fonds hat einen größeren Spielraum bei der Marktexposure (0/50%) als DNCA Invest Miura (minus 20/plus 20) und Miuri (minus 30/plus 30).

Ziel von Velador ist es, den Referenzindex zu übertreffen, der sich zu 25 Prozent aus dem Eurostoxx 50 Net Return und zu 75 Prozent aus dem EONIA zusammensetzt. Die Volatilität des Fonds liegt unter acht Prozent und Velador verfolgt eine ähnliche Managementstrategie wie der DNCA Invest Miuri. Im Fokus der Anlageentscheidungen stehen die Fundamentalanalyse europäischer Unternehmen und ihre Bewertungsniveaus. Das Fondsmanagement setzt auf europäische Aktien, die in der Lage sind, ihre Sektor- oder die Marktindizes zu übertreffen.

“Fonds für Anleger, die wenig Marktrisiko wollen”

Zusätzlich zum Marktexposure zwischen null und 50 Prozent, basiert die Performance im Wesentlichen auf der Differenz zwischen den ausgewählten Titeln und den Branchenindex- oder Aktienindex-Futures, die dagegen verkauft werden.

Cyril Freu, stellvertretender Leiter des Portfoliomanagements und Manager des Fonds, erläutert: “Der DNCA Invest Velador ist besonders für Anleger interessant, die von unserem Know-how auf dem Gebiet europäischer Aktien profitieren wollen, ohne dabei ein großes Marktrisiko einzugehen. Da das Profil des neuen Fonds etwas stärker richtungsorientiert ist als beim DNCA Invest Miuri und beim DNCA Invest Miura, kann DNCA den Anlegern nun ein vollständiges Sortiment an Absolute-Return-Anlagestrategien anbieten.”

Jan Schünemann, Global Product Manager, ergänzt: “Ziel des DNCA Invest Velador ist es, eine regelmäßige, beständige Rendite bei mäßiger Volatilität zu erzielen. Er gehört in die Portfolios von Anlegern, die den Nullrenditen risikoloser Anlagen entgehen, sich aber auch nicht zu sehr den Risiken der Aktienmärkten aussetzen wollen.” (fm)

Foto: DNCA

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Studie: 23 Millionen Opfer von Cyber-Kriminalität in Deutschland

In Deutschland sind im vergangenen Jahr laut einer aktuellen Studie 23 Millionen Menschen Opfer von Cyberkriminalität geworden. Das entspreche mehr als einem Drittel der Erwachsenen, die regelmäßig online seien (38 Prozent), betonte das amerikanische IT-Sicherheitsunternehmen Norton by Symantec.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Mindestens drei Prozent tilgen

Ein Drittel aller Kunden, die im Jahr 2017 eine Allianz Baufinanzierung neu abgeschlossen haben, setzte auf Tilgungsraten von mehr als fünf Prozent der Kreditsumme. Vor zehn Jahren waren es gerade mal sieben Prozent.

mehr ...

Investmentfonds

Was die deutsche Finanzbranche über Bitcoin denkt

Werden Digitalwährungen wie der Bitcoin unser klassisches Finanzsystem ersetzen? Das ist eine der Fragen, die das Center for Financial Studies Finanzunternehmen und -Dienstleister in Deutschland gestellt hat.  So hat die Branche geantwortet:

mehr ...

Berater

“Umfangreiche Weiterqualifizierung ist zwingend notwendig”

IDD und Mifid II werden die Rahmenbedingungen für Vermittler deutlich verschärfen, meint Unternehmensberater Hans Peter Wolter. Mit Cash. hat er über die zu erwartenden Folgen der Regulierungsschritte und die Wahrscheinlichkeit eines LV-Provisionsdeckels gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

RWB steigert erneut die Rückflüsse

Die RWB PrivateCapital Emissionshaus AG, eine Tochter der RWB Group, hat zum dritten Mal in Folge ein neues Rekordergebnis für ihre Privatkundenfonds erzielt.

mehr ...

Recht

Vertriebsrecht: Was sich 2018 für Verkäufer ändert

Für Vertriebsmitarbeiter bedeutet der Jahresneuanfang durch angehäufte Arbeit und neue Aufgaben oft Stress. Sich dann noch über die aktuelle Rechtslage zu informieren kann da schnell schwierig werden. Hier die wichtigsten Gesetzesänderungen im Überblick.

Gastbeitrag von Oliver Kerner, OK-Training

mehr ...