Neuer Total-Return-Fonds von Erste AM

Die österreichische Erste Asset Management legt mit dem Erste Total Return Fixed Income einen Fonds für flexible Anleiheinvestments auf.

Der neue Rentenfonds der Erste AM soll dem Niedrigzinsumfeld trotzen.

 

Investiert wird in Renten, Währungen und andere Instrumente. Staatsanleihen gehören ebenso zum Anlageuniversum wie Investmentgrade-Unternehmensanleihen, Hochzinsanleihen, Schwellenländeranleihen und Devisentermingeschäfte.

Unabhängig von Benchmarks

Alexander Fleischer, Head of Fixed Income, betont, dass es sich um einen Benchmark-unabhängigen Anleihe-Mischfonds handelt: „Der Fonds bietet Investoren Zugang zu einer Vielzahl von Anleiheklassen. Um auch im Niedrigzinsumfeld attraktive Erträge zu generieren, nutzen wir durch aktives Management von Zinsen, Währungen und Kreditrisiken mehrere Ertragsquellen.“

[article_line]

Zur laufenden Überwachung des Portfoliorisikos will die Erste AM drei quantitative Indikatoren nutzen: „Die Indikatoren liefern in Extremsituationen Signale zur Risiko-reduktion. Die finale Entscheidung über das Ausmaß der Investments in riskante Anlageklassen trifft das Fondsmanagement jedoch diskretionär. Auf diese Weise nutzen wir auch beim Risikomanagement das gesamte Know-how des Erste-AM-Renten-Teams“, so Fleischer. (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.