Anzeige
3. März 2015, 14:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fidelity: Indien erfüllt Erwartungen

Indien macht nach Einschätzung von Experten ökonomische Fortschritte. Teera Chanpongsang und Sandeep Kothari von Fidelity Worldwide Investment sehen mit dem neuen Staatshaushalt den wirtschaftsfreundlichen Wachstumskurs von Premier Narendra Modi bestätigt.

Indien-Ganesha-750 in Fidelity: Indien erfüllt Erwartungen

Indiens Wirtschaft steht nach Einschätzung von Fidelity ein Aufschwung bevor.

 

Chanpongsang managt den Fidelity Emerging Asia Fund und Kothari den Fidelity India Focus Fund.

Pragmatischer Premier

“Premierminister Narendra Modi verfolgt einen pragmatischen Ansatz, der die Konsolidierung des Staatshaushalts mit erhöhten Investitionen in die Infrastruktur des Landes verbindet. Zudem hat Modi den Weg aufgezeigt, wie er das indische Steuersystem vereinfachen, Subventionen straffen und die Geldpolitik anpassen will”, so Kothari.

Die Regierung habe deutlich gemacht, dass Investitionen in die Infrastruktur eine zentrale Rolle spielen: “Das zeigt sich vor allem daran, dass die entsprechenden Ausgaben um ein Drittel erhöht werden und ein nationaler Infrastrukturfonds eingeführt wird. Auch die geplante Einführung einer Steuer auf Waren und Dienstleistungen (Mehrwertsteuer) ist als positiv zu bewerten. Die Kernbotschaft ist, dass sich die Regierung auf Wachstum fokussiert und dabei die finanzielle Disziplin beibehält.”

Indien kann laut den Fidelity-Fondsmanagern in den kommenden Jahren mit das stärkste Wirtschaftswachstum aller asiatischen Staaten erwarten. Chanpongsang erklärt: “Die Erholung wird durch einen starken Binnenkonsum und die Initiativen der Regierung unterstützt, die es Unternehmen künftig erleichtern, in Indien Geschäfte zu machen. Daher bleibe ich mit dem Fidelity Emerging Asia Fund in Indien übergewichtet.” (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Neuer Marketingchef beim Versicherer Die Bayerische

Joachim Zech (50) übernimmt zum 1. Oktober 2018 die Aufgabe als Leiter Marketing bei der Versicherungsgruppe die Bayerische. Er wird neben den klassischen Marketingfunktionen insbesondere die Onlineaktivitäten der Gruppe maßgeblich steuern als Hauptgeschäftsführer der darauf ausgerichteten Tochter Bayerische Online-Versicherungsagentur und -Marketing GmbH.

mehr ...

Immobilien

Deutsche wollen smarter wohnen

Das Smart Home gilt seit einigen Jahren als der Standard von morgen. Eine Deloitte-Studie zeigt: Das Interesse an diesen Anwendungen ist groß, der Datenschutz bleibt jedoch ein wichtiges Thema. Immerhin 13 Prozent der Haushalte verfügen bereits über einen intelligenten Lautsprecher. Bei der Art der bevorzugten Smart-Home-Lösungen gibt es zudem Unterschiede zwischen den Altersgruppen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Inflation ist nicht auf Dauer besiegt

Vor der EZB-Sitzung am Donnerstag fragt sich Darren Williams von Alliance Bernstein, ob Europa die Inflationswende bevorsteht. Aus seiner Sicht gibt es einige Argumente, die dafür sprechen. Es sei gefährlich zu glauben, dass die Inflation besiegt ist. Gastbeitrag von Darren Williams, Alliance Bernstein

mehr ...

Berater

Deutsche Bank überweist 28 Milliarden Euro aus Versehen

Bei der Deutschen Bank knirscht es derzeit nicht nur in der Vorstandsetage. Im täglichen Geschäft hat das größte deutsche Geldhaus vor Ostern aus Versehen 28 Milliarden Euro überwiesen, wie ein Unternehmenssprecher am Freitag in Frankfurt bestätigte – das ist mehr als die gesamte Bank derzeit an der Börse wert ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia gibt weiteren Publikumsfonds in den Vertrieb

Die Patrizia GrundInvest hat den Vertrieb ihres siebten Publikumsfonds gestartet. Er investiert in einer deutschen Tourismusregion. Zudem kündigt das Unternehmen vier weitere alternative Investmentfonds (AIFs) für Privatanleger noch für dieses Jahr an.

mehr ...

Recht

Bürgschaften sind keine nachträglichen Anschaffungen

Wird ein Gesellschafter im Insolvenzverfahren als Bürge für Verbindlichkeiten der Gesellschaft in Anspruch genommen, so kann er dies nicht mehr als nachträgliche Anschaffungskosten werten und somit auch nicht mehr steuermindernd geltend machen. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil (Aktenzeichen: IX R 36/15). Gastbeitrag von Holger Witteler, Kanzlei Husemann, Eickhoff, Salmen & Partner

mehr ...