16. April 2015, 11:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Konjunktur: Deutsche Wirtschaft startet durch

Die deutschen Konjunkturforscher haben ihre Prognose für das laufende Jahr deutlich angehoben. Statt einer um 1,2 Prozent steigenden Wirtschaftsleistung erwarten sie nun ein Plus von 2,1 Prozent.

Ifo Institut

Die Konjunkturforscher haben ihre Prognosen für Deutschlands Wirtschaftswachstum angehoben.

 

Wesentliche Gründe für den neuen Optimismus sind die niedrigen Notierungen von Öl und Euro: “Der niedrige Ölpreis lässt den Deutschen mehr Geld für den Konsum, der niedrige Euro schiebt die Exporte an“, erklärt Timo Wollmershäuser, Konjunkturchef beim Münchener Ifo Institut, das bei der gemeinsamen Analyse der beteiligten Forschungsinstitute die Federführung hat.

Arbeitslosigkeit nimmt ab

Außerdem soll 2015 die Arbeitslosenquote von 6,7 Prozent auf 6,3 Prozent zurückgehen, um dann im kommenden Jahr weiter auf 5,9 Prozent zu sinken. Für das kommende Jahr erwarten die Forschungsinstitute in ihrer Frühjahrsprognose 1,8 Prozent Wachstum.

Die Inflation wird nach Meinung der Wissenschaftler anziehen: Bei den Verbraucherpreisen erwarten die Forscher einen Anstieg um 0,5 Prozent in diesem und 1,3 Prozent im kommenden Jahr.

Der Überschuss der deutschen Leistungsbilanz soll weiter steigen auf einen neuen Rekordwert von 256 Milliarden Euro. Das entspräche 8,5 Prozent der Jahreswirtschaftsleistung. Im Vorjahr waren es knapp 220 Milliarden Euro oder 7,6 Prozent. Für 2016 prognostizieren die Experten sogar 266 Milliarden Euro und damit abermals 8,5 Prozent Überschuss.

Der Staat inklusive Bund, Länder, Gemeinden und Sozialversicherung wird der Prognose zufolge in diesem Jahr knapp 21 Milliarden Euro Überschuss erwirtschaften, nach 18 Milliarden Euro 2014. Im kommenden Jahr dürfte der Überschuss weiter auf knapp 26 Milliarden Euro steigen. Vor diesem Hintergrund fordern die Konjunkturforscher eine grundlegende Reform der Lohn- und Einkommensteuer – der Zeitpunkt sei so günstig wie noch nie. (mr)

Foto: Shutterstock

 

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Allianz: Aylin Somersan Coqui wird neue Personalvorständin

Aylin Somersan Coqui (42) wird zum 1. April 2019 neue Personalvorständin der Allianz Deutschland. Sie tritt die Nachfolge von Ana-Cristina Grohnert an, die die Allianz zum gleichen Zeitpunkt verlässt. Coqui ist derzeit als Chief Human Resources Officer (CHRO) in der Allianz SE tätig und verantwortet dort die gruppenweite Personalstrategie.

mehr ...

Immobilien

Zinssicherung oder Renditefalle? Geschäft mit Bausparverträgen wächst

Die niedrigen Zinsen halten die Sparer in Deutschland nicht davon ab, Bausparverträge abzuschließen. Branchenprimus Schwäbisch Hall stoppte 2018 den Rückgang der beiden vorangegangenen Jahre.

mehr ...

Investmentfonds

Portfolios und Performances mit neuem Tool effektiv bewerten

Wisdom Tree, Sponsor von Exchange-Traded Funds (“ETF”) und Exchange-Traded Products (“ETP”), hat die WisdomTree Investor Solutions-Plattform lanciert.

mehr ...

Berater

RWB bringt Anleger ins Milliardärs-Business

Ein echter Mega-Deal ist dem Asset Manager RWB für seine Anleger gelungen: Über den Zielfondsmanager Marlin Equity Partners sind diese jetzt an den Geschäften von Milliardär Richard Branson beteiligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bringt weiteren Pflegeheim- und Kita-Fonds

Die INP-Gruppe aus Hamburg, hat mit dem Vertrieb eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger begonnen. Fondsobjekte sind Immobilien für alt und jung.

mehr ...

Recht

Straßenverkehr: Was tun bei falschen Anschuldigungen?

Strafen vom Bußgeld bis zum Führerscheinentzug muss nur fürchten, wer sich nicht an die Verkehrsregeln hält – so zumindest in der Theorie. Trotzdem kommt es in der Praxis immer wieder zu potenziell teuren Falschanschuldigungen.

mehr ...