Anzeige
25. Februar 2015, 14:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Mars AM öffnet Fonds für private Kunden

Mars Asset Management, Bad Homburg, legt zusammen mit der Frankfurter Universal-Investment eine Anteilsklasse des Mischfonds Mars 10 UI (DE000A1WZ090) für Privatanleger auf.

Mars

Der Mars 10 UI kombiniert unterschiedliche Anlageklassen.

Der Mars 10 UI legt mit einer Absolute-Return-Strategie in unterschiedlichen Anlageklassen an. Bislang stand der im Sommer 2013 gestartete Fonds nur Großanlegern offen und hat laut Jens Kummer, Fondsmanager und einer der Gründer von Mars Asset Management, rund 14 Prozent Wertentwicklung seit Auflage vorzuweisen. Das Volumen beläuft sich auf rund 50 Millionen Euro.

Ursprünglich Instis vorbehalten

“Wir freuen uns, dass wir mit der neuen Anteilklasse P nun auch Privatkunden unsere Mars-10-Strategie anbieten können, die sich bei unseren institutionellen Investoren bewährt hat“, sagt Kummer.

Mars steht für Multi Asset Absolute Return Strategie. Die Strategie soll ein asymmetrisches Rendite-Risiko-Profil durch dynamische Allokation aussichtsreicher Anlageklassen erreichen, so Kummer. Teil der Strategie ist es, zwischenzeitliche Kursrückschläge auf maximal zehn Prozent zu limitieren und gleichzeitig an positiven Marktentwicklungen teilzuhaben.

Volle Freiheit für das Management

“Der Ansatz verfügt über sehr hohe Freiheitsgrade, die in der Vergangenheit auch genutzt wurden. Deshalb kann beispielsweise die Aktienquote je nach Marktphase zwischen null und 100 Prozent betragen. Die Mars-10-Strategie wird bereits seit 2008 erfolgreich live in Portfolios umgesetzt und konnte sich auch schwierigen Marktphasen wie der Lehman-Krise bewähren”, berichtet Kummer.

Zum globalen Anlageuniversum zählen die Asset-Klassen Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Gold, Geldmarkt sowie Währungen. Deren Gewichtung variiert in Abhängigkeit von der Kapitalmarktsituation. “Ein weiterer elementarer Bestandteil ist die Verlustbegrenzung. Die Risikoanalyse der Mars-10-Strategie warnt vor statistischen Auffälligkeiten und einem möglichen Absinken einzelner Märkte”, so Kummer. In unsicheren Situationen werde der frühzeitige Ausstieg aus riskanten Anlagen bevorzugt und der Portfoliowert geschützt, bis es wieder Signale für ein Erstarken des Marktes gäbe.

Die Anlagestrategie wird ausschließlich mit Titeln umgesetzt, die jederzeit vollständig verkauft werden können. Zum Einsatz kommen daher vorrangig Indexprodukte wie Indexfonds oder ETFs.

Mars Asset Management ist eine bankenunabhängige Investmentboutique mit Sitz in Bad Homburg, die sich auf dynamische Allokation liquider Asset-Klassen mit Verlustbegrenzung fokussiert. Das Unternehmen wurde im Frühjahr 2013 von Volker Kurr, Andreas Bichler, Damian Krzizok und Jens Kummer gegründet. Die Gründer und alle Mitarbeiter verfügen über langjährige Erfahrung im Asset Management und arbeiten als Team seit vielen Jahren zusammen.

Der Fonds kostet nach Angaben von Mars AM jährlich 1,33 Prozent. Hinzu kommt eine Performance Fee von zehn Prozent des Mehrwerts, der den Referenzwert von fünf Prozent per annum übersteigt. (mr)

Foto: Shutterstock

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Altersvorsorge: Frauen vernachlässigen Rentenplanung

Bei vielen Deutschen wächst die Angst vor Altersarmut, besonders bei Frauen. Eine aktuelle Studie gibt diesen Sorgen Recht indem sie zeigt, dass sich nur gut die Hälfte der Frauen (57 Prozent) mit der Planung ihrer Rente beschäftigt oder diese abgeschlossen hat.

mehr ...

Immobilien

“In den USA fand noch keine Zinswende statt”

Die Notenbank der USA hat die ersten Zinsschritte bereits hinter sich, doch die Europäische Zentralbank (EZB) wird nicht nachziehen. Wenn es zu Verwerfungen am Immobilienmarkt kommt, wird auch die Fed ihre Politik wieder lockern.

mehr ...

Investmentfonds

Was Chinas Neusortierung tatsächlich bedeutet

Der 19. Parteikongresstag der Kommunistischen Partei Chinas im Oktober ändert politisch viel und ökonomisch – vorerst – nichts. Zu diesem Schluss kommt Witold Bahrke, Senior-Stratege bei Nordea Asset Management.

mehr ...

Berater

Banken: Diesen Instituten vertrauen die Kunden

Welche Banken genießen das höchste Kundenvertrauen? Dieser Frage ist das Kölner Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit dem Magazin “Wirtschaftswoche” nachgegangen. Im branchenübergreifenden Vertrauensranking liegen die Institute – bis auf die Privatbanken – im Mittelfeld.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...