2. Juni 2015, 13:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Fonds steuert extreme Risiken

Die Concord Investment Solution hat mit dem Concord low eVaR Global einen neuen, auf der Extremwerttheorie basierenden Mischfonds am Markt lanciert.

Rainer-Ottemann in Neuer Fonds steuert extreme Risiken

Rainer Ottemann: “Extreme Verlustperioden können langfristige Portfolio-Performance zerstören.”

Das zugrundeliegende Konzept werde bereits seit Jahren im Risikomanagement großer Finanzinstitute eingesetzt. Mit dem Fonds Concord low eVaR Global sei es erstmals in seiner Reinform im Asset Management umgesetzt. Damit erhielten Anleger Zugang zu einem System, das Anlageentscheidungen ausschließlich vom Risiko her trifft und auf diese Weise die größten Verluste ausschalte.

Große Bedrohungen bleiben oft unberücksichtigt

“Extreme Verlustperioden können die langfristige Performance eines Portfolios zerstören. Trotzdem wird die Gefahr extremer Kursrückschläge bei den gängigen Modellen zur Risikoabschätzung nicht berücksichtigt”, sagt Rainer Ottemann, Geschäftsführer der Concord Investment Solutions GmbH. So würden im Finanzbereich zwar kleine und mittlere Risiken hervorragend ausgeleuchtet und analysiert. Die großen Bedrohungen aber blieben unberücksichtigt, weil sie nur selten auftreten und mit den herkömmlichen Risikomanagementsystemen nicht greifbar seien.

“Ganz anders in der Naturkatastrophenforschung: hier ist es nicht entscheidend zu wissen, wann es nieselt oder schneit. Risiken wie Starkregen und Schneestürme stehen hier im Mittelpunkt”, so Ottemann. Dazu komme die Extremwerttheorie zum Einsatz, die die Berechnung extremer Risiken erlaubt.

Die Concord Investment Solutions GmbH mache Anlegern mit dem Concord low eVaR Global erstmals einen auf der Extremwertstatistik basierenden Investmentansatz in Form eines flexiblen Mischfonds verfügbar.

Abschwünge im Portfolio reduzieren

“Die Berechnung der Extremrisiken erlaubt es, die Drawdowns in einem Portfolio deutlich zu reduzieren”, sagt Ottemann. “Die Wahrscheinlichkeit für extreme Rückschläge werden für alle Anlageklassen, für Länder, Branchen und alle Einzeltitel berechnet. Indem nur die am wenigsten für extreme Rückschläge anfälligen Titel ins Portfolio kommen, wird das Rendite/Risiko-Verhältnis entscheidend verbessert.” Vor allem führe das Verringern der Drawdowns nicht zu einem Renditeverlust in positiven Marktphasen. (fm)

Foto: Concord

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...