Schlumberger geht zu Berenberg

Dr. Manfred Schlumberger wechselt zum 1. Januar 2016 als neuer Chief Investment Officer von der BHF-Bank zu Berenberg und wird dort die Anlagestrategie und die Vermögensverwaltung leiten.

Manfred Schlumberger wechselt vom BHF Trust zur Hamburger Berenberg Bank.

Schlumberger ist seit 2001 Geschäftsführer der BHF Trust Management Gesellschaft für Vermögensverwaltung mbH und leitet die klassische und individuelle Vermögensverwaltung der BHF-Bank.

„Die von Dr. Schlumberger verantwortete Vermögensverwaltung ist seit über einem Jahrzehnt kontinuierlich mit Spitzenpositionen in Performance­-Rankings vertreten. Zusammen mit unserer vielfach ausgezeichneten Private-Banking-Beratung können wir unseren Kunden ein hervorragendes Komplettangebot bieten“, so Dr. Hans-Walter Peters, Sprecher der persönlich haftenden Gesellschafter von Berenberg.

„Eine der dynamischsten und anspruchsvollsten Adressen“

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung bei Deutschlands ältester Privatbank, die im Markt als eine der dynamischsten und anspruchsvollsten Adressen bekannt ist“, so Schlumberger. „Mein Ziel ist es, mit einer kontinuierlich guten Performance das Private Banking von Berenberg weiter zu unterstützen.“

Manfred Schlumberger, geboren 1958 in Langenau, hat an der Universität Augsburg studiert und promoviert. Nach beruflichen Stationen bei Dresdner Bank, DIT und Frankfurter Volks­bank ist er seit 2001 bei der BHF Trust Manage­ment Gesellschaft für Vermögensverwaltung mbH. Dort ist er Sprecher der Geschäfts­führung und Leiter der Vermögensverwaltung. Er verantwortet zudem den vermögensverwaltenden Fonds BHF Flexible Allocation FT. (fm)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.