Anzeige
16. Dezember 2015, 20:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

US-Fed startet neue Zins-Ära

Die US-Notenbank Federal Reserve Bank (Fed) hat erstmals seit der Finanzkrise den Leitzins erhöht und setzt damit einen neuen Zinszyklus in Gang.

Yellen in US-Fed startet neue Zins-Ära

Fed-Chefin Janet Yellen hat nach langem Zögern die Leitzinsen erhöht

Die Anhebung der Fed-Funds-Rate um 0,25 Prozentpunkte auf eine Spanne zwischen 0,25 und 0,50 Prozent durch die Fed markiert nicht nur eine Wende in der Zinspolitik, sondern bedeutet auch den Start eines neuen Zinszyklus. Der Leitzins hatte seit Ende 2008, also kurz nachdem die weltweite Finanzkrise ihren Höhepunkt erreicht hatte, in der Spanne zwischen 0,00 und 0,25 Prozent gelegen. Die letzte Zinsanhebung hatte es im Juni 2006 gegeben. Seit dem 16. Dezember 2008 befanden sich die US-Leitzinsen auf dem historischen Tiefstwert von 0,25 Prozent. Viel wichtiger als der Zinsschritt selbst ist die Tatsache, dass die heute verkündete Maßnahme eine nachhaltige Zinswende und den Beginn einer neuen Ära einleiten könnte. Auch wenn der Zinsschritt nicht groß ist, signalisiert er mehr als deutlich, dass die Geldbeschaffung nicht mehr quasi zum Nulltarif möglich sein wird.

Gelassene Reaktion der Märkte

Nach einem kurzen Absacken des Dow Jones legte das amerikanische Börsenbarometer bis zum Handelsschluss um 1,3 Prozent auf 17.449 Punkte zu. Auch der Dax stieg nachbörslich weiter an. Einen Tag nach dem Zinsentscheid konnte der Index für die wichtigsten deutschen Aktien erneut kräftig zulegen. Bis zum Mittagshandel ging es um 3,2 Prozent auf 10.805 Punkte nach oben. Auch der TechDax (plus 1,8 Prozent) und der Euro Stoxx (plus 2,8 Prozent) konnten deutlich zulegen.

Unterdessen blickt die Finanzwelt bereits in die nahe Zukunft des kommenden Jahres und stellt die Frage, wie der Zinszyklus in 2016 aussehen wird. “Der anstehende Zinssteigerungspfad wird graduell verlaufen. Die US-Wirtschaft erhält mindestens die nächsten drei Jahre noch Unterstützung von einer expansiven Geldpolitik. Ein weiteres Aufschieben der ersten Zinserhöhung hätte das Risiko eines verspäteten Aufbruchs bedeutet und womöglich unerwünscht starke Zinserhöhungen nötig gemacht. Die Fed handelt damit nach dem Motto: Wer ohne Stress ankommen will, sollte sich frühzeitig auf den Weg machen”, kommentiert Frank Hübner, stellvertretender Leiter Volkswirtschaft von Sal. Oppenheim, die Fed-Entscheidung.

Seite zwei: Wie es in 2016 weitergehen könnte

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Preventicus, SkinVision, TeleClinic: Generali baut Gesundheitsservices aus

Die Generali Deutschland treibt die digitale Transformation voran: Nun hat die private Krankenversicherungstochter des Versicherungskonzerns, die Central, im Bereich Gesundheit Kooperationen mit den Start-ups Preventicus, SkinVision und TeleClinic angekündigt. Ziel sei es, durch die Zusammenarbeit den digitalen Service für die Versicherten auszubauen.

 

mehr ...

Immobilien

BGH stärkt Mieterschutz bei kommunalen Immobilienverkäufen

Die obersten deutschen Zivilrichter stärken den Schutz von Mietern bei kommunalen Immobilienverkäufen.Der Bundesgerichtshof (BGH) hat den Schutz langjähriger Mieter bei kommunalen Immobilienverkäufen gestärkt.

mehr ...

Investmentfonds

So sorgen Sie für die Ausbildung Ihrer Kinder vor

Nur wenige deutsche Studenten erhalten den Bafög-Höchstsatz und auch dann kostet ihr Studium oft deutlich mehr. Doch Eltern können diese Lücken schließen, wenn sie rechtzeitig mit Fondssparplänen vorsorgen. Warum die Angst vor schwankenden Aktienpreisen dabei unbegründet ist:

mehr ...

Berater

MLP: “Respekt vor den Risiken”

Der Wieslocher Finanzdienstleister MLP konnte die Gesamterlöse in den ersten neun Monaten des Jahres um fünf Prozent auf 462,5 Millionen Euro ausbauen. Dabei entwickelten sich die Gesamterlöse nach Angaben des Unternehmens im dritten Quartal mit einem Zuwachs von acht Prozent besonders dynamisch.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weiterer VC-Fonds profitiert vom MIG-Siltectra-Deal

Wie verschiedene MIG Fonds hat auch der von Xolaris als Service-KVG verwaltete GA Asset Fund seine Beteiligung an der Siltectra GmbH versilbert. Dessen Anleger können sich ebenfalls freuen.

mehr ...

Recht

Et hätt noch immer jot jejange: Wirtschaft unvorbereitet auf Brexit

Laut Theresa May ist der Gordische Knoten bei den Brexit-Verhandlungen durchschlagen. Ob der Kompromiss das britische Parlament passiert, darf bezweifelt werden, bringen sich doch Mays Gegner bereits in Position.

mehr ...