Anzeige
9. Juni 2016, 12:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

AGI: Licht und Schatten für Asiens Kapitalmärkte

Die achte Asienkonferenz von Allianz Global Investors traf in Berlin auch in diesem Jahr auf großes Interesse der zahlreichen Teilnehmer. Mit einem geschätzten Wirtschaftswachstum von durchschnittlich 5,8 Prozent pro Jahr gilt der Kontinent als Lokomotive der globalen Wirtschaft.

Agi1 in AGI: Licht und Schatten für Asiens Kapitalmärkte

Raymond Chan, Allianz Global Investors, referiert zu den Ausgaben für Forschung & Entwicklung in den wichtigsten asiatischen Staaten.

Mit rund 4,5 Milliarden Einwohnern oder rund 60 Prozent der Weltbevölkerung ist die Region auch als Anlagestandort attraktiv. Allerdings ist Asien wirtschaftlich sehr inhomogen, weshalb ein Investor die jeweiligen Länder sehr genau kennen und untersuchen sollte.

Auf der Konferenz von Allianz Global Investor wurden in diesem Jahr die Länder China, Indien und Japan genauer unter die Lupe genommen. Diese Staaten dominieren aktuell die Ökonomie in Asien. Zahlreiche asiatische Experten der Fondsgesellschaft waren in der Hauptstadt zugegen, um über die Chancen und Risiken in den jeweiligen Ländern zu referieren.

Internationales Konferenz-Publikum

Die zahlreichen Konferenzteilnehmern, die unter anderem auch aus Österreich, Italien und den Niederlanden vor Ort waren, schenkten insbesondere dem Vortrag von Raymond Chan von Allianz Global Investors eine hohe Aufmerksamkeit. Der Chief Investment Officer Equity Asia Pacific gab einen intensiven Einblick über die ökonomische und politische Entwicklung auf dem Kontinent.

Hohe Verschuldungsgrade in Japan, China und Korea

Asien ist gemessen am Kurs-Gewinn-Verhältnis laut Chan derzeit deutlich günstiger bewertet als die Vereinigten Staaten. Dies war zu Beginn des Jahrzehnts noch nicht der Fall, als das KGV in beiden Regionen in etwa gleich war. Allerdings haben Japan, China und Korea mit einer relativ hohen Gesamtverschuldung zu kämpfen, die beispielsweise deutlich über dem deutschen Niveau liegt. Zudem wurden die Analystenschätzungen für die Unternehmensgewinne in den vergangenen Jahren zumeist nach unten korrigiert, weshalb die Erwartungen trotz des hohen Wirtschaftswachstums nicht in den Himmel wuchsen.

Allerdings gibt es auch große Chancen in Fernost, da hier vor allem der Technologiesektor aufgrund stark gestiegener Forschungsausgaben sehr wettbewerbsfähig ist. Zudem kaufen chinesische Firmen, die an der Börse in Hong Kong gelistet sind, verstärkt eine Aktien zurück, was die Kurse unterstützt. Insgesamt seien laut Chan vor allem asiatische Nebenwerte attraktiv, da diese über ein vergleichsweise hohes Nettogewinnwachstum verfügen. Zudem gebe es zahlreiche attraktive Staaten wie Vietnam, wo die Marktkapitalisierung an der Börse stark steigt. Da die Dividendenrendite in Asien mit über drei Prozent deutlich über dem weltweiten Durchschnitt liege, seien die Chancen für die Erzielung hoher Renditen recht gut.

Abgerundet wurde die Konferenz auch durch Vorträge der Allianz-Experten Christina Chung, Head of China Equities, und Kunal Ghosh, Head of Systematic Equities, die zur aktuellen Lage der Kapitalmärkte in China und Indien referierten. Auch hier wurde deutlich, dass Asien viele Chancen bietet, aber auch eine umfangreiche Analyse notwendig ist, um diese Opportunitäten zu nutzen. (tr)

Foto: Cash.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

MyBusinessApp: HDI standardisiert Antragsprozess für Firmen-versicherungen

Angebotsanfragen für Firmenversicherungen kosten Makler viel Zeit. Zahlreiche Prozessschritte, komplexe Risikofragebögen. Dazu kommen immer wieder Rückfragen der gewählten Anbieter. Hier setzt die MyBusinessApp von HDI an. Sie standardisiert und vereinfacht Datenerhebung wie Anfrageprozess. Egal bei welchem Versicherer.

mehr ...

Immobilien

Aareal Bank: Neugeschäft läuft besser als erwartet

Ein überraschend gutes Neugeschäft stimmt die Aareal Bank weiter optimistisch. Für das laufende Jahr rechnet der im M-Dax notierte Finanzierer gewerblicher Immobilien weiterhin mit einem Betriebsergebnis zwischen 260 und 300 Millionen Euro. Von der Türkei-Krise sieht sich das Institut nur wenig betroffen.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Wirtschaft wächst weiter

Wirtschaftswachstum trotz schwacher Exporte; die Konjunktur Deutschlands entwickelte sich im zweiten Quartal überraschend gut. Das liege nicht nur am hohen privaten Konsum und Unternehmensinvestitionen. Für das Gesamtjahr 2018 ist die Prognose jedoch weniger positiv als die Entwicklung des ersten Halbjahres.

mehr ...

Berater

Bankberater genießen hohes Vertrauen

Junge Bundesbürger zeigen beim Thema Geldanlage trotz Online-Affinität und großem Informationsangebot im Internet ein starkes Bedürfnis nach persönlicher Beratung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Postbank-Studie, für die 3.100 Personen befragt wurden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Corestate hält nach weiteren Asset Managern Ausschau

Die Corestate Capital Holding, die Mitte 2017 den Fondsanbieter Hannover Leasing übernommen hat, ist im ersten Halbjahr 2018 kräftig gewachsen – und sieht sich nach weiteren Akquisitionen um.

mehr ...

Recht

Bauern müssen bei Rentenbeginn Hof nicht abgeben

Landwirte dürfen vom Staat nicht dazu verpflichtet werden, bei Renteneintritt ihren Hof abzugeben. Dies sei verfassungswidrig, entschied das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe in einem am Donnerstag veröffentlichten Beschluss vom 23. Mai über zwei Verfassungsbeschwerden.

mehr ...