Anzeige
5. April 2016, 09:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Apano erweitert seine Produktpalette

Apano startet die aktive Vermarktung des neuen Fonds Apano Global Systematik. Angestrebt ist eine Wertentwicklung, die sich an der Performance der Weltaktienmärkte anlehnt.

New-york-shutt 3025461591 in Apano erweitert seine Produktpalette

Der neue Apano-Fonds hat die weltweiten Märkte im Blick.

Der besondere Mehrwert soll in einem aktiven und systematischen Wertsicherungskonzept bestehen. Damit will das Fondsmanagement durchgängig hohe Kursstabilität sicherstellen.

Der neue Fonds Apano Global Systematik (aGS) steuert seine Investitionsquote streng regelbasiert auf der Grundlage des täglich bewerteten Apano-Stimmungsindex. Bei günstigem Messergebnis wird der aGS hoch in Aktien gewichtet sein. Um verfälschende Abweichungen zwischen Messergebnis und Titelauswahl zu vermeiden, werden statt Einzelaktien kostengünstige Index-ETFs eingesetzt.

In freundlichen Marktphasen verfolgt der Fonds das Ziel eines hohen Wertzuwachses. Ergibt die Stimmungsmessung hingegen ein negatives Bild, wird der Fonds frühzeitig und sehr konsequent in liquide Mittel oder geldmarktnahe Instrument investieren. Darüber hinaus kann das Fondsmanagement bei Bedarf und zur Absicherung auch Positionen eingehen, die von fallenden Märkten profitieren.

Der aGS ist am 30.12.2015 mit eigenen Geldern der Apano GmbH Gesellschaft sowie privatem Eigenkapital der beiden Fondsberater Markus Sievers und Martin Garske aufgelegt worden. „Handelsbeginn des Fonds war unmittelbar vor dem turbulenten Jahresstart. Wir freuen uns, dass wir gleich von Anfang an zeigen können, dass der Apano-Stimmungsindex und unser damit verbundener, streng systematischer Handelsansatz funktioniert“, erklärt Markus Sievers. „Damit hat der Apano Global Systematik gleich vom Start weg seine Feuertaufe bestanden“, so der Fondsmanager weiter.

Stimmungsindex von entscheidender Bedeutung

Zentrales Steuerungselement des Apano Global Systematik ist der im Jahre 2012 entwickelte Apano-Stimmungsindex. Er wird seit 2013 täglich berechnet und veröffentlicht. Die Messung beruht auf der technischen Analyse diverser zentraler Schlüsselmärkte, die dann in aggregierter Form ein globales Stimmungsbild aufzeigen. „Der Charakter des Stimmungsindex sowie auch der streng regelbasierte Handelsansatz des Apano Global Systematik trägt unsere Handschrift als Unternehmen, welches eine mehr als fünfzehnjährige Expertise im Segment der Trendfolger besitzt“, betont Markus Sievers. „Auch, wenn der Fonds selbst kein Trendfolger im eigentlichen Sinne ist, so ist es unsere feste Überzeugung, dass Emotionen keine guten Ratgeber sind und deshalb regelbasierte Ansätze insbesondere schwierige Marktphasen meist besser handhaben“.

Der Apano-Stimmungsindex wird damit nun für den zweiten Fonds aus dem Hause Apano eingesetzt. Damit ist er für mehr als 50 Millionen Euro Kundengelder wichtiger Bestandteil der jeweiligen Handelsstrategie. Die Gemeinsamkeit der beiden Handelsansätze besteht darin, dass ihr Temperament – offensiv oder defensiv – auf Basis des vom Stimmungsindex täglich ermittelten Messwertes erfolgt. Dennoch sei es laut Fondmanagement wichtig, zu betonen, dass der Apano Global Systematik eine komplett andere Anlagestrategie verfolgt als der Fonds Apano HI Strategie 1.

„Der Apano Global Systematik ergänzt unsere Produktpalette und passt hervorragend in das aktuelle Umfeld der Finanzmärkte“, sagt Martin Garske. „Die Minuszinspolitik der Notenbanken zwingt Investoren in Sachwerte. Damit rückt die Aktie stärker ins Bewusstsein der Anleger. Aber der breiten Akzeptanz steht im Wege, dass diese Form der Kapitalanlage leider unvermeidbar hohe temporäre Schwankungen aufweist. Damit sind Aktien für die meisten Sparer eine zu stressige Option. Dies muss gerade vor dem aktuellen Hintergrund größerer Unsicherheiten sowohl seitens der Weltkonjunktur als auch der Geopolitik gesehen werden. Aktien sind eine ganz wichtige und sicher derzeit auch richtige Anlageform – aber wir glauben, einfach kaufen und liegen lassen und temporär 30 Prozent Verluste haben kann nicht das sein, wie ein Sparer sich Geldanlage vorstellt. Wir offerieren dem Anleger mit dem Apano Global Systematik eine Möglichkeit, stressarm an dieser wunderbaren Anlageklasse teilzuhaben. Unser Fonds wird dynamisch gemanagt werden und das Portfolio stets konsequent und zügig der jeweils herrschenden Markstimmung angepasst.“

Durch sein Wertsicherungskonzept eignet sich der Apano Global Systematik folglich für Investoren, die aktienähnliche Erträge suchen, jedoch die zum Teil deutlichen Kursrückschläge der Aktienmärkte selbst nicht mit ihrer persönlichen Anlagestrategie vereinen können. „Die Tatsache, dass wir schnell zu 100 Prozent in Kasse gehen können, hat gerade zu Beginn dieses Jahres seinen deutlichen Mehrwert aufgezeigt. Wir sind daher vom Erfolg des Apano Global Systematik sehr überzeugt“, ergänzt Markus Sievers. (tr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 8/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Durchstarter Indien – Führungskräfte absichern – Bausparen – US-Immobilien


Ab dem 20. Juli im Handel.

Cash. 7/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

US-Aktien – Unfallpolicen – Altersvorsorge – Ferienimmobilien

+ Heft im Heft: Cash.Special Vermögensverwaltende Fonds

Versicherungen

Lange Ausfälle wegen psychischer Probleme

Rückenschmerzen, Erkältungen und psychische Probleme haben im ersten Halbjahr einen Großteil der Krankschreibungen von Arbeitnehmern verursacht. Dies geht aus einer Analyse der Krankenkasse DAK-Gesundheit mit Daten von rund 2,3 Millionen erwerbstätigen Versicherten hervor.

mehr ...

Immobilien

Zehntausende Haushalte empfangen zu viel Wohngeld

34.000 Haushalte haben zu Unrecht Wohngeld empfangen, wie die Bild-Zeitung berichtete. Betroffene haben zum Teil mehrere Einkünfte nicht angegeben. Die Zeitung beruft sich auf Angaben des Bundesbauministeriums.

mehr ...

Investmentfonds

Ökologischer Einfluss auf die Rohstoffförderung wächst auch in Schwellenländern

Der Einfluss der Politik auf die Entwicklung der unterschiedlichen Rohstoffsektoren nimmt permanent zu. Die Preisfindung wird sich laut Alwin Schenk vom Bankhaus Sal. Oppenheim immer stärker an umweltpolitischen Maßnahmen orientieren.

mehr ...

Berater

Beratungstool: Insinno bringt zertifizierte Finanzanalyse-Software

Die Heidelberger Softwareschmiede Insinno hat Vertrieb, Support und Rechte der Defino-Software übernommen, die sie im Auftrag von Definet entwickelt hat. Berater, Versicherer, Banken und Steuerberater das Tool jetzt kostenlos testen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Reeder erwarten langsam bessere Geschäfte

In der Schifffahrtsbranche rechnen nach einer Studie rund 60 Prozent von 105 befragten deutschen Hochseereedereien in den kommenden zwölf Monaten mit Wachstum, wie die Unternehmensberatung PwC am Dienstag in Hamburg mitteilte.

mehr ...

Recht

Elternunterhalt: Zehn Situationen, in denen Kinder nicht zahlen müssen

Geld für den Unterhalt der eigenen Eltern zu zahlen ist neu und sowohl für den Pflegebedürftigen als auch für seine Kinder schwer zu akzeptieren. Daher stellt sich immer wieder die Frage: Wer muss überhaupt zahlen? Oder was ist zu tun, damit man den eigenen Kindern nicht zur Last fällt? Gastbeitrag von Margit Winkler, Institut Generationenberatung

mehr ...