Anzeige
30. Dezember 2016, 20:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dax klettert 2016 um fast sieben Prozent

Der Dax hat ein turbulentes Börsenjahr mit einem deutlichen Gewinn abgeschlossen. Am Freitag stieg er kurz vor Schluss sogar noch auf ein Jahreshoch bei 11 481,66 Punkten.

Dax in Dax klettert 2016 um fast sieben Prozent

Das deutsche Aktienbarometer Dax absolviert 2016 in Erfolgsspur.

Mit am Ende 11 481,06 Punkten hat der Leitindex im Laufe der vergangenen zwölf Monate rund 6,9 Prozent zugelegt. In seinem fünften gewinnbringenden Jahr in Folge profitierte er vor allem vom Endspurt nach dem Italien-Referendum. Zuvor hatten Sorgen um die Weltwirtschaft, die niedrigen Ölpreise, das Brexit-Votum und der Wahlsieg Donald Trumps das Geschehen geprägt und den Dax auf eine Berg- und Talfahrt geschickt. Im Februar war er noch bis unter 8700 Punkte gefallen.

MDax auf Rekordhoch

Am Freitag schaffte der Dax nun ein Plus von 0,26 Prozent. Der Handel endete einen Tag vor Silvester bereits um 14 Uhr. Der MDax der mittelgroßen Unternehmen setzte seine jüngste Rekordjagd bis knapp an die 22 200 Punkte fort. Letztlich ging er 0,19 Prozent höher bei 22 188,94 Punkten über die Ziellinie. Der Technologiewerte-Index TecDax dagegen gab am Freitag knapp um 0,08 Prozent auf 1811,72 Punkte nach. Er ist unter den drei großen Indizes der einzige mit einer negativen Jahresbilanz.

“Selten war es so kompliziert, das Jahr mit einer positiven Rendite zu verlassen”, resümierte Daniel Saurenz von Feingold Research mit Blick auf die vielen, vor allem politisch bedingten Wendungen im Dax. Seiner Ansicht nach wird sich an den sogenannten politischen Börsen vorerst auch nichts ändern. “2017 dürften die Anleger im Zangengriff zwischen Geldpolitik, Fiskalpolitik und diversen Wahlen sein”, so Saurenz.

Europa-Börsen ebenfalls freundlich

Der EuroStoxx 50 stand am Freitag zuletzt mit 0,39 Prozent im Plus bei 3284,32 Punkten. Auf Jahressicht hinkt er dem Dax mit einem nur kleinen Aufschlag aber deutlich hinterher. Auch an den Länderbörsen in Paris und London waren die Vorzeichen am Tag vor Silvester positiv: Sowohl für den CAC 40 als auch den FTSE 100 ging es moderat nach oben. Beim US-Leitindex Dow Jones Industrial deutete sich derweil ein gut behaupteter Handelsauftakt an.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,03 Prozent auf minus 0,01 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,03 Prozent auf 142,50 Punkte. Der Euro-Bund-Future verlor 0,15 Prozent auf 164,26 Punkte. Der Eurokurs legte zu: Zuletzt wurden 1,0539 US-Dollar für die Gemeinschaftswährung bezahlt. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,0453 US-Dollar festgesetzt. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Wintereinbruch: Diese Pflichten haben Eigentümer und Mieter

Der Winter ganz Deutschland im Griff: Selbst in schneearmen Regionen und Städten wie Köln bleibt die weiße Pracht auf Straßen und Gehsteigen liegen. Die Winterlandschaft bringt Verpflichtungen für Hauseigentümer oder Mieter mit sich – zum Beispiel die gesetzliche Pflicht zum Schneeräumen. Auch versicherungstechnisch ist das Räumen und Streuen des Gehwegs relevant.

mehr ...

Immobilien

Zwölf Städte vereinen 30 Prozent des Gewerbeimmobilienumsatzes

London ist 2018 der Top-Performer für globale gewerbliche Immobilien-Investitionen. Investoren bevorzugen weiterhin Städte, mit denen sie vertraut sind und die über gut etablierte Investment-Märkte und hohe Transparenz verfügen. Dazu gehören mit Frankfurt, Berlin, Hamburg und München vier deutsche Städte.

mehr ...

Investmentfonds

Edouard Carmignac gibt Verantwortung für letzten Fonds ab

Der Gründes des französischen Assetmanagers Carmignac, Edouard Carmignac, hat nach Berichten von Citywire das Management des letzten von ihm verantworteten Fonds abgegeben. Carmignac bleibe aber weiterhin in leitender Position des Unternehmens.

mehr ...

Berater

BVK aktualisiert IDD-Checkliste

Die von Professor Dr. Matthias Beenken von der Fachhochschule Dortmund zusammen mit dem Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) erstellte Checkliste zur rechtskonformen Umsetzung der EU-Versicherungsvertriebsrichtlinie IDD ist finalisiert worden.

mehr ...

Sachwertanlagen

RWB steigert das Platzierungsvolumen kräftig

Die auf Private-Equity-Konzepte für Privatanleger spezialisierte RWB Group hat im vergangenen Jahr insgesamt mehr als 76 Millionen Euro platziert und damit ein Umsatzplus von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr erreicht (2017: etwa 59 Millionen Euro).

mehr ...

Recht

Kartellwächter: Mastercard muss Millionenstrafe zahlen

Der Kreditkartenanbieter Mastercard muss wegen Verstößen gegen EU-Kartellvorschriften 570 Millionen Euro bezahlen. Das teilte die EU-Kommission am Dienstag in Brüssel mit. Auf den US-Konzern könnten zudem Schadenersatzklagen zukommen.

mehr ...