Anzeige
16. Februar 2016, 12:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Edmond de Rothschild Asset Management legt Rentenfonds mit fester Laufzeit auf

Edmond de Rothschild Asset Management (France) hat zum 8. Februar 2016 einen neuen Rentenfonds in Deutschland aufgelegt, der in Unternehmensanleihen investiert: Millesima 2021. Mit diesem Anleihefonds mit fester Laufzeit können Anleger von den günstigen Bedingungen an den Rentenmärkten profitieren.

Gualino-Daly Julie EdRAM-Kopie in Edmond de Rothschild Asset Management legt Rentenfonds mit fester Laufzeit auf

Julie Gualino-Daly verwaltet zusammen mit Raphaël Chemla den neuen Rentenfonds.

Bei europäischen Hochzinsanleihen, dem Anlageschwerpunkt des Fonds, geht das französische Investmenthaus von einer besonders guten Entwicklung aus. Der Fonds investiert hauptsächlich in auf Euro lautende Unternehmensanleihen, wobei der Schwerpunkt auf Hochzinsanleihen liegt. Tatsächlich profitiert zurzeit das Hochzinssegment von nachhaltig unterstützend wirkenden Faktoren: moderates Wirtschaftswachstum, sehr niedrige Inflation und die Aufstockung des Anleihekaufprogramms der Europäischen Zentralbank (EZB).

„Das Sicherheitsnetz der EZB und die gute Verfassung europäischer Unternehmen haben die Zuversicht am Markt für Hochzinsanleihen gestärkt. Letztere reagieren etwas weniger sensitiv auf Zinsänderungen als andere Segmente des Anleihemarkts und bieten mit die attraktivsten Renditen“, so der Fondsmanager Raphaël Chemla.

Millesima 2021 wird von Paris aus von Raphaël Chemla und Julie Gualino-Daly verwaltet. Der Fonds strebt für den empfohlenen Anlagezeitraum bis 31. Dezember 2021 eine jährliche Rendite von 3,8 Prozent nach Abzug von Provisionen an. Die Vermarktungsphase dauert bis zum 30. Juni 2016. (tr)

Foto: Edmond de Rothschild Asset Management

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Nahles: Renteneinheit ist ein “historischer Schritt”

Regierung und Opposition haben sich im Bundestag einen heftigen Schlagabtausch über geplante Reformschritte bei der Rente geliefert. Das Parlament beriet am Freitag in erster Lesung über Gesetzentwürfe zur Angleichung der Renten in Ost und West sowie zu Verbesserungen für Erwerbsminderungsrentner.

mehr ...

Immobilien

Investitionen in Immobilien: Die globalen Trends

Das globale Investitionsvolumen in Immobilien wird 2017 trotz Angebotsmangels weiter steigen. Dadurch werden die Preise mittelfristig stabil bleiben. Cushman & Wakefield erwarten für das kommende Jahr mehr Dynamik.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank holt Citigroup-Manager Moltke in den Vorstand

Der Aufsichtsrat der Deutschen Bank hat James von Moltke (48) zum neuen Finanzvorstand ernannt. Er war bisher Treasurer der amerikanischen Bank Citigroup und soll seinen Posten bei der Deutschen Bank im Juli dieses Jahres antreten.

mehr ...

Berater

“Leadsbearbeitung sollte im Alltag höchste Priorität haben”

Dirk Prössel ist Vorstandsvorsitzender des Berliner Leadsanbieters Finanzen.de. Mit Cash. hat er über die Bedeutung von Qualität und Schnelligkeit bei der Arbeit mit online generierten Datensätzen gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

HTB Gruppe bringt weiteren Immobilien-Zweitmarktfonds

Die Bremer HTB Gruppe startet ab sofort mit dem Vertrieb des neuen Immobilien-Zweitmarktfonds “HTB 8. Immobilien Portfolio”. Der alternative Investmentfonds (AIF) ist bereits der siebte Publikums-AIF von HTB.

mehr ...

Recht

ZIA fordert bei Crowdinvesting stärkeren Verbraucherschutz

Der ZIA bemängelt, dass Crowdinvesting durch die bisherige Regulierung privilegiert ist, auf Kosten des Verbraucherschutzes. Der Ausschuss fordert unter anderem eine Prospektpflicht. Diese Forderungen widersprechen den Ansichten des Bundesverband Crowdfunding.

mehr ...