12. September 2016, 08:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fondsvolumen des Ve-Ri Listed Infrastructure steigt sprunghaft an

Seit Ende Januar hat sich das Volumen des Ve-RI Listed Infrastructure von Veritas mehr als verdoppelt. Neben hohen Mittelzuflüssen ist hierfür auch eine gute Performance verantwortlich.

Autobahn in Fondsvolumen des Ve-Ri Listed Infrastructure steigt sprunghaft an

Infrastrukturfonds liegen derzeit im Trend.

„Immer mehr Privatanleger und institutionelle Adressen erkennen die Vorteile einer systematischen und prognosefreien Investmentstrategie in Kerninfrastruktur. Insofern sind wir optimistisch, weiterhin so dynamisch zu wachsen. Die Überschreitung der 25-Millionen-Grenze im Fondsvolumen wird uns insbesondere auf dem institutionellen Markt helfen, weiter zu wachsen“, so Dr. Dirk Rogowski, Geschäftsführer bei Veritas Investment und zuständig für den Vertrieb.

Bereits Auszeichnung erhalten

Im laufenden Jahr wurde der Ve-RI Listed Infrastructure bereits von dem österreichischen Anlegermagazin GELD-Magazin beim alljährlichen Alternative Investments Award als bester Fonds für seine Performance der letzten drei Jahre ausgezeichnet. Gleichzeitig hat der Fonds aktuell im Sustainability Rating von Morningstar die Auszeichnung von vier Globen und liegt damit deutlich über dem Durchschnitt seines Sektors.

Der Ve-RI Listed Infrastructure (DE0009763342 und DE000A0MKQN1) investiert bewusst in die Kern- bzw. Pure Play-Infrastruktursegmente Energie, Kommunikation, Transport und Wasser. Dahinter stehen die Bereitstellung und der Betrieb von Infrastrukturnetzwerken, wie beispielsweise Öl- und Gaspipelines oder Elektrizitäts-Netzwerke. Die Basis des Investmentprozesses bildet das von Veritas Investment entwickelte Quality-Value-Modell. Unternehmen mit hohen Verlustrisiken in Stressphasen werden durch den extreme Value-at-Risk als weiteres Selektionskriterium identifiziert und fallen dadurch im Ranking zurück.

„Es gibt Aktien, die man in Extremsituationen meiden sollte – genau diese identifizieren wir. Schließlich wissen wir nicht, wann die nächste Extremsituation eintritt“, kommentiert Dr. Rogowski die Investmentstrategie. Darüber hinaus werden Nachhaltigkeitskriterien (ESG – Environment, Social, Governance) herangezogen, um möglichst gut geführte Unternehmen zu berücksichtigen. Am Ende des Selektionsprozesses entsteht eine Rangliste von rund 300 weltweiten Infrastrukturaktien, die diesen Investmentprozess durchlaufen haben. Die 30 besten Unternehmen aus diesem Ranking werden gleichgewichtet in den Fonds aufgenommen. Quartalsweise wird der Selektionsprozess wiederholt und gegebenenfalls die Fondszusammensetzung angepasst. (tr)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Zukunft der Versicherungswirtschaft liegt in der Automatisierung

Die Versicherungswelt ist im Umbruch. Seien es verändertes Kundenverhalten, regulatorische Anforderungen oder gesellschaftliche Megatrends wie die Digitalisierung: Große Dynamik trifft auf eine teils noch verkrustete Branche mit in die Jahre gekommenen IT-Systemen und uneinheitlichen Prozessen. Ausweg aus dem Dilemma verschafft eine durchgängige Prozessautomatisierung, die mehr als eine Insellösung ist. Ein Beitrag von Marcus Rex, Vorstand der Smart InsurTech AG.

mehr ...

Immobilien

Nachhaltige Finanzen: EU-Taxonomie schießt über das Ziel hinaus

Medienberichten zufolge haben sich Vertreter des Europäischen Parlaments und des unter der finnischen Ratspräsidentschaft stehenden Rates der Europäischen Union auf eine Taxonomie-Verordnung geeinigt, wonach allgemein verbindlich festgelegt wird, welche Investments in der EU als nachhaltig gelten. Der Kompromiss umfasst einige bisher äußerst kontrovers diskutierte Punkte.

mehr ...

Investmentfonds

Anteil fauler Kredite steigt in Deutschland

Als notleidende beziehungsweise faule Kredite werden Darlehen bezeichnet, deren Rückzahlung mehr als 90 Tage in Verzug sind. In Europa summieren sich entsprechende Kredite aktuell auf ein Volumen von 562 Milliarden Euro. In Deutschland ist der Anteil zuletzt gestiegen.

mehr ...

Berater

Security Token: Für wen das neue regulierte Wertpapierformat attraktiv ist

Schon bald könnten Security Token traditionelle Wertpapiere weitestgehend ersetzen. Die Vorteile der digitalen Lösung sind zahlreich. Sie ermöglichen, Unternehmen, sich günstig zu finanzieren, während Anleger eine preiswerte Investmentchance nutzen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Primus Valor schließt Fonds 9 mit 100 Millionen Euro Anlegergeld

Der Asset Manager Primus Valor hat den Publikums-AIF ImmoChance Deutschland 9 Renovation (ICD 9 R+) nach mehreren Erhöhungen des Zielvolumens mit dem maximal möglichen Eigenkapital geschlossen. Der Schluss-Spurt verlief rasant.

mehr ...

Recht

Gesetz gegen grenzüberschreitende Steuertricks

Durch eine verschärfte Meldepflicht sollen grenzüberschreitende Steuerschlupflöcher schneller erkannt und gestopft werden. Dieses Ziel verfolgt ein Gesetz, das der Bundestag am Donnerstagabend verabschiedet hat.

mehr ...