Anzeige
Anzeige
26. April 2016, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Goldpreis könnte Konsolidierung bald abschließen

Seit Anfang März pendelt der Goldpreis in einer engen Handelsspanne, die durch die Marken von 1.220 und 1.280 US-Dollar begrenzt wird. Allerdings könnte die Konsolidierung beim gelben Metall bald vorbei sein.

Goldaktien-gold in Goldpreis könnte Konsolidierung bald abschließen

Der Goldpreis könnte bald wieder steigen.

Trotz der relativ ausgeprägten Seitwärtsbewegung zählt Gold immer noch zu den eindeutigen Gewinnern in diesem noch jungen Handelsjahr. Während der Dax seit Silvester nahezu kontinuierlich im Minus tendiert, liegt Gold um rund 15 Prozent vorne.

Insgesamt bleiben die Aussichten für einen weiteren Preisanstieg gut, da die Inflation in den Vereinigten Staaten bald wieder anziehen dürfte. Zum einen ist der Arbeitsmarkt in den USA relativ robust und die Stundenlöhne dürften wieder steigen. Zum anderen hat sich der Ölpreis von seinen Tiefstkursen bei unter 30 US-Dollar je Barrel deutlich erholt, was mittelfristig wieder zu einem Preisauftrieb führen dürfte.

Die große Unsicherheit an den Finanzmärkten macht das Edelmetall ebenfalls attraktiv. Ein deutlicher Aufwärtsimpuls ist zu erwarten, wenn Gold den Widerstand bei 1.288 US-Dollar je Unze überschreitet. Dann ist theoretisch der Weg bis in den Bereich von 1.393 US-Dollar frei, wo der Rohstoff Anfang 2014 ein Zwischenhoch markierte.

Hiervon dürfte auch Silber profitieren. Silber korreliert traditionell stark mit Gold und legte zuletzt eine beeindruckende Erholungsrallye hin. Der nächste Widerstand lauert hier bei der Marke von 18,60 US-Dollar je Unze. (tr)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Cybergefahren: So werden Sie abgefischt

Gehackte Online-Shopping-Accounts, Phishing-Mails, Fakeshops: Die Liste potenzieller Cybergefahren lässt sich beliebig erweitern. Mit immer neuen Maschen versuchten Hacker, an Zugangs- oder Bankdaten zu gelangen. Wie hoch die Deutschen die Risiken einschätzen, zeigt eine aktuelle YouGov-Umfrage im Auftrag von Roland-Rechtsschutz.

mehr ...

Immobilien

Deutscher Immobilienmarkt: Bislang ein Boom – und nun?

Der Boom am deutschen Immobilienmarkt geht zu Ende, der Aufwärtstrend setzt sich jedoch auch 2019 fort. So lautet eine Kernthese des international tätigen Immobiliendienstleistungs-Unternehmens Savills in seiner Analyse „Ausblick Immobilienmarkt Deutschland“. Die Gründe.

mehr ...

Investmentfonds

Rom gibt im Haushaltsstreit nach

Italien will Strafen im Haushaltsstreit mit der Europäischen Union abwehren. Daher gibt die populistische Regierung in Rom teilweise nach. Unklar ist, ob das Strafverfahren damit abgewendet werden kann.

mehr ...

Berater

Erstes Urteil zur P&R-Vermittlung: Es war “execution only”

Das Urteil des Landgerichts Ansbach, das die Klage einer Anlegerin gegen einen Vermittler von P&R-Containern abgewiesen hat, liegt nun schriftlich vor. Demnach gab es in dem Fall einige Besonderheiten.

mehr ...

Sachwertanlagen

HEP bringt Solarfonds mit internationalem Fokus

Die HEP Kapitalverwaltung AG aus Güglingen (bei Heilbronn) hat den Vertrieb des neuen Alternativen Investment Fonds (AIF) „HEP – Solar Portfolio 1 GmbH & Co. geschlossene Investment KG“ gestartet.

mehr ...

Recht

Krankenversicherung des Kindes von der Steuer absetzen

Ist ein Kind durch die Eltern privat krankenversichert, so sind monatlich Beiträge an die Versicherung zu entrichten. Sind die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt, so können diese Beiträge als Sonderausgaben steuerlich abgesetzt werden.

mehr ...