7. Juli 2016, 14:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Stimmung auf dem US-Arbeitsmarkt ist blendend

Der US-Arbeitsmarkt hat sich laut der Umfrage eines privaten Instituts im Juni robuster als erwartet gezeigt. Die Zahl der Beschäftigten im Privatsektor habe um 172.000 zugelegt, teilte der private Dienstleister ADP am Donnerstag mit.

USA Shutterstock 278932031-Kopie in Stimmung auf dem US-Arbeitsmarkt ist blendend

Der Job-Motor in den USA läuft rund.

Ökonomen hatten nur mit einem Zuwachs um 160.000 gerechnet. Der Stellenaufbau im Vormonat wurde allerdings von 173.000 auf 168.000 nach unten revidiert. Der offizielle Arbeitsmarktbericht der Regierung für Juni wird an diesem Freitag veröffentlicht. Die ADP-Zahlen gelten als Richtschnur dafür.

Ökonomen erwarten offiziellen Job-Anstieg

Derzeit erwarten Ökonomen einen Arbeitsplatzaufbau beim offiziellen Bericht von 180.000 Stellen. “Das Stellenplus ist solide und es ergibt sich eine freundliche Indikation für den morgen anstehenden offiziellen Arbeitsmarktbericht”, kommentierte Experte Ulrich Wortberg von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) die ADP-Daten. Seiner Einschätzung nach sind die Hoffnungen berechtigt, dass sich die schwachen Jobzahlen der Monate April und Mai als Ausreißer herausstellen könnten.

Arbeitsmarkt und Geldpolitik korrelieren 

Die Entwicklung des Arbeitsmarktes hat hohe Bedeutung für die Geldpolitik der US-Notenbank Fed, die Ende 2015 eine erste Zinsanhebung nach der Finanz- und Wirtschaftskrise vorgenommen hatte. Mittlerweile rechnet aber kaum noch ein Marktteilnehmer mit einer weiteren Zinserhöhung durch die Fed in diesem Jahr. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online in dieser Woche auf besonders großes Interesse? Das neue wöchentliche Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Realitäts-Check: Wann lohnt sich eine Modernisierung?

Häuser aus der Bauboomphase der 1950er- bis 1970er-Jahre werden für Kaufwillige immer ­interessanter. Doch jede Bauepoche hat ihre Eigenheiten. Käufer sollten auf Expertenrat setzen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welches sind die fünf relevantesten Meldungen der letzten Woche im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Commerzbank: EZB lässt Aktionäre jubeln

Die Commerzbank muss künftig weniger Kapital vorhalten. Die Europäische Zentralbank (EZB) habe die bankspezifischen Kapitalanforderungen (“Pillar 2”) um 0,25 Prozentpunkte auf 2 Prozent gesenkt, teilte das Kreditinstitut am Freitag in Frankfurt mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in dieser Woche auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im neuen wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Top-Juristen gegen Provisionsdeckel

Ein Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wäre sowohl verfassungsrechtlich als auch europarechtlich unzulässig. Zu diesem Ergebnis kommen zwei Rechtsgutachten, die auf Veranlassung der Vermittler-Berufsverbände AfW und Votum sowie der Bundesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Versicherungsmakler (BFV) erstellt wurden.

mehr ...