Anzeige
24. August 2016, 14:08
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Marc-Oliver Scharwath wird Geschäftsführer bei UI in Luxemburg

Marc-Oliver Schwarwath, der bisher die Abteilung Recht/ Fonds-Setup bei Universal Investment geleitet hat, wird künftig zusätzlich die lokale Präsenz der Firma in Luxemburg ausbauen.

Scharwath-Kopie in Marc-Oliver Scharwath wird Geschäftsführer bei UI in Luxemburg

Marc-Oliver Schwarwarth übernimmt die Leitung von Universal Investment in Luxemburg.

Der 38-jährige Marc-Oliver Scharwath ist seit Anfang 2012 für Universal-Investment in Luxemburg tätig und für die rechtliche Begleitung der Mandate verantwortlich. Dazu zählt vor allem die Auflage und Strukturierung von Spezialfonds sowie von traditionellen und alternativen Investmentvehikeln nach Luxemburger Recht. Vor seinem Wechsel zu Universal-Investment arbeitete Scharwath bei Hauck & Aufhäuser Luxemburg sowie bei der größten luxemburgischen Wirtschaftskanzlei. Der Volljurist, der auch den Titel eines Master of Laws in International Commercial and Business Law (LL.M.) führt, studierte an den Universitäten Trier und Saarbrücken und absolvierte zudem Stationen in Großbritannien und den USA.

Expertise ist für Ausbau des Standorts großer Vorteil

Bernd Vorbeck, Präsident des Verwaltungsrats der Universal-Investment-Luxembourg S.A. und Sprecher der Geschäftsführung der Konzernmutter Universal-Investment: „Wir freuen uns, mit Marc-Oliver Scharwath einen ausgewiesenen Spezialisten für die rechtliche Betreuung von regulierten und unregulierten Investmentvehikeln in Luxemburg an Bord zu haben. Für die Weiterentwicklung dieses wichtigen Standortes für Universal-Investment ist seine Expertise ein herausragender Vorteil. Als Komplettanbieter unter den Master-KVGs bieten wir unseren Kunden Lösungen für alle Anlageklassen und -strukturen – dabei spielt unsere Luxemburger Plattform eine zentrale Rolle.“

Der langjährige Geschäftsführer Alain Nati scheidet dagegen aus persönlichen Gründen auf eigenen Wunsch aus Geschäftsführung und Verwaltungsrat von Universal-Investment Luxembourg aus. Künftig verantwortet er als Direktor die Abteilungen „Register- und Transferstelle“ sowie „Zentrales Beteiligungsmanagement“. „Wir bedanken uns sehr herzlich bei Alain Nati, der Universal-Investment Luxembourg erfolgreich mitaufgebaut hat und maßgeblich an der Erfolgsgeschichte mitgeschrieben hat. Mit seiner langjährigen Erfahrung wird er auch in seiner neuen Funktion wichtige Impulse setzen“, so Bernd Vorbeck.

Luxemburger Plattform auf Expansionskurs

Unter dem Luxemburger Dach verwaltet Universal-Investment aktuell 24,8 Milliarden Euro – 4,1 Milliarden Euro mehr als vor Jahresfrist und drei Mal so viel wie vor fünf Jahren. Das starke Wachstum geht nicht zuletzt auf das in Zeiten niedriger Zinsen steigende Interesse von Investoren und Fondsanbietern an den so genannten Real Assets zurück, also Anlagen in Sachwerte wie Erneuerbare Energien, Immobilien, oder Infrastrukturbauten wie Brücken oder Straßen. In den vergangenen Jahren hat Universal-Investment Real-Assets-Projekte im Volumen von rund 15 Milliarden Euro strukturiert und dabei sehr häufig Luxemburger Fondsvehikel eingesetzt. Neben der bisher beliebten Form einer SCS-SIF der Luxemburger Spezialfondsvariante der Kommanditgesellschaft, dürfte bei Universal-Investment als AIFM zukünftig auch das neu eingeführte Vehikel RAIF (Reservierter Alternativer Investmentfonds) für Wachstum sorgen, da es die bewährten Strukturen des SIF-Regimes mit einem komfortablen Time to Market verbindet. (tr)

Foto: Universal Investment

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Incentives Zusatzkrankenversicherung – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...

Immobilien

Wohn-Riester: Das müssen Sie wissen

Bauherren und Käufer von selbstgenutztem Wohneigentum können sich bei einer Wohn-Riester geförderten Finanzierung oft Vorteile von mehreren Zehntausend Euro sichern. Dennoch lassen immer noch viele die staatliche Unterstützung ungenutzt. Oft aus purer Unwissenheit. Laut aktueller LBS-Riester-Umfrage haben sich mehr als 60 Prozent der Menschen noch nicht mit der Riester-Förderung beschäftigt, mehr als 40 Prozent wissen nicht, ob sie förderberechtigt sind.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...