Anzeige
6. Juli 2016, 09:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Morgan Stanley IM bringt neuen US-Aktienfonds

Morgan Stanley Investment Management hat einen Aktienfonds aufgelegt, der zu 100 Prozent in US-Titel investiert.

Wall-Street in Morgan Stanley IM bringt neuen US-Aktienfonds

Der neue Morgan-Stanley-Fonds setzt ausschließlich auf amerikanische Papiere.

Ziel des US Active Factor Equity Fund ist die Generierung von Alpha durch Erzielen einer Outperformance gegenüber der Benchmark, unabhängig davon, welcher Anlagestil – Value oder Growth – gerade bevorzugt wird.

Kombination von Top-down und Bottom-up Ansatz

Der Fonds basiert auf einem echten aktiven Managementansatz und bietet Anlegern eine umfassende und flexible Möglichkeit, den wichtigsten Investmentprozess des Fondsmanagementteams zu nutzen und dadurch eine Rendite zu erzielen. Der Prozess kombiniert Anlageentscheidungen nach dem Top-down- und dem Bottom-up-Prinzip in Verbindung mit der Verwendung von Faktormodellen, während er gleichzeitig einen beständig hohen aktiven Anteil beibehält. Nach dem Konzept des Teams sollen 70 Prozent der Renditen, die am Markt erzielt werden können, durch Faktor-basierte Investitionen erreicht werden, für die restlichen 30 Prozent soll mit einem Overlay zur dynamischen Aktienselektion für einen hohen aktiven Investitionsanteil gesorgt werden.

100 Prozent US-Titel

Die übliche Vermögensaufteilung des US Active Factor Equity Fund sieht eine Gewichtung von US-Titeln von 100 Prozent vor, wobei der Fonds über die Flexibilität verfügt, bis zu 20 Prozent in Aktien außerhalb der USA anzulegen. Eine Global-Core-Version des Portfolios, die auf demselben echten aktiven Managementansatz basiert, ist ebenfalls zur Freigabe für Ende des Monats eingereicht. Das Global-Core-Portfolio wird grundsätzlich aus 30 bis 60 Aktien bestehen und unter normalen Marktbedingungen mindestens 40 Prozent des Fondsvolumens in Aktien außerhalb der USA investieren.

Andrew Slimmon und Phillip Kim, die ihren Sitz in Chicago haben, werden die Verwaltung des Portfolios übernehmen. Seit 2004 leiten sie laut Morgan Stanley ein erfahrenes Team, das auf die Ressourcen und den Einflussbereich von Morgan Stanley Investment Management zurückgreift, um den Kunden professionell verwaltete, diskretionäre Portfolios anzubieten. (fm)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Franke und Bornberg: Die besten Kfz-Tarife 2018

Die Ratingagentur Franke und Bornberg hat für das diesjährige Kfz-Rating 2018 insgesamt 253 Tarife und Tarifkombinationen von 73 Versicherern nach 61 Kriterien verglichen. Das Ergebnis: Die Tarife werden immer besser, Innovationen sucht man jedoch vergeblich.

mehr ...

Immobilien

USA: NAHB-Hausmarktindex fällt auf tiefsten Stand seit August 2016

Die Lage am US-Häusermarkt hat sich im November merklich eingetrübt. Der NAHB-Hausmarktindex sei um acht Punkte auf 60 Punkte gefallen, teilte die National Association of Home Builders (NAHB) in Washington mit.

mehr ...

Investmentfonds

PRIIPs: Zoff der BaFin mit Europa

Die BaFin lehnt den Vorschlag der europäischen Aufsichtsbehörden für eine Modifikation der Vorschriften für verpackte Anlage- und Versicherungsprodukte (PRIIPs) brüsk ab. Stattdessen fordert die deutsche Behörde eine umfassende Revision der PRIIPs-Verordnung – “und zwar zügig”.

mehr ...
19.11.2018

Erster Hanf-Fonds

Berater

Wirecard erwartet auch 2019 kräftigen Gewinnanstieg

Der Zahlungsabwickler Wirecard ist wegen des Booms im Onlinehandel auch für das kommende Jahr optimistisch. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) werde 2019 in einer Bandbreite von 740 bis 800 Millionen Euro erwartet.

mehr ...

Sachwertanlagen

Nur Augenhöhe wird erneut nicht reichen

Der Verband ZIA hat die Vorgaben des früheren BSI für Performanceberichte der Fondsanbieter als Verbandsstandard aufgehoben. Er wiederholt damit womöglich einen Fehler, den die Branche schon bei den Prospekten gemacht hat. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Wirbel um Krankenkassen-Klagen geht weiter – gegenseitige Kritik

Angesichts der Klagewelle um Behandlungskosten haben sowohl Vertreter der Kliniken als auch die Seite der Krankenkassen ihr Vorgehen verteidigt. Der Klageweg sei in einem Rechtsstaat nicht verwerflich, teilte am Freitag die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in Eisenberg mit.

mehr ...