17. Februar 2016, 14:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Newmark holt prominente Verstärkung an Bord

Mit Blick auf aktuelle und weitere anstehende Kundenmandate hat Newmark Finanzkommunikation zum Jahresanfang 2016 den Bereich Corporate Communications erweitert. Im Zuge dessen verstärkt Torsten Graf (38) den Bereich seit Januar als Consultant. In dieser Funktion berät er verschiedene Finanzdienstleister in Fragen der strategischen Positionierung sowie in der täglichen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Graf Torsten-Kopie in Newmark holt prominente Verstärkung an Bord

Bekannter Fondsmanager Torsten Graf steigt bei Newmark ein.

Torsten Graf kommt vom Finanzdienstleister MainFirst mit Sitz in Frankfurt. Dort hat er von 2007 bis 2015 im Bereich Asset Management als Portfoliomanager für europäische Aktienfonds gearbeitet hat, unter anderem für das Flaggschiffprodukt MainFirst Top European Ideas Fund sowie den MainFirst Classic Stock Fund. Inklusive individueller institutioneller Mandate hat Graf ein verwaltetes Vermögen von bis zu zwei Milliarden Euro mitverantwortet. Von 2005 bis 2007 hat der Diplom-Betriebswirt als Investment Writer auf dem Gebiet vertriebsunterstützende Kapitalmarktkommunikation bei der Investmentgesellschaft Union Investment gearbeitet.

Hubertus Väth, Geschäftsführer von Newmark Finanzkommunikation, sagt: “Angesichts des immer intensiveren Wettbewerbs in der Branche steigt der Anspruch der Finanzdienstleister an professionelle Kommunikationsberatung. Dies zeigt sich auch an unserer Pipeline an Beratungsmandaten, die für 2016 viele neue, spannende Projekte beinhaltet. Vor diesem Hintergrund haben wir uns mit Torsten Graf um einen weiteren Experten verstärkt, der Financial Professionals und Journalisten auf Augenhöhe begegnet. Durch seine Erfahrung als Portfoliomanager und Investment Writer verfügt Torsten Graf über ein umfassendes Expertenprofil, das selten zu finden ist. Das macht ihn zu einer idealen Ergänzung unseres Teams.“

Torsten Graf kommentiert: “Finanzmarktkommunikation gehört seit mehr als zehn Jahren zu meiner täglichen Arbeit. Nun möchte ich mich diesem vielfältigen und dadurch so spannenden Bereich noch dezidierter widmen. Newmark Finanzkommunikation als Agentur, die seit fast 20 Jahren auf Finanzdienstleister spezialisiert ist und über ein breites Spektrum an Kunden verfügt, bietet mir dafür ein ideales und abwechslungsreiches Umfeld.“

Firma hat ein breites Spektrum

Newmark Finanzkommunikation ist eine inhabergeführte Kommunikationsagentur. Sie berät und unterstützt Finanzdienstleister seit 1997 in allen großen Bereichen der Finanzkommunikation, darunter Corporate Communications, Public Affairs und Marketing Services. Der Name Newmark verdeutlicht den eigenen Anspruch, den die Agentur dabei verfolgt: neue Zeichen zu setzen, um so die öffentliche Aufmerksamkeit für ihre Kunden angesichts eines immer komplexeren Wettbewerbsumfeldes vertriebsunterstützend zu erhöhen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, bringt ein Team aus Consultants, Investment Writers, Art Directors, Social Media Expert und Web Developer vielfältige Erfahrung aus unterschiedlichen Kommunikationsbereichen ein. Allen Mitarbeitern gemeinsam ist ihre hohe Affinität zu Finanzthemen. Sitz von Newmark Finanzkommunikation ist Frankfurt am Main mit einer weiteren Niederlassung in Zürich. (tr)

Foto: Newmark

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Thomas-Cook-Insolvenz: Warum es für den Staat teurer werden könnte

Im September 2019 stellte der Reiseveranstalter Thomas Cook einen Insolvenzantrag. Etliche deutsche Tochterunternehmen folgten. Viele Reisende konnten und können deshalb ihre Reisen nicht antreten. Der Schaden dafür geht, nach vorsichtiger Schätzung, in die hunderte Millionen Euro. Die Mutschke Rechtsanwaltsgesellschaft mbH hat heute die Bundeskanzlerin und das Bundesjustizministerium aufgefordert, die Ansprüche der geschädigten Urlauber anzuerkennen.

mehr ...

Immobilien

BGH urteilt zu Mieterhöhung auf Basis von Uralt-Mietspiegel

Es flattern eine Mieterhöhung ins Haus, die der Vermieter mit einem veralteten Mietspiegel begründet. Der BGH zeigt die Rote Karte.

mehr ...

Investmentfonds

Kapitalmärkte: Jetzt auf defensive Titel setzen?

Die Aussichten für die Aktienmärkte sind getrübt. Sébastien Galy, Senior-Makrostratege bei Nordea Asset Management, setzt in diesem Umfeld auf Value- und defensive Aktientitel.

mehr ...

Berater

Schiffsfonds-Zweitmarkt: Handel rauf, Kurse runter

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG beendet den Handelsmonat Oktober mit einem außergewöhnlich hohen Umsatz beim Handel mit Schiffsbeteiligungen. Gleichzeitig ging der Durchschnittskurs spürbar zurück. Die Begründung dafür ist etwas überraschend.

mehr ...

Sachwertanlagen

MPC baut Engagement in der Tankschifffahrt aus

Der Asset- und Investmentmanager MPC Capital AG ist über seine Tochtergesellschaft MPC Maritime Holding eine strategische Beteiligung in Höhe von 50 Prozent an der Albis Shipping & Transport GmbH & Co. KG, Hamburg, eingegangen.

mehr ...

Recht

ifo Institut sieht Grundrente kritisch

Das ifo Institut sieht die Grundrente kritisch. „Letzten Endes hat sich die SPD mit ihrer Forderung durchgesetzt, dass Personen mit geringen eigenen Rentenansprüchen eine zusätzliche Sozialleistung erhalten“, sagt Joachim Ragnitz, stellvertretender Leiter der Niederlassung Dresden des ifo Instituts. Ragnitz bemängelt vor allem, dass sich die Höhe der Renten nicht mehr an zuvor gezahlten Beiträgen orientiert.

mehr ...