30. Mai 2016, 09:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die kleinen Perlen an der Wall Street

Dr. Christian Funke, Vorstand von Source For Alpha sprach mit Cash. über die Vorzüge von Blue-Chips und Nebenwerten an der Wall Street.

Funke in Die kleinen Perlen an der Wall Street

Christian Funke spricht über die Vorteile von US-Nebenwerten.

Cash: Bislang konzentrieren sich viele deutsche Anleger nur auf Blue-Chips in den USA. Welche Vorteile bietet diese Assetklasse europäischen Investoren?

Der wesentliche Vorteil von US-Aktien gegenüber europäischen Titeln ist ihr deutlich geringeres Risiko. Die meisten Investoren unterliegen einem starken „Home Bias“ –  das heißt, sie investieren vor allem in Aktien ihres Heimatmarktes. Für europäische Anleger hat sich die Konzentration auf den europäischen Aktienmarkt in den vergangenen Jahren aber als riskant erwiesen: Im Zuge der Eurokrise hat sich Europa zum Problemzentrum der internationalen Kapitalmärkte entwickelt. Selbst kleinere Probleme befeuerten die Angst der Investoren vor einem erneuten Aufflackern dieser Situatio. Dies führte dazu, dass die europäischen Aktienmärkte gerade in Stresssituationen deutliche Kursrückschläge aufwiesen.

Ganz anders verhielt es sich hingegen beim US-Kapitalmarkt. Dieser hat sich als „sicherer Aktienhafen“ etabliert – das heißt, gerade in Krisenzeiten flohen die Investoren immer wieder in US-Aktien und den US-Dollar, um die Turbulenzen in Europa zu überstehen. Ein Vergleich der historischen Renditen bestätigt diese Überlegungen: In den vergangenen fünf Jahren zeigte der US-Aktienindex S&P 500 aus Sicht eines Euro-Investors wesentlich geringere Verluste zu den „Krisenhöhepunkten“ Sommer 2011, Frühjahr 2012 sowie Frühjahr/Sommer 2015 als wir sie am europäischen Aktienmarkt erlebt habe. Für konservativere Aktienanleger ist es daher ratsam, einen signifikanten Anteil ihres Portfolios in US-Aktien zu investieren, um das Risiko ihres Portfolios deutlich zu senken.

Welche Vorzüge bieten Small Caps in den USA?

Aus Renditesicht haben Small-Cap-Werte einen entscheidenden Vorteil: Sie entwickeln sich auf lange Sicht deutlich besser als der Gesamtmarkt. Aus der Risikoperspektive bieten sie eine zusätzliche Diversifikationsmöglichkeit, das heißt, ein Anleger kann durch Beimischung von Small-Caps sein Portfoliorisiko deutlich verringern. Besonders interessant sind Small-Cap-Werte für aktive Aktienpicker: Die relativ geringen Handelsvolumina machen eine effiziente Informationsverarbeitung innerhalb des Nebenwerteuniversum schwierig. Daher ist es für aktive Aktienmanager deutlich einfacher, in diesem Segment unterbewertete Titel zu identifizieren.

Seite zwei: Welche Asset-Klasse die beste Entwicklung zeigte

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Deutlicher Rückgang der Fallzahlen beim Kfz-Diebstahl

Das Bundeslagebild “Kfz-Kriminalität 2018” zeigt einen deutlichen Rückgang der Zahl dauerhaft gestohlener Kraftfahrzeuge (Kfz) in Deutschland. Insgesamt 16.613 Personenkraftwagen (Pkw) wurden im Berichtsjahr 2018 entwendet. Wie sich der Trend entwickelt.

mehr ...

Immobilien

Abwarten und Geld parken

Wirtschaftspolitische Spannungen wie der Handelskonflikt zwischen China und den USA, ein immer wahrscheinlicher werdender No-Deal-Brexit und Rezessionsängste schüren bei Anlegern Unsicherheit. Was tun mit dem Geld? Ein Kommentar von Volker Wohlfarth, Geschäftsführer bei der Crowdinvestment-Plattform zinsbaustein.de.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

“Dann ist es vorbei”: Finnland setzt Johnson Frist beim Brexit

Der derzeitige EU-Ratsvorsitzende Antti Rinne hat dem britischen Premierminister Boris Johnson eine Frist bis zum Monatsende gesetzt, um Änderungswünsche am Brexit-Abkommen einzureichen.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...