5. Juli 2017, 11:43
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Wir werden Trump als Gründer der EU danken”

Ist Donald Trumps Wahlsieg ein Glücksfall für die EU? Wie stabil ist die Wirtschaft der USA? Wie sieht die Zukunft des Euro aus? Diese und weitere Fragen diskutierten Vertreter aus Politik und Wirtschaft auf dem Amundi World Investment Forum 2017.

Amundi-Feldstein D8S1827 in Wir werden Trump als Gründer der EU danken

Moderator Adrian Dearnell im Gespräch mit Martin Feldstein.

2016 war das Jahr der Umbrüche, 2017 ist das Jahr der daraus folgenden Unsicherheit, auch wenn die Volatilität an den Aktienmärkten diese noch maskiert. “Stützen der Stabilität sind Stützen der Instabilität geworden.”, sagt Sir Simon Fraser, ehemaliger Staatssekretär des Foreign and Commonwealth Office, über die USA und Großbritannien.

Auf dem Amundi World Investment Forum 2017 diskutierten Ökonomen gemeinsam mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft über die wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Veränderungen, auf die Anleger und professionelle Investoren reagieren müssen.

Mehr als 400 Teilnehmern aus 50 Ländern folgten den Reden und Diskussionen, unter anderem von und mit: Angus Deaton, Gewinner des Nobelpreises für Wirtschaft 2015, Martin Feldstein, Professor für Wirtschaft an der Harvard Universität, Baroness Catherine Ashton, ehemalige Hohe Vertreterin der EU für Außen- und Sicherheitspolitik und Erste Vizepräsidentin der Europäischen Kommission und Sir Simon Fraser.

Trumps Tweets spiegeln nicht seine Politik

Am ersten Tag drehten sich die Diskussionen um Donald Trumps Präsidentschaft, den Brexit, die Zukunft und Europas und die Politik der EZB.

“Das Verhalten des Präsidenten Donald Trumps, seine Fehlinformationen und Tweets sind sehr ‘unpräsidentenhaft’, aber er spricht damit zu seinen politischen Unterstützern”, sagt Martin Feldstein in seinem Impulsvortrag. “Der Schlüssel zum Verständnis der Trump-Administration liegt darin, Trumps Statements und seinen Tweets zu ignorieren, und stattdessen auf seine Handlungen zu achten, die das Gegenteil seiner Wahlkampf-Kampagne sind.”

Diese Aussage bekräftigte auch Catherine Ashton in der anschließenden Diskussion: “Im gewissen Maße befinden wir uns schon am Anfang der Lernkurve, wir müssen zwischen dem Tweet und der Maßnahme unterscheiden.”

Seite zwei: Brexit und Trump: Gute Nachrichten für die EU?

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Klaus Hermann: “Keine Angst vor Veränderung”

Digitalisierung bedeutet Veränderung. Produkte, Prozesse und Strukturen wandeln sich stetig. Ein Grund für Besorgnis ist dies jedoch nicht wie Versicherungsentertainer Klaus Hermann meint. Er nahm sich des Themas mit einem Augenzwinkern an und begeisterte mit seiner Performance die Teilnehmer des 2. Digital Day. Sein Auftritt als Film

mehr ...

Immobilien

Nachhaltige Finanzen: EU-Taxonomie schießt über das Ziel hinaus

Medienberichten zufolge haben sich Vertreter des Europäischen Parlaments und des unter der finnischen Ratspräsidentschaft stehenden Rates der Europäischen Union auf eine Taxonomie-Verordnung geeinigt, wonach allgemein verbindlich festgelegt wird, welche Investments in der EU als nachhaltig gelten. Der Kompromiss umfasst einige bisher äußerst kontrovers diskutierte Punkte.

mehr ...

Investmentfonds

Anteil fauler Kredite steigt in Deutschland

Als notleidende beziehungsweise faule Kredite werden Darlehen bezeichnet, deren Rückzahlung mehr als 90 Tage in Verzug sind. In Europa summieren sich entsprechende Kredite aktuell auf ein Volumen von 562 Milliarden Euro. In Deutschland ist der Anteil zuletzt gestiegen.

mehr ...

Berater

Start-ups: So klappts mit der Steuervorauszahlung

Welches sind die häufigsten Stolpersteine in der steuerlichen Betrachtungsweise von Startups und wie sich das Business auf solide, finanzielle Beine stellen können, ohne später böse Überraschungen zu erleben.

mehr ...

Sachwertanlagen

Primus Valor schließt Fonds 9 mit 100 Millionen Euro Anlegergeld

Der Asset Manager Primus Valor hat den Publikums-AIF ImmoChance Deutschland 9 Renovation (ICD 9 R+) nach mehreren Erhöhungen des Zielvolumens mit dem maximal möglichen Eigenkapital geschlossen. Der Schluss-Spurt verlief rasant.

mehr ...

Recht

Das bringt 2020 für die Steuerzahler

Pünktlich zum Jahreswechsel verändern sich einige Regelungen im Bereich Steuern. So können Arbeitnehmer etwa eine höhere Verpflegungspauschale geltend machen, Steuerzahler mit Kindern stehen höhere Freibeträge zu und der Fiskus begünstigt die Altersvorsorge. Die wichtigsten Änderungen im kommenden Jahr für Steuerzahler.

mehr ...