Anzeige
23. Oktober 2017, 09:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Bantleon gründet Beteiligungsgesellschaft für Technologie-Investments

Der Asset Manager Bantleon baut mit einer eigenen Beteiligungsgesellschaft das neue Geschäftsfeld Technologie-Investments aus.

Schubert-Bantleon-750 in Bantleon gründet Beteiligungsgesellschaft für Technologie-Investments

Jörg Schubert, Bantleon: “Für den Verkaufserlös können wir eine bewährte institutionelle Vermögensverwaltung anbieten.”

Die German Technology AG mit Sitz in Hannover beteiligt sich als Ankeraktionär mit langfristigem Fokus an börsennotierten sowie an inhabergeführten Technologieunternehmen mit Schwerpunkt auf der DACH-Region. So ist die German Technology AG mit einem Anteil von 20 Prozent größter Einzelaktionär bei dem auf Lasertechnik spezialisierten Maschinenbauer LPKF Laser & Electronics AG. “LPKF ist ein innovatives Unternehmen mit herausragenden Produkten und sehr guten Perspektiven”, erklärt Dr. Markus Peters, Vorstand Finanzen und Beteiligungen der German Technology AG und seit Oktober dieses Jahres zudem Aufsichtsratsvorsitzender von LPKF. “Auch viele andere Unternehmen verfügen über wertvolles Know-how, das wir gemeinsam mit dem Management und mit den Mitarbeitern entfesseln wollen, um nachhaltig Werte zu schaffen. Deshalb bringen wir unsere Expertise in den Bereichen Organisation, Technologie und Finanzen ein.”

Wissenschaftlicher Beirat für Auswahl von Unternehmen

Um geeignete Unternehmen für langfristig erfolgreiche Beteiligungen zunächst zu identifizieren und später auch optimal unterstützen zu können, hat Bantleon in einer für Deutschland einzigartigen Form die Kompetenz von Asset Management und Wissenschaft zusammengebracht: Ein Team aus erfahrenen Aktienanalysten, Beteiligungsexperten und Industriepraktikern wird bei der Auswahl der Technologiesektoren und der entsprechenden Unternehmen eng vom “Bantleon Technology Council” begleitet. Dieses Gremium besteht aus führenden Wissenschaftlern verschiedener Forschungsrichtungen. “Mit dieser Kombination können wir industrielle Entwicklungen frühzeitig erkennen und unternehmerisch erfolgreich begleiten”, stellt Peters fest. “Auch junge Unternehmen können von unserem Ansatz profitieren.”

Seite zwei: Verzicht auf Anlagehorizont und Exit-Szenario

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Reform der Betriebsrente – VV-Fonds – Crowdinvesting – Maklerpools

Ab dem 23. November im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Generali: Dialog übernimmt auch das Sachgeschäft

Die Generali will sich im Maklermarkt neu aufstellen. Die Marke Generali arbeite künftig exklusiv mit dem langjährigen Vertriebspartner DVAG zusammen, die Cosmos Direkt sei weiterhin im Direkt- und Digital-Vertrieb tätig und die Dialog konzentriere sich auf den Maklermarkt, teilte das Unternehmen mit.

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: IVD fordert Eigentumsförderung

Die Sondierungsgespräche zwischen Union, FDP und Grünen befinden sich derzeit auf der Zielgeraden, doch besonders bei der Wohnungspolitik bestehen noch Meinungsverschiedenheiten. Darunter könnte auch die im Wahlkampf versprochene Eigentumsförderung leiden.

mehr ...

Investmentfonds

Hans-Werner Sinn: “Es kriselt überall in Europa”

Hans-Werner Sinn, ehemaliger Präsident des Ifo-Instituts warnte davor, dass sich die europäische Währungsunion in eine Transferunion verwandelt. Sinn war als Gastredner auf der 30. Feri-Tagung in Frankfurt eingeladen. Eines der Schwerpunktthemen der Veranstaltung war die Zukunft der Währungsunion.

mehr ...

Berater

DSGV-Präsident Fahrenschon tritt zurück

Der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV), Georg Fahrenschon, legt sein Amt im Einvernehmen zum 24. November 2017 nieder. Das teilt der DSGV mit. Die Amtsgeschäfte werden demnach übergangsweise vom Ersten Vizepräsidenten und Geschäftsführenden Vorstandsmitgliedern übernommen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marenave: Neuer Aufsichtsrat feuert den Vorstand

Der neu formierte Aufsichtsrat der Marenave Schiffahrts AG hat die Bestellung des bisherigen Alleinvorstands Ole Daus-Petersen mit sofortiger Wirkung widerrufen.

mehr ...

Recht

BGH: Riester-Verträge mit staatlicher Förderung nicht pfändbar

Verträge für die Riester-Rente sind nach einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH) nicht pfändbar, wenn sie staatlich gefördert wurden. Entscheidend sei, dass die Ansprüche nicht übertragbar sind, begründete der für Insolvenzrecht zuständige IX. Senat in Karlsruhe einen entsprechenden Beschluss.

mehr ...