Anzeige
16. Oktober 2017, 13:29
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

iShares

Mit Megatrends überzeugen

Anleger, die langfristig investieren, benötigen ein weit in die Zukunft reichendes Vertrauen in ihre Vermögensanlage.Themeninvestments, die auf stabile Megatrends setzen, können nicht nur durch ein langfristiges überdurchschnittliches Renditepotenzial überzeugen. Sie bieten Anlegern auch eine emotional nachvollziehbare Perspektive.

Anleger, die bezüglich ihres Anlageportfolios beraten werden, blicken immer noch deutlich zuversichtlicher in ihre finanzielle Zukunft als solche, die keine Anlageberatung in Anspruch nehmen. Das ist eines der wichtigsten Ergebnisse der 5. Ausgabe der Investor Pulse Studie von BlackRock1. Die Untersuchung macht allerdings auch deutlich: Mit 70% ist der Anteil der Barmittel am Vermögen der Deutschen im Allgemeinen noch immer deutlich zu hoch, zwei Drittel der Befragten lehnten es ab, sich über Alternativen Gedanken zu machen.

 

Sa Balckrocks 1 in Mit Megatrends überzeugen

Megatrends: Sachlich und emotional begreifbar

Anleger, die sich einer Investition in renditeträchtigere Sachwerte wie etwa Aktien verschließen, obwohl diese zum Erreichen von Altersvorsorgezielen oft unverzichtbar wäre, mögen die unterschiedlichsten Gründe dafür haben. Neben der Ablehnung der damit notwendigerweise verbundenen Schwankungsrisiken, ist womöglich die Vorstellung eines generellen langfristigen Kurswachstums an Aktienmärkten schwer vermittelbar. Warum sollten die Preise für Aktien immer weiter steigen? Wachsen die Unternehmen wirklich immer weiter und rechtfertigen durch höhere Gewinne den höheren Wert für Anleger? Glaubhafter und auch emotional begreifbarer könnte das bei Unternehmen sein, die mit ihren Produkten und Dienstleistungen nachvollziehbar von sogenannten Megatrends profitieren. Megatrends sind enorme transformative Kräfte, die Wirtschaft, Unternehmenswelt und Gesellschaft weltweit umwälzen könnten. Sie bergen das Potenzial, Veränderungen in allen Bereichen unseres persönlichen Lebens zu bewirken. Und das macht sie für Anlegerkunden erfahrbar. Es wird für sie auch emotional begreifbar, dass Unternehmen, die von Megatrends zu profitieren verstehen, auf lange Sicht überzeugende Wachstumspotenziale vor sich haben.

 

Einige einfache Beispiele: Der demografische Wandel führt nicht nur zu immer mehr Menschen auf der Welt, sondern insbesondere in den industrialisierten Ländern zu einer immer älter werdenden Bevölkerung. Themeninvestments mit Bezug auf die „Ageing Population“ (die alternde Bevölkerung) selektieren Unternehmen, die (innovative) Produkte und Dienstleistungen für eine wachsende Zahl von bis ins hohe Alter aktiven Menschen erbringen.  Als weiteren Megatrend kann man sich etwa die Beschleunigung von technologischen Durchbrüchen ansehen: Mit Investments in das Thema „Automation & Robotics“ lässt sich vom rasant fortschreitenden Einsatz von Robotern – auch weit jenseits der traditionellen Bereiche etwa in der industriellen Fertigung – profitieren. Roboter dringen immer mehr in Garten, Haushalt und in die Alten- und Krankenpflege vor, um nur ein paar besonders augenfällige und damit nachvollziehbare Entwicklungen zu nennen. An diesem Beispiel wird auch deutlich, dass Themeninvestments nicht mit althergebrachten Branchenfonds vergleichbar sind. Denn vom Thema Automation & Robotics profitiert längst nicht mehr nur der Industrieanlagenbau. Auch in gänzlich anderen Branchen von Haushaltselektronik bis in das Gesundheitswesen können Unternehmen an diesem Trend teilhaben oder Entwicklungen vorantreiben. Mehr zu Megatrends und Themeninvestments mit Videointerviews von Trendforschen und Basis-Überlegungen zur Rolle von strategischen Themeninvestments in Anlegerportfolios haben wir in unseren Berater Portal übersichtlich zusammengestellt: www.ishares.de/megatrends

 

Megatrends sammeln Kapital ein

Megatrends und auf sie bezogene Themeninvestments haben schon heute eine stark wachsende Bedeutung für Anleger. Das lässt sich auch an harten Zahlen nachweisen: Die Mittelzuflüsse in Robotik-Fonds haben in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Allein von März 2016 bis März 2017 verdoppelte sich das in Robotic-Fonds weltweit verwaltete Vermögen von USD 4,17 Mrd. auf USD 8,67 Mrd.2 Themen lassen sich auch mit ETFs erschließen.

Megatrends können heute nicht nur in den Überlegungen von aktiven Portfoliomanagern eine Rolle spielen. Auch mit ETFs lassen sich auf ihnen Aufbauende Investmentthemen wie „Ageing Population“, „Automation & Robotics“ oder etwa der zunehmende Einzug von Technologie und digitalisierten Methoden in der Medizin („Healthcare Innovation & Digitalisation“) für Anleger erschließen.

 

Sa Balckrocks 2 in Mit Megatrends überzeugen

 

Schauen Sie sich das Video an: “Was bewegt uns in Zukunft? Megatrends im Überblick“, Jeanette Huber, Zukunftsinstitut

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Experten zerpflücken Inhalte und Wirkung der Grundrente

„Die Einführung der Grundrente löst nicht das Problem der Altersarmut“. Das ist das klare Fazit des Direktors des Walter Eucken Instituts, Prof. Dr. Dr. h.c. Lars P. Feld, in einem Gutachten zum Reformbedarf im System der Alterssicherung für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM).

mehr ...

Immobilien

Trotz Corona ins Eigenheim: Was Immobilieninteressenten jetzt beachten sollten

Das eigene Zuhause ist wichtiger denn je: Selten zuvor waren die Menschen so viel zuhause wie jetzt in der Corona-Krise. Die eigenen vier Wände sind für viele zum Schutzraum geworden. Hier verbringen sie Zeit mit der Familie, arbeiten im Home-Office oder bringen ihren Kindern Mathe und Deutsch bei. „Die Corona-Pandemie mit all ihren Einschränkungen des Alltags hat in vielen Menschen den Wunsch nach Wohneigentum gestärkt“, sagt Roland Hustert, Geschäftsführer der LBS Immobilien NordWest.

mehr ...

Investmentfonds

ETFs kaufen 298 Tonnen Gold

ETFs und ähnliche börsengehandelte Produkte tätigten zwischen Januar und März weltweit Goldkäufe in Rekordhöhe von 15,4 Milliarden US-Dollar. Insgesamt erwarben diese 298 Tonnen des Edelmetalls. Dies geht aus einer neuen Infografik von Kryptoszene.de hervor. Die Erhebung zeigt ferner, dass sowohl institutionelle als auch private Anleger verstärkt auf Gold setzen.

mehr ...

Berater

Wie Berater mit “Tamps” Zeit und Geld sparen können

Im anglo-amerikanischen Raum arbeiten Finanzberater hocheffizient und erfolgreich mit so genannten “Tamps”. Deren Einsatz ist dort ganz normal, hierzulande fast völlig unbekannt. Was steckt dahinter? Gastbeitrag von Davor Horvat, Honorarfinanz

mehr ...

Sachwertanlagen

Immer weniger Deutsche wollen reich werden

Nur noch eine knappe Mehrheit der Deutschen findet es erstrebenswert, reich zu sein. Gleichzeitig werden die Chancen auf ein hohes Vermögen immer schlechter eingeschätzt – auch wegen Corona. Das ergab eine repräsentative Umfrage der GfK für die “4. Reichtumsstudie” des Private-Equity-Spezialisten RWB Group.

mehr ...

Recht

Entscheidung über Bafin-Aufsicht vertagt

Die Entscheidung über den Gesetzentwurf zur Übertragung der Aufsicht über die unabhängigen Finanzanlagenvermittler auf die Bafin ist vom Finanzausschuss des Deutschen Bundestages erneut vertagt worden. Dies teilt der AfW Bundesverband Finanzdienstleistung mit.

mehr ...