Anzeige
11. Oktober 2017, 12:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Berenberg startet zwei neue Europa-Fonds

Die Privatbank Berenberg setzt einen Fokus auf europäische Nebenwerte und geht mit zwei weiteren Aktienfonds aus diesem Segment an den Start. Gemanagt werden die Fonds Peter Kraus, der Anfang Oktober von Allianz Global Investors (AGI) zu Berenberg gewechselt ist.

Europa-Chart in Berenberg startet zwei neue Europa-Fonds

Die zwei neuen Aktienfonds von Berenberg sind am Puls der europäischen Börsen.

“Mit dem Berenberg European Small Cap und dem Berenberg European Micro Cap investieren wir in europäische Nebenwerte, die ein deutlich überdurchschnittliches Wachstum und eine nachhaltig hohe Rentabilität aufweisen”, erklärt Peter Kraus seinen Ansatz. “Dabei wählen wir auf Basis einer fundamentalen Einzeltitelauswahl sowie eines stringenten Investmentprozesses die aussichtsreichsten Werte aus einem großen Investmentuniversum von über 5.000 Titeln aus.”

Gründergeführte Unternehmen im Fokus

Die beiden neuen Fonds setzen auf ein diversifiziertes Portfolio sowie einen hohen Anteil an gründergeführten Unternehmen. Beim Berenberg European Small Cap werden Aktien mit einer Marktkapitalisierung bis fünf Milliarden Euro ausgewählt, beim Berenberg European Micro Cap liegt der Fokus auf Aktien mit einer Marktkapitalisierung unter 500 Millionen Euro. Die durchschnittliche Haltedauer einer Aktie liegt bei über drei Jahren.

Langfristiger Investmenthorizont

Das Gesamtkonzept umfasst eine sorgfältige fundamentale Aktienanalyse, einen stringenten Investmentprozess sowie einen langfristigen Investmenthorizont. Das Fondsmanagement fokussiert sich dabei auf eine tiefgreifende Analyse des Geschäftsmodells, der Wettbewerbsposition und der Finanzkennzahlen. Intensive Diskussionen mit den Unternehmensvertretern sowie Analysten und Industrieexperten tragen zur Aktienselektion bei. “Wir fokussieren uns auf die innovativsten Unternehmen mit soliden Bilanzen und nachhaltig steigenden Cashflows, die eine führende Position in ihren Nischenmärkten einnehmen und darüber hinaus einen (technologischen) Vorsprung haben. Auf dieser Basis ist es unser Ziel, die Benchmark mittel- bis langfristig zu übertreffen”, so Kraus.

Europäische Nebenwerte mit hohem Wachstumspotenzial

Langfristig liegt die Wertentwicklung von Nebenwerten deutlich über den Standardwerten, da sie höhere Wachstumsraten erzielen. “Europäische Nebenwerte bieten interessante Anlagechancen”, ist Kraus überzeugt. “Dabei schauen wir vor allem auf Hidden Champions und wachstumsstarke Nischenanbieter in den Branchen Industrie, Gesundheitswesen und Technologie. Die derzeit robuste konjunkturelle Lage wirkt zudem unterstützend.” (fm)

Foto: Berenberg Bank

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Assekuranz 4.0: Wie der Sprung in die Zukunft gelingt

In zehn bis fünfzehn Jahren wird die Branche kaum wiederzuerkennen sein. Welche Änderungen und Herausforderungen auf die einzelnen Geschäftsbereiche jetzt zukommen.

Gastbeitrag von Dr. Holger Rommel, Adcubum AG und Vincent Wolff-Marting, Versicherungsforen Leipzig

mehr ...

Immobilien

Bauboom schließt Lücken auf dem Wohnungsmarkt nicht

Auf dem Bau in Deutschland herrscht Hochkonjunktur – trotzdem mangelt es an bezahlbarem Wohnraum in Ballungsräumen. Die aktuelle Entwicklung reicht nicht aus, um den Bedarf zu decken, konstatieren die Immobilienverbände und mahnen weitere Maßnahmen an.

mehr ...

Investmentfonds

Türkei-Krise: Nach 2008 haben sich Anleger viel Hornhaut zugelegt

Die Währung ist der Aktienkurs eines Landes. Angesichts des aktuellen dramatischen Verfalls der türkischen Lira haben wir es also mit einem “Mega-Aktiencrash” zu tun. Dabei war das Land früher ein wahrer Outperformer, ein Aktienstar. In seiner Amtszeit als Ministerpräsident ab 2002 hat ein gewisser Herr Erdogan eine marode türkische Volkswirtschaft mit harten Wirtschaftsreformen in eine blühende Landschaft verwandelt. Doch dann wiederholten sich die typischen Fehler von Schwellenländern. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Neue Bestmarke von Fonds Finanz

Der Münchner Maklerpool Fonds Finanz meldet einen positiven Verlauf für das Geschäftsjahr 2017 mit erneut gestiegenem Umsatz.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt-Börse forciert ihre Erstmarkt-Aktivität

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG hat ihre Website Erstmarkt.de einem Relaunch unterzogen und unternimmt einen Neustart mit zunächst fünf Fonds. Zielsetzung ist der Online-Vertrieb neuer Publikums-AIFs.

mehr ...

Recht

Umsatzsteuerkartell aufgeflogen – Betrug im größten Stil

Jahrelang wurde ermittelt. Nun wird ein Riesenerfolg im Kampf gegen Steuerhinterziehung vermeldet. Die Betrüger hatten es auf einen begehrten Rohstoff abgesehen. Der Schaden könnte mehrere 100 Millionen Euro betragen.

mehr ...