16. Juni 2017, 12:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Trump-Rally trotzt Trump

Doch die Auswirkungen der Zinspolitik sollten nicht überschätzt werden. “Die Fed hat das kurze Ende der Zinskurve ganz gut im Griff, das lange Ende wird aber von den Märkten bestimmt. Bei einer Inflationsrate von rund zwei Prozent sehen wir derzeit wenig Potenzial dafür, dass Zinserhöhungsschritte der Fed die Konjunktur stark beeinträchtigen”, sagt Berexa.

“Im Falle einer Wachstumsverlangsamung und bei einem Absinken der Rendite zehn-jähriger US-Treasuries unter zwei Prozent würde die Notenbank sicherlich das Zinserhöhungstempo verlangsamen. Trotz der bereits durchgeführten Straffungen bleibt die Geldpolitik akkomodierend”, so Berexa.

Wachstum trotz Risiken

Die Wirtschaft ist trotz der politischen Unsicherheit stabil und diese positiven Fundamentaldaten treiben auch die Kurse. Zudem produzieren und verkaufen die großen US-Unternehmen weltweit, was sie weniger abhängig von der US-Politik macht. Der Aufschwung an den Aktienmärkten und die Gelassenheit der Marktakteure kann also nicht nur durch “Trumponomics” erklärt werden.

“Vieles spricht für ein Szenario, in dem der US-Aktienmarkt in den nächsten zwölf Monaten weiter zulegt. Gleichzeitig gibt es eine ganze Reihe an Risiken”, ist Berexa vorsichtig optimistisch.

Er ergänzt: “Zu nennen sind etwa geopolitische Spannungen oder die Möglichkeit, dass US-Anleger das Vertrauen in die Fähigkeit der Trump-Regierung verlieren, die bereits eingepreisten Pläne wie Steueränderungen und Infrastrukturausgaben umzusetzen. Fairerweise ist hinzuzufügen, dass wir durchaus das Risiko einer erhöhten Volatilität und unsicherer Märkte sehen, bevor sich der Aufwärtstrend fortsetzt.” (kl)

Foto: Shutterstock

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

“Es gibt einen großen Bedarf nach persönlicher Beratung”

Die Ergo gehört zu den größten Versicherern in Deutschland. Und musste sich im Zuge der digitalen Transformation neu erfinden. Cash. sprach mit Vertriebsvorstand Olaf Bläser über die vertrieblichen Herausforderungen des digitalen Umbaus und die Auswirkungen auf das Geschäftsmodell. Teil 2 des großen Interviews.

mehr ...

Immobilien

Offene Immobilienfonds trotzen der Corona-Krise

Offene Immobilien-Publikumsfonds behaupten sich in der Corona-Krise. Wie aktuelle Zahlen der Bundesbank zeigen, hatten die Fonds auch in der Corona-Krise positive Nettomittelzuflüsse zu verzeichnen.

mehr ...

Investmentfonds

Silber: Investoren setzen auf Nachholeffekte

Anders als Gold ist Silber noch nicht auf einem Mehrjahreshoch angekommen. Nach dem Corona-Rückschlag im März hat sich die Feinunze inzwischen aber wieder bis an eine wichtige Kursschwelle vorgearbeitet. Von hier aus könnte der nächste Sprung erfolgen. In den vergangenen Wochen hat sich eine wachsende Zahl von Anlegern bereits in Stellung gebracht – zu früh?

mehr ...

Berater

ZIA passt AIF-Basisinformation an neue Vertriebsvorschriften an

Der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, hat eine aktualisierte Fassung seiner „Basisinformationen über geschlossene Investmentvermögen“ herausgegeben. Anlass sind die neuen Vorschriften für den freien Vertrieb (34f) ab August.

mehr ...

Sachwertanlagen

Hep übernimmt weiteres Solarunternehmen in USA

Der Solar-Spezialist und Fondsanbieter Hep erwirbt eine Mehrheitsbeteiligung an dem US-amerikanischen Solarunternehmen ReNew Petra und erhält damit umfassende Mitwirkungsrechte als Miteigentümer, in der Projektentwicklung, im Bau und im Betrieb von Solarparks in den USA.

mehr ...

Recht

Wie lange hält Urlaubsanspruch? Richter wenden sich an EuGH

Um über die Dauer von Urlaubsansprüchen bei Arbeitnehmern mit Langzeitkrankheit urteilen zu können, hat das Bundesarbeitsgericht den Europäischen Gerichtshof um eine Vorabentscheidung gebeten.

mehr ...