Anzeige
2. Juni 2017, 08:48
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Die US-Konjunktur ist auf Kurs”

Cash.Online hat mit Daniel White, Manager des M&G North American Value Fund über die Konjunktur- und Geldpolitik in den USA und die Bewertungsunterschiede am amerikanischen und europäischen Aktienmarkt gesprochen.

Daniel-white-m-and-g-mg in Die US-Konjunktur ist auf Kurs

Daniel White: “Wir sind noch in der Frühphase der Trump-Präsidentschaft und trotz der beträchtlichen Hoffnung, seine Vorschläge könnten die US-Wirtschaft ankurbeln, wird die Umsetzung herausfordernd.”

Cash.Online: Der US-Aktienmarkt ist deutlich teurer als der europäische Markt. Womit ist dieser Aufschlag aus fundamentaler Sicht gerechtfertigt?

Daniel White: Für die Bewertungsunterschiede zwischen den Aktienmärkten der USA und Europa ist die jeweilige Sektorkomposition mitverantwortlich. Beispielsweise hat IT im US-Index eine deutlich höhere Gewichtung als in Europa. In den USA sind es 22,1 Prozent und in Europa nur 4,4 Prozent.

Im Allgemeinen sind die Fundamentaldaten in diesem Sektor stark, weshalb die Bewertungen höher sind. Ein weiterer Grund ist, dass die Investoren davon ausgehen, dass die Makro-Risiken in den USA kleiner sind.

Die Konjunktur ist auf Kurs: Wir sehen einen robusten Arbeitsmarkt, Wachstum und eine steigende Inflation. Auf der anderen Seite haben wir in Europa jede Menge Unsicherheitsfaktoren, wie etwa den Brexit und anhaltende Probleme mit Banken in der europäischen Peripherie.

Die Fed hat den Zins bereits in mehreren Schritten erhöht. Wie wirkt sich die Geldpolitik auf den Aktienmarkt aus?

Wir gehen davon aus, dass die Fed die Zinsen weiter dosiert und abhängig von der Wirtschaftsentwicklung nach oben fahren wird. In Bezug auf die Auswirkungen an den Aktienmärkten sollten sich höhere Zinsen und steigende Anleiherenditen durch die Erhöhung der Nettozinsmargen positiv auf die Rentabilität der Banken auswirken.

In den Branchen Basiskonsumgüter, Gesundheit und Telekommunikation könnte sich außerdem Druck auf die Bewertungen von defensiven Titeln und Bond Proxies ergeben. Alle drei Sektoren sind im Niedrigzinsumfeld teuer geworden.

Die Normalisierung der Zinsen, insbesondere wenn eine Verbesserung des Makro-Umfelds dahintersteckt, könnte für diese “sicheren” Aktien zu einem Verlust ihrer Attraktivität führen. Dies wäre für eine Value-Strategie vorteilhaft.

Trump hat große Schritte bei der Fiskalpolitik angekündigt. Welche Maßnahmen erwarten Sie?

Wir sind noch in der Frühphase der Trump-Präsidentschaft und trotz der beträchtlichen Hoffnung, seine Vorschläge könnten die US-Wirtschaft ankurbeln, wird die Umsetzung herausfordernd.

Das Scheitern bei der Abschaffung von Obamacare hat gezeigt, wie schwierig ein Konsens zu finden ist, um Gesetze durch den Senat zu bringen. Wir erwarten deshalb nicht notwendigerweise einen fiskalen Stimulus mit unmittelbaren Auswirkungen auf die US-Wirtschaft.

Foto: M&G

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 08/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Emerging Markets – Altersvorsorge – Bausparen – Recruiting

Ab dem 20. Juli im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Digitalisierung: “Versicherer müssen kulturelle Hürden überwinden”

Möchten Versicherer an Schlagkraft gewinnen, müssen sie die digitale Transformation deutlich konsequenter angehen und vor allem die Managementkapazitäten zielgerichtet einsetzen. Denn bisher hat nur jede zweite Versicherung eine Digitalisierungsstrategie entwickelt.

Gastbeitrag von Stefan Geipel, zeb

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Preise im Norden und Osten steigen weiter

Im zweiten Quartal 2018 haben die Immobilienpreise in Hamburg, Hannover, Berlin und Dresden angezogen – wenn auch mit unterschiedlicher Dynamik. Welche Besonderheiten sich daraus für die Finanzierung ergeben, erklärt Frank Lösche, Spezialist für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Hamburg.

mehr ...

Investmentfonds

Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank

Der US-Präsident sagt mitunter Dinge, die er besser für sich behalten sollte. Diesmal rüffelt er die unabhängige Notenbank Fed, weil diese die Leitzinsen erhöht hat. Seine Sprecherin muss es wieder richten.

mehr ...

Berater

Grundfähigkeiten: Essenziell und schützenswert

Für die meisten von uns ist der Beruf nicht nur die Basis des Lebensunterhalts, sondern auch ein wichtiger Pfeiler der Identität. Kein Wunder also, dass die Absicherung der Arbeitskraft eine höchst individuelle Angelegenheit ist und deshalb von so gut wie allen Experten empfohlen wird.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

DFV kauft Hotel für weiteren Publikumsfonds

Die DFV Deutsche Fondsvermögen GmbH, eine Tochtergesellschaft der Immac Holding, hat das Rilano Hotel in Oberursel erworben. Es soll Objekt eines weiteren alternativen Investmentfonds (AIF) werden.

mehr ...

Recht

Unerlaubte Geschäfte: Zieht Olaf Scholz die Zügel an?

Die Anzahl der Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Die Gesamtzahl des Jahres 2017 wurde bereits überschritten.

mehr ...