11. April 2017, 14:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ken Hsia erzielt mit Investec European Equity Fonds überzeugende Performance

Seit fünf Jahren leitet Ken Hsia den Investec European Equity Fonds und hat dabei positive Resultate erzielt. Die Investoren erhielten seit dem 1. April 2012 eine Wertsteigerung von insgesamt 96,1 Prozent nach Kosten. 

AKen-Hsia-Kopie in Ken Hsia erzielt mit Investec European Equity Fonds überzeugende Performance

Ken Hsia ist mit seiner Investmentstrategie überdurchschnittlich erfolgreich.

Den Vergleichsindex MSCI Europe NR hat der Fondsmanager in dieser Periode um 37,7 Prozent übertroffen. Ebenso bemerkenswert ist die Information Ratio von 1,3, die mit einem Beta von lediglich 0,9 erreicht wurde.

“Wir haben den 4Factor-Investment-Prozess fest etabliert, mit dem wir die stringente Vorgehensweise eines quantitativen Screenings mit den individuellen Stock Picking-Fähigkeiten unseres Teams verknüpfen. Das hat sich für unsere Kunden perfekt ausgezahlt”, freut sich Hsia. Das Universum möglicher Investmentkandidaten wurde auf über 1.000 Titel verdoppelt, und zwar durch die Hinzunahme von Unternehmen aus Großbritannien sowie durch eine Absenkung der Marktkapitalisierungsschwelle.

Starkes Engagement im Vereinigten Königreich

Der damaligen Entscheidung, das Universum auf britische Unternehmen auszuweiten, kommt nun in Zeiten der Brexit-Verhandlungen besondere Bedeutung zu. Immerhin ist aktuell mehr als ein Viertel in Titeln des Vereinigten Königreichs investiert. Die Marktstärke und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen in Großbritannien sowie deren globale Vernetzungen sind für ihn die zentralen Argumente, um auch weiterhin auf ausgewählte britische Unternehmen zu setzen. “Die Spezialisierung in den einzelnen Volkswirtschaften sowie die Kostenunterschiede sind mächtige Antriebskräfte im globalen Wirtschaftskreislauf. Abschottung und Beschränkungen können diese langfristig nicht stoppen”, sagt Hsia. “Meiner Überzeugung nach gehören immer auch ausgewählte britische Aktiengesellschaften zu einem erfolgreichen Langzeitengagement in europäischen Aktien dazu.”

Vier Faktoren haben sich bewährt

Der promovierte Chemiker mit chinesischen Wurzeln und Hedgefonds-Erfahrung achtet bei seinem Investmentstil auf größtmögliche Flexibilität und fokussiert auf die vier Faktoren, die seiner Meinung nach für ein erfolgreiches Investment von zentraler Bedeutung sind: Gewinnentwicklung, Bewertung, Strategie und Markttechnik. “Jeder dieser vier Faktoren kann schon für sich genommen den Aktienkurs positiv beeinflussen. In einer cleveren Kombination zielen alle vier auf eine langfristige Outperformance“, ist Hsia überzeugt. (tr)

Foto: Investec

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Universa baut Fondspalette aus und bringt neue Kfz-Versicherung

Die Universa Versicherungen, Nürnberg, stockt die Fondspalette auf und bietet jetzt fünf iShare-ETFs von Blackrock Asset Management an. Neben einem weltweiten und deutschen Aktienindex werden somit nun auch ETFs angeboten, die einen Aktienindex in Europa und in Schwellenländern sowie einen Index aus Unternehmensanleihen in der Eurozone nachbilden.

mehr ...

Immobilien

Deutsche wollen smarter wohnen

Das Smart Home gilt seit einigen Jahren als der Standard von morgen. Eine Deloitte-Studie zeigt: Das Interesse an diesen Anwendungen ist groß, der Datenschutz bleibt jedoch ein wichtiges Thema. Immerhin 13 Prozent der Haushalte verfügen bereits über einen intelligenten Lautsprecher. Bei der Art der bevorzugten Smart-Home-Lösungen gibt es zudem Unterschiede zwischen den Altersgruppen.

mehr ...

Investmentfonds

BaFin präzisiert Vorschriften der MiFID II

Die Finanzaufsicht BaFin hat die Neufassung ihres Rundschreibens “MaComp” veröffentlicht und präzisiert darin unter anderem die Grundsätze zur “Zielmarktbestimmung” und diverse weitere neue Vorschriften. Zwei Punkte allerdings fehlen noch.

mehr ...

Berater

Neue Kooperationspartner der BCA AG

Der Oberurseler Maklerpool BCA präsentiert mit der xbAV Beratungssoftware GmbH sowie Honorar Konzept GmbH zwei Unternehmen, die ihre Services den BCA-Partnern zur Verfügung stellen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Umbau von Aktionärsstruktur und Aufsichtsrat abgeschlossen

Die Lloyd Fonds AG teilt mit, dass die im März angekündigten Änderungen in ihrer Aktionärsstruktur nun umgesetzt und die üblichen Vorbehalte aufgehoben wurden. Zudem wurde der Aufsichtsrat mehrheitlich neu besetzt.

mehr ...

Recht

Bürgschaften sind keine nachträglichen Anschaffungen

Wird ein Gesellschafter im Insolvenzverfahren als Bürge für Verbindlichkeiten der Gesellschaft in Anspruch genommen, so kann er dies nicht mehr als nachträgliche Anschaffungskosten werten und somit auch nicht mehr steuermindernd geltend machen. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil (Aktenzeichen: IX R 36/15). Gastbeitrag von Holger Witteler, Kanzlei Husemann, Eickhoff, Salmen & Partner

mehr ...