25. August 2017, 09:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Mifid II: Unigestion übernimmt Research-Kosten

Die Asset-Management-Boutique Unigestion hat angekündigt, mit Blick auf die anstehende Finanzmarktrichtlinie Mifid II sämtliche Kosten für Research-Dienstleistungen im Auftrag ihrer Kunden zu übernehmen. Mit der Kostenübernahme sollen die Verwaltungsgebühren unverändert bleiben.

Mifid II: Unigestion übernimmt Research-Kosten

Fiona Frick, Unigestion: “Die Gründe hinter unserer Entscheidung, die Kosten für unser gesamtes Research selbst zu tragen, gehen weit über die Regulierung hinaus.”

Finanzmarktrichtlinie Mifid II wird am 3. Januar 2018  in Kraft treten. Die Richtlinie bringt auch umfassende Änderungen für den Bereich Investment-Research mit sich. Gemäß der neuen Vorschriften wird es künftig drei Alternativen für Vermögensverwalter geben, um die Kosten ihres Investment-Research zu decken. Hierzu zählen die Zahlung aus der eigenen Gewinn- und Verlustrechnung (P&L) und die Einführung einer Research-Pauschale mit Research Payment Account (RPA).

Unigestion hat sich entschieden, die Kosten für den gesamten Investment-Research-Bereich aus der eigenen P&L zu begleichen. Dieser Ansatz decke sich mit dem Kernziel des Asset-Managers, stets das Kundenwohl in den Vordergrund zu stellen. So werde eine klare und transparente Kosten- und Aufwandsstruktur für die Produkte in allen Anlageklassen gewährleistet.

“Umfassende Transparenz bieten”

Die Verwaltungsgebühren sollen laut Unigestion unverändert bleiben.”Die Gründe hinter unserer Entscheidung, die Kosten für unser gesamtes Research selbst zu tragen, gehen weit über die Regulierung hinaus”, erläutert Unigestion-CEO Fiona Frick.

“Wir tun einfach das Richtige, um unseren Kunden auch weiterhin umfassende Transparenz zu bieten und klar darzustellen, welche Gebühren bei unseren Produkten wofür in Rechnung gestellt werden. Gleichzeitig schützen wir unsere Kunden durch “Best Execution” vor potenziellen Interessenkonflikten”, so Frick.

Sowohl das interne Research als auch das Research externer Dienstleister sei ein integrierender Bestandteil des Investmentprozesses, den Unigestion weiterhin parallel nutzen werde, um bestmögliche Anlagelösungen und Renditen für unsere Kunden weltweit zu bieten.

Foto: Unigestion

 

Mehr zum Thema Regulierung:

Mifid II: Die sieben wichtigsten Punkte für 34f-ler

Telefon-Aufzeichnungspflicht: Angriff auf den 34f-Vertrieb

Mifid II: Sechs Nachteile für Bankkunden

Ihre Meinung



 

Versicherungen

“Ob die Zinszusatzreserve dann langfristig ausreicht, kann sehr unterschiedlich sein”

Die Lebensversicherer steuern auf eine neue Talsohle niedriger Zinsen zu. Dies meldet die Deutsche Presse Agentur (dpa) heute morgen. Cash.Online fragt nach, Lars Heermann, Bereichsleiter Analyse und Bewertungen bei Assekurata, antwortet.

mehr ...

Immobilien

Mietkauf: DIW fordert Politik zum Handeln auf

In die Diskussion um den angespannten Wohnungsmarkt hat das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung ein staatlich gefördertes Mietkauf-Modell eingebracht, von dem vor allem einkommensschwache Familien profitieren sollen. Was nun geplant werden soll.

mehr ...

Investmentfonds

Libra: Zentralbanken legen Facebook Forderungskatalog vor

Facebook muss nach Einschätzung von Zentralbanken und Weltwährungsfonds vor einer möglichen Einführung seiner Digitalwährung Libra noch viele Fragen klären. Was im nun durch die G7 Zentralbanken überreichten Forderungskatalog steht.

mehr ...

Berater

Fehlende Trennschärfe im Verbraucherschutz

Verbraucherschützer sind auf das Thema fixiert und einmal mehr warnte der „Marktwächter Finanzen“ letzte Woche vor Praktiken im „Grauen Kapitalmarkt“. Doch der war diesmal überhaupt nicht gemeint. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Sachwertanlagen

Familien: Chance auf Eigenheim durch Mietkauf

Mietkaufmodell könnte mehr Menschen den Erwerb einer Immobilie und damit den Aufbau von Vermögen erlauben. Monatliche Zahlungen würden sich Berechnungen zufolge im Rahmen aktueller Mieten bewegen.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...