Mifid II: Unigestion übernimmt Research-Kosten

Die Asset-Management-Boutique Unigestion hat angekündigt, mit Blick auf die anstehende Finanzmarktrichtlinie Mifid II sämtliche Kosten für Research-Dienstleistungen im Auftrag ihrer Kunden zu übernehmen. Mit der Kostenübernahme sollen die Verwaltungsgebühren unverändert bleiben.

Frick Unigestion
Fiona Frick, Unigestion: „Die Gründe hinter unserer Entscheidung, die Kosten für unser gesamtes Research selbst zu tragen, gehen weit über die Regulierung hinaus.“

Finanzmarktrichtlinie Mifid II wird am 3. Januar 2018  in Kraft treten. Die Richtlinie bringt auch umfassende Änderungen für den Bereich Investment-Research mit sich. Gemäß der neuen Vorschriften wird es künftig drei Alternativen für Vermögensverwalter geben, um die Kosten ihres Investment-Research zu decken. Hierzu zählen die Zahlung aus der eigenen Gewinn- und Verlustrechnung (P&L) und die Einführung einer Research-Pauschale mit Research Payment Account (RPA).

Unigestion hat sich entschieden, die Kosten für den gesamten Investment-Research-Bereich aus der eigenen P&L zu begleichen. Dieser Ansatz decke sich mit dem Kernziel des Asset-Managers, stets das Kundenwohl in den Vordergrund zu stellen. So werde eine klare und transparente Kosten- und Aufwandsstruktur für die Produkte in allen Anlageklassen gewährleistet.

„Umfassende Transparenz bieten“

Die Verwaltungsgebühren sollen laut Unigestion unverändert bleiben.“Die Gründe hinter unserer Entscheidung, die Kosten für unser gesamtes Research selbst zu tragen, gehen weit über die Regulierung hinaus“, erläutert Unigestion-CEO Fiona Frick.

„Wir tun einfach das Richtige, um unseren Kunden auch weiterhin umfassende Transparenz zu bieten und klar darzustellen, welche Gebühren bei unseren Produkten wofür in Rechnung gestellt werden. Gleichzeitig schützen wir unsere Kunden durch „Best Execution“ vor potenziellen Interessenkonflikten“, so Frick.

Sowohl das interne Research als auch das Research externer Dienstleister sei ein integrierender Bestandteil des Investmentprozesses, den Unigestion weiterhin parallel nutzen werde, um bestmögliche Anlagelösungen und Renditen für unsere Kunden weltweit zu bieten.

Foto: Unigestion

 

Mehr zum Thema Regulierung:

Mifid II: Die sieben wichtigsten Punkte für 34f-ler

Telefon-Aufzeichnungspflicht: Angriff auf den 34f-Vertrieb

Mifid II: Sechs Nachteile für Bankkunden

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.