28. Dezember 2017, 06:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Union Investment: “Globaler Konjunkturmotor läuft auf allen Zylindern”

Investoren steht ein aussichtsreiches Börsenjahr 2018 bevor. Jens Wilhelm von Union Investment sieht die Kapitalmärkte im zehnten Jahr nach dem Lehman-Kollaps auf dem besten Weg, die Nachwirkungen der Finanzkrise hinter sich zu lassen. Das wirtschaftliche Umfeld ist so stabil wie lange nicht. Er rät daher zu chancenorientierten Investments.

Wilhelm-Jens-Originalbild-Querformat in Union Investment: Globaler Konjunkturmotor läuft auf allen Zylindern

Jens Wilhelm, Union Investment: “Notenbanken haben ausreichend Spielraum für einen Richtungswechsel der kleinen Schritte.”

Erstmals seit vielen Jahren herrscht überall auf der Welt gleichzeitig Aufschwung. Der globale Konjunkturmotor läuft auf allen Zylindern. Für die Weltwirtschaft rechnen wir bei Union Investment 2018 mit einem Zuwachs von 3,5 bis 4,0 Prozent. Besonders in der Eurozone hat sich die Lage deutlich verbessert. Hier lassen unsere Prognosen ein Plus beim Bruttoinlandsprodukt von 2,0 Prozent erwarten. Auch Deutschland dürfte mit 1,9 Prozent stark wachsen. In den USA ist der Konjunkturzyklus zwar deutlich reifer.

Ein baldiger Abschwung steht aber nicht bevor. Grund dafür sind die anspringenden Investitionen der Unternehmen. Damit bekommt die US-Konjunktur neben dem Konsum ein zweites Standbein. Im Ergebnis dürfte das Wachstum mit 2,4 Prozent sogar stärker ausfallen als 2017.

Teuerungsrate bleibt moderat

Trotz der guten Wirtschaftslage sollte die Teuerung kaum anziehen. Denn: Strukturelle Faktoren – wie Demografie und digitaler Wandel – dämpfen den zyklischen Inflationsdruck. In der Eurozone wie den USA werden die Verbraucherpreise um etwa 1,5 Prozent zulegen, in Deutschland 1,7 Prozent. Die Inflation bleibt also moderat. Geringe Teuerung und anziehendes Wachstum sind für Kapitalmärkte und Zentralbanken eine sehr komfortable Mischung.

EZB: Weniger Anleihekäufe aber keine Zinserhöhung

Damit haben die Notenbanken ausreichend Spielraum für einen Richtungswechsel der kleinen Schritte. Für die Europäischen Zentralbank bedeutet das: Weniger Anleihekäufe 2018, aber keine Zinserhöhung vor 2019. In den USA hingegen rechnen wir 2018 mit drei Zinsanhebungen, nachdem die Federal Reserve bereits 2017 an der Zinsschraube gedreht hat.

Außerdem werden die Washingtoner Währungshüter ihre Bilanzsumme nach dem bereits verkündeten Fahrplan reduzieren. Angesichts des guten US-Wachstums ist das eine Straffung, mit der die Kapitalmärkte gut leben können.

Seite zwei: Chancenorientierte Assetklassen bleiben attraktiv

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Allianz und Telefonica wollen Glasfaser-Unternehmen gründen

Mit einem neuen Gemeinschaftsunternehmen wollen der spanische Telefonica-Konzern und die Allianz-Versicherung laut einem Zeitungsbericht eigene Glasfaseranschlüsse anbieten.

mehr ...

Immobilien

Schönheitsreparaturen in unrenovierter Wohnung: Wer muss renovieren und trägt die Kosten?

Nichts geht über ein schönes Zuhause: Der Zustand einer Wohnung kann sich im Laufe der Jahre deutlich verschlechtern, vor allem wenn der Mieter die Wohnung unrenoviert übernommen hat.Das bedeutet: Schönheitsreparaturen sind fällig. Doch wer ist für die anfallenden Arbeiten zuständig?

mehr ...

Investmentfonds

Anlageziel Millennials: Männer wollen Make-up, Frauen digitale Dates

Anleger, die frühzeitig von gesellschaftlichen Trends profitieren möchten, sollten sich genauer die Konsum- und Verhaltensmuster der Menschen ansehen, die in den frühen 1980ern bis zu den späten 1990er Jahren geboren wurden. Das spezielle Verbraucherverhalten, der Lebensstil und die Werte der Millennial-Generation definieren nicht nur die Dating- und die Schönheitsbranche weltweit, sondern auch das Konzept von „Liebe“ und „Schönheit“ völlig neu.

mehr ...

Berater

Fonds Finanz erweitert Produktportfolio um hauseigenen Edelmetalltarif „EasyGoSi“

Deutschlands größter Maklerpool ermöglicht seinen angebundenen Maklern mit „EasyGoSi“ ab sofort die einfache und sichere Vermittlung der beiden Edelmetalle Gold und Silber. Die Vermittlung ist erlaubnisfrei und unterliegt keinen weiteren Auflagen nach § 34f der Gewerbeordnung oder anderen Dokumentationspflichten. Mit dem neuen Tarif reagiert die Fonds Finanz auf den Bedarf der Vermittlerkunden, die in den derzeit wirtschaftlich unsicheren Zeiten vermehrt in die Edelmetalle Gold und Silber investieren möchten.

mehr ...

Sachwertanlagen

LHI Gruppe erwirbt ersten Solarpark in Dänemark

Für einen seiner Investmentfonds für Institutionelle Investoren, hat der Asset Manager LHI aus Pullach i. Isartal im Norden Jütlands, etwa drei Kilometer vor der Küste, einen Solarpark vom Entwickler European Energy A/S erworben.

mehr ...

Recht

Weiterbildungspflicht – ohne Ausreden!

Das Verwaltungsgericht Ansbach hatte sich mit der Frage zu beschäftigen, ob der Gesellschafter-Geschäftsführer einer Maklerin in Franken absolvierte Weiterbildungszeiten nachweisen muss. Dieser hatte versucht, sich u.a. wegen eines abgeschlossenen zweiten juristischen Staatsexamens dagegen zu wehren. Das Verwaltungsgericht hat die Klage abgewiesen. Ein Beitrag von Rechtsanwalt Jürgen Evers

mehr ...