Anzeige
29. Mai 2017, 07:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Finanzkrise ist in der dritten Runde

Nach Meinung von Volkswirt Prof. Dr. Thomas Mayer befindet sich die Finanzkrise in der dritten Phase, mit politischen Trends, die aber auch Auswirkungen auf den Finanzsektor haben.

Mayer in Finanzkrise ist in der dritten Runde

Thomas Mayer, Flossbach von Storch Research Institute, sieht die wirtschaftliche Verfassung Italiens für die Entwicklung der Finanzmärkte als besonders kritisch an.

Es seien antiliberale politische Kräfte freigesetzt worden. Dies habe auch Auswirkungen auf Asset Manager, die durch steigenden Protektionismus dieser Politik belastet werden könnten, so Mayer, Gründungsdirektor des Flossbach von Storch Research Institutes, bei einem Presse-Gespräch in Köln.

Als Runde eins bezeichnete er den Zeitraum von 2007 bis 2008 bis zur Pleite von Lehman Brothers. Die zweite Runde markiere die darauf folgende Weltwirtschaftskrise inklusive der Rezession.

Problemfall Italien

Die Entwicklung in Italien ist für Mayer besonders kritisch, weil das Land viel fragiler als Frankreich sei, mit einem BIP-Niveau von vor 19 Jahren. Das Land verliere wirtschaftlich an Wettbewerbsfähigkeit und in den Bilanzen der Banken würden nach wie vor gewaltige Risiken schlummern. (fm)

Quelle: Citywire

Foto: picture-alliance

1 Kommentar

  1. vollkommen richtig! es schlummert dermaßen viel unter der Oberfläche als alle zusammen vermuten können.
    was mich nervt ist die Tatsache, dass keiner über die nutzlosen Derivate schreibt, die sich sogar in Billiardenhöhe bewegen. die 200 Billionen gesamtschulden wie sie immer genannt werden sind doch 800 Billionen weil nur ein Bruchteil genannt wird!
    es wird auch vehement verschwiegen dass der IWF eine Normalisierung der Bilanzen fordert, und dass der Bürger enteignet werden soll. eine harmlose Umschreibung nenne ich das für das elende Betrügen der Menschheit.
    aber all´das macht nichts mehr aus, denn das Kind im Brunnen ist sogar schon ersoffen.
    weil die Elite nie genug bekommt, wird uns der Gau auch noch als Erfolg verkauft werden, und der schuldige kann nur der Putin sein. man hofft auf die Kriegsgeilheit der betroffenen Bürger.
    ich hoffe, dass der Bürger hehe, sich ganz Artig bei den Politikern und Bankern ausgiebigst bedanken wird, die uns heute schon erzählen was wir gewählt haben. zB. die 1% FDP welche über 10% daherkommt. lol.

    Kommentar von reiner tiroch — 30. Mai 2017 @ 18:24

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Generali: “Drei Geschäftsfelder – Drei Marken”

Niedrigzins, Run-off, vertriebliche Neuaufstellung: Im Sommer hat die Generali vier Millionen Lebensversicherungsverträge verkauft. Jetzt wird die Dialog im Markt neu aufgestellt. Cash. sprach mit Dr. David Stachon, Vorstand Digitale und Unabhängige Vertriebe bei der Generali Deutschland.

mehr ...

Immobilien

Wohn-Riester: Das müssen Sie wissen

Bauherren und Käufer von selbstgenutztem Wohneigentum können sich bei einer Wohn-Riester geförderten Finanzierung oft Vorteile von mehreren Zehntausend Euro sichern. Dennoch lassen immer noch viele die staatliche Unterstützung ungenutzt. Oft aus purer Unwissenheit. Laut aktueller LBS-Riester-Umfrage haben sich mehr als 60 Prozent der Menschen noch nicht mit der Riester-Förderung beschäftigt, mehr als 40 Prozent wissen nicht, ob sie förderberechtigt sind.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Solar-Emission in Schwierigkeiten

Die te Solar Sprint IV GmbH & Co. KG warnt davor, dass sich gegenüber den Anlegern ihrer Nachrangdarlehen die Erfüllung der Verpflichtungen auf Zins- und Rückzahlung verschiebt. Es bestehe die Gefahr des Ausfalls von Forderungen gegenüber Projektgesellschaften.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...