25. Juli 2018, 23:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fonds Finanz startet Online-Vermögensverwaltung

Der Münchner Maklerpool Fonds Finanz erleichtert seinen Partnern den Einstieg ins Investmentgeschäft mittels der Vermögensverwaltung easyInvesto. Der Clou dabei: Auch Vermittler ohne Erlaubnis nach Paragraf 34f GewO können diese aktiv nutzen.

Shutterstock 617408324 in Fonds Finanz startet Online-Vermögensverwaltung

Die neue Vermögensverwaltung von Fonds Finanz setzt auf Exchange Traded Funds (ETF).

EasyInvesto wurde in Kooperation mit der DWS entwickelt, deren Investmentexperten die OnlineVermögensverwaltung aktiv managen und dadurch individuelle Anlagestrategien zur Verfügung stehen.  “EasyInvesto überzeugt mit intuitiver Bedienbarkeit, einem anlegergerechten Portfoliovorschlag und professionellem Management”, so Hans-Jürgen Schmidt, Abteilungsleiter der Sparte Investment bei der Fonds Finanz. “Unseren Vermittlern bietet sich mit der Online-Vermögensverwaltung ein modernes Anlageprodukt für die Kundenansprache.”

Aktiv verwaltetes Vermögen

Die Kunden erhalten gemäß ihrer individuellen Risikobereitschaft, ihren Kenntnissen und Erfahrungen sowie ihres persönlichen Anlageziels eine von 19 möglichen Anlagestrategien, auf deren Basis die DWS das angelegte Vermögen aktiv verwaltet. EasyInvesto arbeitet dabei mit kostengünstigen ETFs. Im Gegensatz zu Konkurrenzangeboten sind bereits kleine Anlagesummen – ab 50 Euro monatlich – möglich.

Attraktive Provisionen

Vermittler profitieren dabei von einer attraktiven laufenden Vergütung ab der Depoteröffnung ihrer Kunden. Die Kunden können ihre Anlage komplett digital tätigen und verfügen jederzeit über einen direkten Zugriff auf ihr Vermögen. “Wir freuen uns sehr darüber, mit der Fonds Finanz einen neuen Partner an unsere digitale Vermögensverwaltung anzuschließen”, erklärt Kai Bald, Leiter des Digitalgeschäfts der DWS. (fm)

Foto:

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Startschuss für BARMER eCare im November

Im November startet die BARMER den Aufbau ihrer elektronischen Patientenakte (ePA) mit Namen BARMER eCare. Dabei wird sie von IBM unterstützt, das IT-Unternehmen hat heute den Zuschlag dafür erhalten. Von der elektronischen Patientenakte der BARMER werden die rund 9,1 Millionen Versicherten der Kasse ab dem 1. Januar 2021 profitieren.

mehr ...

Immobilien

Wo eine Immobilienblase droht

München hat den am stärksten überbewerteten Immobilienmarkt weltweit – das hat eine aktuelle Studie der Schweizer Großbank UBS ergeben.

mehr ...

Investmentfonds

Die Folgen der Einhornplage

In den vergangenen Monaten haben sich sogenannte Value-Aktien im Vergleich zu Growth-Titeln dramatisch schwach entwickelt. Die Gründe und wie es weitergeht.

mehr ...

Berater

Altersversorgung: Leistungen von Seelotsen sind beitragspflichtig

Die Altersversorgung eines Seelotsen: So richtig bAV ist es nicht, aber was ist es dann? Was man nun weiss: Ihre Leistungen sind beitragspflichtig. Da hilft die Nähe zur bAV nicht. Das hat jüngst das höchste deutsche Sozialgericht entschieden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia schließt zwei Fonds und bringt einen neuen

Die Patrizia AG hat über ihre Tochtergesellschaft Patrizia GrundInvest ihren mittlerweile elften Publikumsfonds aufgelegt. Zwei andere alternative Investmentfonds (AIFs) für Privatanleger wurden hingegen voll platziert und damit geschlossen.

mehr ...

Recht

BGH soll Gebührenstreit um Paypal und Sofortüberweisung klären

Der Streit um die Rechtmäßigkeit von Gebühren für Paypal-Zahlungen und Sofortüberweisungen wird aller Voraussicht nach erst vom Bundesgerichtshof (BGH) endgültig geklärt werden.

mehr ...