Anzeige
Anzeige
18. Januar 2018, 07:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Geht die Rohstoff-Rally weiter?

Maschinen rattern, Dienstleistungen florieren, LKWs sausen über die Autobahnen: Die Konjunktur boomt. In fast allen wichtigen Wirtschaftsräumen ist das derzeit zu beobachten. Ein Umfeld, in dem Rohstoffe gefragt sind – wie der Preisanstieg in den vergangenen Wochen zeigt. Doch auch nach vorne gerichtet ergeben sich Chancen. Ein Gastbeitrag von Thomas Benedix, Union Investment

Benedix-002-Kopie in Geht die Rohstoff-Rally weiter?

Thomas Benedix, Union Investment: “Der Ausblick für das schwarze Gold ist vielversprechend.”

Einen wichtigen Anteil an der Hausse hat der Energiemarkt. Seit seinem Tiefpunkt Anfang 2016 hat der Ölpreis bereits 150 Prozent zugelegt. Nicht zuletzt ein Verdienst der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC), die seit Januar 2017 ihre Förderungen drosselt – und letzten November sogar eine Verlängerung bis Ende 2018 beschloss. Ziel der OPEC ist, die Lagerbestände in den OECD-Staaten auf das Durchschnittsniveau der vergangenen fünf Jahre zu senken. Diesem Zustand kommt sie immer näher. Waren die Lager vor einem Jahr noch 260 Millionen Fässer über dem angestrebten Niveau befüllt, sind es derzeit nur noch rund 50 Millionen Fässer.

US-Schieferöl sprudelt wieder

Die OPEC hat auf Autopilot geschaltet – das unterstützt den Ölpreis. Ihre Konkurrenz aus den Vereinigten Staaten fährt hingegen die Produktion hoch, denn ab einem Preis von rund 50 US-Dollar pro Fass lohnt sich ihre teurere Schieferölförderung wieder. Allein in den vergangenen beiden Monaten wurden mehr als 100 Bohrtürme in Nordamerika eröffnet – dadurch entsteht zwar Druck auf die Notierung. Doch der Bedarf nach Rohöl ist stärker. Der globale Wirtschaftsmotor läuft hochtourig und führt zu einer um jährlich etwa 1,5 Millionen Fässer pro Tag wachsenden Nachfrage.

Der Ausblick für das schwarze Gold ist vielversprechend. Wir rechnen damit, dass die OPEC spätestens zur Jahresmitte 2018 ihr Lagerbestandsziel erreichen wird. Sorgen um Produktionsausfälle, wie zuletzt durch die Unruhen im Iran, oder die Kältewelle in den USA können kurzfristig zu Preissprüngen führen. Wir gehen davon aus, dass sich der Ölpreis in Richtung 70 US-Dollar pro Fass bis Jahresende entwickeln wird.

Opec in Geht die Rohstoff-Rally weiter?

Seite zwei: Gegenwind für Goldpreis

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Streit um Zugang zu psychotherapeutischer Behandlung

Kurz vor der Beratung eines Gesetzes für eine bessere Patientenversorgung gibt es Streit um den Zugang von Versicherten zu psychotherapeutischer Behandlung. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) plant neue Regelungen in dem Bereich.

mehr ...

Immobilien

Was die Generation Z über die eigenen vier Wände denkt

Für die sogenannte Generation Z spielt das Thema Sicherheit eine große Rolle, so die Bausparkasse Schwäbisch Hall. Sie hat zusammengefasst, welche Kritierien jungen Menschen beim Thema Wohnen und Geldanlage wichtig sind.

mehr ...

Investmentfonds

Hypo Vereinsbank und FC Bayern führen Apple Pay ein

Ab heute bietet die Hypo Vereinsbank ihren Kunden Apple Pay an. Damit wird mobiles Bezahlen für Kunden nicht nur einfach und sicher, sondern auch schnell und bequem.
 Der FC Bayern führt das System ab sofort auch in der Allianz Arena ein.

mehr ...

Berater

Betriebliche Hinterbliebenenrente darf gekürzt werden

Sieht eine Versorgungsregelung vor, dass die Hinterbliebenenversorgung eines jüngeren hinterbliebenen Ehepartners für jedes volle über zehn Jahre hinausgehende Jahr des Altersunterschieds der Ehegatten um fünf Prozent gekürzt wird, liegt darin keine gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) verstoßende Diskriminierung wegen des Alters. Dies hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) jetzt entschieden (3 AZR 400/17).

mehr ...

Sachwertanlagen

HEP bringt Solarfonds mit internationalem Fokus

Die HEP Kapitalverwaltung AG aus Güglingen (bei Heilbronn) hat den Vertrieb des neuen Alternativen Investment Fonds (AIF) „HEP – Solar Portfolio 1 GmbH & Co. geschlossene Investment KG“ gestartet.

mehr ...

Recht

Mieterhöhung wegen selbst bezahlter Einbauküche?

Bei Mieterhöhungen ziehen Vermieter meist den örtlichen Mietspiegel als Vergleichsmaßstab heran. Der Mietspiegel bewertet die Wohnungen unter anderem nach ihrer Ausstattung. Doch wie wird die Miethöhe beeinflusst, wenn der Mieter teure Ausstattungen wie eine Einbauküche selbst bezahlt hat? Das hat unlängst der Bundesgerichtshof entschieden.

mehr ...