18. Januar 2018, 07:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Geht die Rohstoff-Rally weiter?

Maschinen rattern, Dienstleistungen florieren, LKWs sausen über die Autobahnen: Die Konjunktur boomt. In fast allen wichtigen Wirtschaftsräumen ist das derzeit zu beobachten. Ein Umfeld, in dem Rohstoffe gefragt sind – wie der Preisanstieg in den vergangenen Wochen zeigt. Doch auch nach vorne gerichtet ergeben sich Chancen. Ein Gastbeitrag von Thomas Benedix, Union Investment

Benedix-002-Kopie in Geht die Rohstoff-Rally weiter?

Thomas Benedix, Union Investment: “Der Ausblick für das schwarze Gold ist vielversprechend.”

Einen wichtigen Anteil an der Hausse hat der Energiemarkt. Seit seinem Tiefpunkt Anfang 2016 hat der Ölpreis bereits 150 Prozent zugelegt. Nicht zuletzt ein Verdienst der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC), die seit Januar 2017 ihre Förderungen drosselt – und letzten November sogar eine Verlängerung bis Ende 2018 beschloss. Ziel der OPEC ist, die Lagerbestände in den OECD-Staaten auf das Durchschnittsniveau der vergangenen fünf Jahre zu senken. Diesem Zustand kommt sie immer näher. Waren die Lager vor einem Jahr noch 260 Millionen Fässer über dem angestrebten Niveau befüllt, sind es derzeit nur noch rund 50 Millionen Fässer.

US-Schieferöl sprudelt wieder

Die OPEC hat auf Autopilot geschaltet – das unterstützt den Ölpreis. Ihre Konkurrenz aus den Vereinigten Staaten fährt hingegen die Produktion hoch, denn ab einem Preis von rund 50 US-Dollar pro Fass lohnt sich ihre teurere Schieferölförderung wieder. Allein in den vergangenen beiden Monaten wurden mehr als 100 Bohrtürme in Nordamerika eröffnet – dadurch entsteht zwar Druck auf die Notierung. Doch der Bedarf nach Rohöl ist stärker. Der globale Wirtschaftsmotor läuft hochtourig und führt zu einer um jährlich etwa 1,5 Millionen Fässer pro Tag wachsenden Nachfrage.

Der Ausblick für das schwarze Gold ist vielversprechend. Wir rechnen damit, dass die OPEC spätestens zur Jahresmitte 2018 ihr Lagerbestandsziel erreichen wird. Sorgen um Produktionsausfälle, wie zuletzt durch die Unruhen im Iran, oder die Kältewelle in den USA können kurzfristig zu Preissprüngen führen. Wir gehen davon aus, dass sich der Ölpreis in Richtung 70 US-Dollar pro Fass bis Jahresende entwickeln wird.

Opec in Geht die Rohstoff-Rally weiter?

Seite zwei: Gegenwind für Goldpreis

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Renten steigen um mehr als drei Prozent

Die Bezüge der rund 20 Millionen Rentner in Deutschland steigen zum 1. Juli spürbar. In Westdeutschland steigen die Renten um 3,18 Prozent, im Osten sogar um 3,91 Prozent. Das teilte das Bundesarbeitsministerium am Mittwoch in Berlin mit.

mehr ...

Immobilien

Immowelt: Quadratmeterpreise steigen bis 2020 vierstellig

Beim Preiswachstum auf dem Immobilienmarkt ist das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht: Gerade in den größten deutschen Städten werden die Kaufpreise für Eigentumswohnungen weiterhin stark steigen, prognostiziert auch das Online-Portal Immowelt.

mehr ...

Investmentfonds

Anleger: Risiken richtig steuern

Anfang 2018 strotzten die Anleger vor Zuversicht, mussten sich in der Folge jedoch auf bescheidenere Renditen und höhere Volatilität einstellen. Wie jetzt das Risikomanagement aussehen sollte.

Gastbeitrag von Michaël Lok, Union Bancaire Privée (UBP)

mehr ...

Berater

Fondsfinanz: 5.200 Messebesucher und ein neuer Partner

Der Maklerpool Fondsfinanz konnte auf seiner diesjährigen Makler- und Mehrfachagentenmesse (MMM) im MOC München 5.200 Fachbesucher begrüßen. Besonders gefragt waren nach Angaben des Unternehmens die IDD-konformen Fachvorträge.

mehr ...

Sachwertanlagen

RWB bringt Anleger ins Milliardärs-Business

Ein echter Mega-Deal ist dem Asset Manager RWB für seine Anleger gelungen: Über den Zielfondsmanager Marlin Equity Partners sind diese jetzt an den Geschäften von Milliardär Richard Branson beteiligt.

mehr ...

Recht

Straßenverkehr: Was tun bei falschen Anschuldigungen?

Strafen vom Bußgeld bis zum Führerscheinentzug muss nur fürchten, wer sich nicht an die Verkehrsregeln hält – so zumindest in der Theorie. Trotzdem kommt es in der Praxis immer wieder zu potenziell teuren Falschanschuldigungen.

mehr ...