Anzeige
Anzeige
6. Dezember 2018, 09:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Klima für Dax-Konzerne wird rauer

Deutschlands Börsenschwergewichte spüren nach einer aktuellen Studie zunehmend Gegenwind. Der Gesamtumsatz der Dax-Konzerne stieg im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum zwar um 3,0 Prozent auf 333 Milliarden Euro, wie aus einer Auswertung des Prüfungs- und Beratungsunternehmens EY hervorgeht. Es war der höchste Wert in einem dritten Vierteljahr. Ein weiteres Ergebnis der Studie stimmt dagegen nachdenklich.

Dax in Klima für Dax-Konzerne wird rauer

Dax-Konzerne kämpfen mit mehr Gegenwind.

Trotz dieser positiven Zahlen verzeichneten 17 Konzerne zeitgleich Einbußen beim operativen Gewinn, ein Unternehmen rutschte sogar in die roten Zahlen. “Im Tagesgeschäft kämpfen viele Unternehmen mit steigenden Kosten – etwa für Rohstoffe – und mit einer nachlassenden Kauflaune der Verbraucher”, erläuterte Mathieu Meyer, Mitglied der EY-Geschäftsführung. In diesem Jahr hätten bereits neun der 30 Dax-Konzerne ihre Gewinnprognosen gesenkt. Vor allem für die Automobilbranche sei das dritte Quartal wegen der Probleme bei der Umstellung auf das neue einheitliche Abgasprüfverfahren WLTP schwierig gewesen.

Operativer Gewinn im dritten Quartal gestiegen

In der Summe kletterte der operative Gewinn (Ebit) der Dax-Konzerne im dritten Quartal um 11,6 Prozent auf 31,6 Milliarden Euro. Dabei schlugen auch einmalige Effekte zu Buche. So erzielte beispielsweise Bayer mit dem Verkauf von Geschäftsfeldern an BASF einen milliardenschweren Veräußerungsgewinn. Bereinigt um Sondereffekte sei die Gewinnentwicklung insgesamt deutlich weniger positiv gewesen.

Nach Einschätzung Meyers dürften die Dax-Konzerne auch im laufenden vierten Quartal Gegenwind spüren. “Die Aussichten haben sich zuletzt eingetrübt, das Wachstum des Welthandels flaut ab und neue Handelsbarrieren werden aufgebaut, was insbesondere die stark exportorientierte deutsche Wirtschaft trifft.” (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

R+V meldet konstante Überschussbeteiligung für 2019

Die R+V Lebensversicherung AG hält die Gesamtverzinsung sowie die Überschussbeteiligung für 2019 konstant, meldet der Versicherer der Volks- und Raiffeisenbanken.

mehr ...

Immobilien

Eigentumswohnung: Die vier größten Kostenfallen

Die Wohnung gefällt. Lage, Schnitt und Kaufpreis überzeugen. Sollte jetzt schnell gekauft werden? Dr. Christian Grüner, Geschäftsführer der Notarkammer Thüringen warnt vor häufig übersehenen Kostenfallen.

mehr ...

Investmentfonds

Hypo Vereinsbank und FC Bayern führen Apple Pay ein

Ab heute bietet die Hypo Vereinsbank ihren Kunden Apple Pay an. Damit wird mobiles Bezahlen für Kunden nicht nur einfach und sicher, sondern auch schnell und bequem.
 Der FC Bayern führt das System ab sofort auch in der Allianz Arena ein.

mehr ...

Berater

Betriebliche Hinterbliebenenrente darf gekürzt werden

Sieht eine Versorgungsregelung vor, dass die Hinterbliebenenversorgung eines jüngeren hinterbliebenen Ehepartners für jedes volle über zehn Jahre hinausgehende Jahr des Altersunterschieds der Ehegatten um fünf Prozent gekürzt wird, liegt darin keine gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) verstoßende Diskriminierung wegen des Alters. Dies hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) jetzt entschieden (3 AZR 400/17).

mehr ...

Sachwertanlagen

HEP bringt Solarfonds mit internationalem Fokus

Die HEP Kapitalverwaltung AG aus Güglingen (bei Heilbronn) hat den Vertrieb des neuen Alternativen Investment Fonds (AIF) „HEP – Solar Portfolio 1 GmbH & Co. geschlossene Investment KG“ gestartet.

mehr ...

Recht

Mieterhöhung wegen selbst bezahlter Einbauküche?

Bei Mieterhöhungen ziehen Vermieter meist den örtlichen Mietspiegel als Vergleichsmaßstab heran. Der Mietspiegel bewertet die Wohnungen unter anderem nach ihrer Ausstattung. Doch wie wird die Miethöhe beeinflusst, wenn der Mieter teure Ausstattungen wie eine Einbauküche selbst bezahlt hat? Das hat unlängst der Bundesgerichtshof entschieden.

mehr ...