27. April 2018, 10:41
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Star Capital kauft Mars AM

Die Star Capital AG erwirbt die in Bad Homburg v.d.H. ansässige unabhängige Mars Asset Management GmbH, die vollständig in die StarCapital AG integriert wird.

Markus-Kaiser-Star-Capital in Star Capital kauft Mars AM

Markus Kaiser, Star Capital: “Die Anlagestrategie von Mars Asset Mangement ist mit unserer kompatibel.”

Mit der Übernahme will Star Capital den von Markus Kaiser seit 2013 verantworteten Geschäftsbereich der regelbasierten Multi-Asset-Strategien stärken und verwaltet zukünftig ca. 550 Millionen Euro in diesem Anlagesegment. Das Portfoliomanagementteam von Mars, bestehend aus Andreas Bichler, Damian Krzizok und Jens Kummer, verfügt über langjährige Berufserfahrung im Management regelbasierter Strategien. Das neue Team wird unter der Leitung von Markus Kaiser institutionellen und privaten Anlegern eine breite Palette an bedarfsgerechten quantitativen Anlagestrategien bieten.

Absolute-Return-Ansatz auf Multi-Asset-Strategien

“Mit Mars haben wir einen erfahrenen Asset Manager gefunden, dessen Anlagestrategie mit unserer kompatibel ist und dessen Team wir seit langen Jahren kennen und schätzen”, erläutert Markus Kaiser, Mitglied des Vorstands der Star Capital. Während die Star Capital Stars-Produktreihe für eine “Systematische Trend-, Allokations-, und Risiko-Steuerung” steht, bei der vornehmlich börsennotierte Indexfonds (ETFs) zum Einsatz kommen, zielt der Mars Absolute Return-Ansatz auf Multi-Asset-Strategien mit einem individuell steuerbaren Risikokonzept und somit einem asymmetrischen Risiko-/Ertragsprofil ab.

“Kundensegment der institutionellen Anleger weiterentwickeln”

“Im Rahmen der strategischen Vorwärtsbewegung von Star Capital ist die Mars-Akquisition ein wichtiger Schritt, um zukünftig über die bestehenden Leistungen und Angebote hinaus das Kundensegment der institutionellen Anleger weiterzuentwickeln und auszubauen”, so Alexander Gerstadt, Vorstandsvorsitzender der StarCapital AG. “Eine wichtige Kerneigenschaft der Mars-Strategie ist die individualisierte Steuerung von Kundenvorgaben wie etwa das Risikobudget. Dadurch können wir zentrale Bedürfnisse der institutionellen Anleger in Zukunft noch besser bedienen”, führt er weiter aus.

Für Jens Kummer, Gründungsmitglied und Managing Partner der Mars AM, bietet die künftige Zusammenarbeit unter dem Dach der StarCapital große Chancen: “Alle beteiligten Personen kennen sich seit Jahren und teilen gleiche Ansichten, wie ein erfolgreiches Portfoliomanagement funktioniert. Mit Star Capital können wir die Vorteile einer Investmentboutique weiter leben und gleichzeitig Synergien im Vertrieb und Marketing sowie Administration schaffen.“ (fm)

Foto: Cash.

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Janitos mit BiPRO-Award 2019 ausgezeichnet

Einmal jährlich trifft sich die Interessensgemeinschaft des Brancheninstituts für Prozessoptimierung (BiPRO), um sich über die aktuellen Entwicklungen der Branche auszutauschen. Im Rahmen dieser unter dem Namen BiPRO-Tag bekannten Veranstaltung wird von der Organisation BiPRO e.V. in regelmäßigen Abständen eine Auszeichnung vergeben.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsbedarf: Deutschland muss mehr bauen

Bis 2020 müssen in Deutschland pro Jahr 341.700 neue Wohnungen entstehen, um den hohen Bedarf zu decken. Vor allem die Städte hinken stark hinterher. Eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt, wo besonders viele Wohnungen fehlen.

mehr ...

Investmentfonds

“Das nächste Google”: Wie StartMark die Branche angreifen will

Startschuss für StartMark: Der Wertpapierprospekt des Startup-Finanzierers aus Düsseldorf für ein in Deutschland in dieser Form bislang einmaliges “Security Token Offering” hat erfolgreich die Wertpapierprüfung der Finanzaufsicht BaFin durchlaufen. Schon ab 100 Euro können Anleger in ein Portfolio von Startup-Unternehmen investieren und daran partizipieren, wenn vielleicht auch das „nächste Google” dabei ist. Die Anleger-Rendite soll bei 10 bis 20 Prozent p.a. liegen.

mehr ...

Berater

Was kommt nach der NordLB? Pläne für den Herbst angekündigt

Was wird aus der Investitionsbank ohne die angeschlagene NordLB-Mutter? Für eine Neuaufstellung des landeseigenen Förderinstituts sieht Sachsen-Anhalt weiteren Klärungsbedarf. Bis zum Spätherbst soll klar sein, wie die Investitionsbank (IB) aus der NordLB herausgelöst werden kann, sagte Finanzminister Michael Richter (CDU) der Deutschen Presse-Agentur.

mehr ...

Sachwertanlagen

CH2 platziert erfolgreich erste Aves-Anleihe

Große Nachfrage verzeichnete in den vergangenen Wochen die Anleihe „Aves Transport 1“. Es handelt sich um die erste Anleihe des börsennotierten Konzerns Aves One, die mit einem Kupon von 5,25 Prozent ausgestattet ist und eine fünfjährige Laufzeit hat.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...