11. Juni 2018, 07:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Was die Märkte im Juni bewegt

Im Juni stehen viele bedeutende Termine an, die die Volatilität an den Finanzmärkten noch erhöhen könnten. Dazu gehören unter anderem der G7-Gipfel, das Treffen zwischen Donald Trump und Kim Jong-un und die Sitzungen der amerikanischen, europäischen und japanischen Notenbanken.

Merck-Finck-Privatbankiers Robert-Greil Chefstratege-3-Kopie in Was die Märkte im Juni bewegt

Robert Greil: “Die Zeiten des synchronisierten Wachstums sind vorüber.”

Es steht eine wichtige politische und notenbankdominierte Woche bevor. Dieser Meinung ist Robert Greil, Chefstratege von Merck Finck Privatbankiers. “Dabei agieren die USA aus einer Position der Stärke heraus”, sagt Greil.

Die amerikanischen Konjunkturdaten seien überzeugender als die europäischen, die USA werde wahrscheinlich um drei Prozent, die Eurozone um zwei Prozent wachsen. “Die Zeiten des synchronisierten Wachstums sind vorüber”, so Greil.

Terminplan im Juni

“Die zahlreichen wichtigen Events im Juni, insbesondere nächste Woche, dürften verstärkt Bewegung in die Finanzmärkte bringen.” Nach dem G7-Gipfel am Wochenende in Kanada sollen sich am Dienstag in Singapur Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un treffen.

Am Mittwoch werde die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) den US-Leitzins wahrscheinlich zum zweiten Mal in diesem Jahr anheben, am Donnerstag könnte die EZB bereits den Ausstiegsplan aus ihrem Anleihenkaufprogramm veröffentlichen und am Freitag tage die Bank of Japan.

Diese Ereignisse würden gemeinsam mit dem Handelskonflikt und der Lage in Italien die Finanzmärkte schon genügend bewegen, doch auch wichtige Makrodaten würden demnächst veröffentlicht.

Wichtige Makrodaten

In Deutschland seien das vor allem die ZEW-Konjunkturerwartungen am Dienstag. In der Eurozone würden am Mittwoch die wohl schwachen Zahlen zur Industrieproduktion veröffentlicht, In Großbritannien würden der Arbeitsmarktbericht am Dienstag und die Inflationszahlen am Mittwoch veröffentlicht.

Außerhalb Europas würden in den USA noch vor der Fed-Entscheidung am Dienstag die Inflationszahlen für Mai publiziert, bevor am Donnerstag die entsprechenden Einzelhandelsumsätze sowie am Freitag die Industrieproduktion sowie das Michigan-Verbrauchervertrauen für Juni die Datenwoche abschließen würden.  In Asien würden Chinas Mai-Zahlen für die Industrie und den Einzelhandel am Donnerstag folgen.

Foto: Merck Finck

Ihre Meinung



 

Versicherungen

GKV: Kassen laufen Sturm gegen Spahn-Pläne

Die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vorgesehenen Änderungen bei der Organisation der Kassen stoßen auf vehementen Widerstand bei den gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV).

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Immer höhere Darlehen

Die hohen Preise für Objekte an den deutschen Immobilienmärkten treiben auch die Darlehenssummen stetig weiter nach oben. Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, berichtet über aktuelle Entwicklungen bei den Baufinanzierungen.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: “Ungebremste Innovationskraft”

Welches sind die größten Risiken bei einer Investition in Biotechnologie und was sollten Anleger beachten? Darüber hat Cash. mit Dr. Ivo Staijen, CFA gesprochen, Manager des HBM Global Biotechnology Fund.

mehr ...

Berater

Wirecard: Softbank als neuer Partner in Fernost

Der Zahlungsabwickler kann nach Berichten über umstrittene Bilanzierungspraktiken gute Nachrichten verkünden: Der Tech-Konzern Softbank investiert 900 Millionen Euro in Wirecard. Er soll den Dax-Kozern als Partner in Fernost unterstützen.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt Direktinvestments in Paraguay

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei Angebote von Vermögensanlagen in Deutschland über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Edelholzbäumen untersagt. Anbieter ist die NoblewoodGroup.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...