Anzeige
Anzeige
11. Juni 2018, 07:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Was die Märkte im Juni bewegt

Im Juni stehen viele bedeutende Termine an, die die Volatilität an den Finanzmärkten noch erhöhen könnten. Dazu gehören unter anderem der G7-Gipfel, das Treffen zwischen Donald Trump und Kim Jong-un und die Sitzungen der amerikanischen, europäischen und japanischen Notenbanken.

Merck-Finck-Privatbankiers Robert-Greil Chefstratege-3-Kopie in Was die Märkte im Juni bewegt

Robert Greil: “Die Zeiten des synchronisierten Wachstums sind vorüber.”

Es steht eine wichtige politische und notenbankdominierte Woche bevor. Dieser Meinung ist Robert Greil, Chefstratege von Merck Finck Privatbankiers. “Dabei agieren die USA aus einer Position der Stärke heraus”, sagt Greil.

Die amerikanischen Konjunkturdaten seien überzeugender als die europäischen, die USA werde wahrscheinlich um drei Prozent, die Eurozone um zwei Prozent wachsen. “Die Zeiten des synchronisierten Wachstums sind vorüber”, so Greil.

Terminplan im Juni

“Die zahlreichen wichtigen Events im Juni, insbesondere nächste Woche, dürften verstärkt Bewegung in die Finanzmärkte bringen.” Nach dem G7-Gipfel am Wochenende in Kanada sollen sich am Dienstag in Singapur Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un treffen.

Am Mittwoch werde die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) den US-Leitzins wahrscheinlich zum zweiten Mal in diesem Jahr anheben, am Donnerstag könnte die EZB bereits den Ausstiegsplan aus ihrem Anleihenkaufprogramm veröffentlichen und am Freitag tage die Bank of Japan.

Diese Ereignisse würden gemeinsam mit dem Handelskonflikt und der Lage in Italien die Finanzmärkte schon genügend bewegen, doch auch wichtige Makrodaten würden demnächst veröffentlicht.

Wichtige Makrodaten

In Deutschland seien das vor allem die ZEW-Konjunkturerwartungen am Dienstag. In der Eurozone würden am Mittwoch die wohl schwachen Zahlen zur Industrieproduktion veröffentlicht, In Großbritannien würden der Arbeitsmarktbericht am Dienstag und die Inflationszahlen am Mittwoch veröffentlicht.

Außerhalb Europas würden in den USA noch vor der Fed-Entscheidung am Dienstag die Inflationszahlen für Mai publiziert, bevor am Donnerstag die entsprechenden Einzelhandelsumsätze sowie am Freitag die Industrieproduktion sowie das Michigan-Verbrauchervertrauen für Juni die Datenwoche abschließen würden.  In Asien würden Chinas Mai-Zahlen für die Industrie und den Einzelhandel am Donnerstag folgen.

Foto: Merck Finck

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Knapp bei Kasse: So lässt sich bei Versicherungen sparen

Das Auto kommt nicht durch den TÜV, beim Zahnarzt wird ein hoher Betrag fällig für Zahnersatz – und dann steht Weihnachten vor der Tür. Auch bei dem cleversten Sparfüchsen kann es knapp in der Kasse werden. Gerade Versicherungen bieten einiges Sparpotenzial, ohne den Versicherungsschutz zu verlieren, wie eine aktuelle Tippliste der Gothaer zeigt.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsnot: Deutschlands größtes Infrastrukturproblem

Aus Sicht der deutschen Bevölkerung ist fehlender Wohnraum das aktuell größte Infrastrukturproblem der Bundesrepublik. Nur jeder vierte Deutsche (25 Prozent) bewertet die Verfügbarkeit neuen Wohnraums als ziemlich oder sehr gut.

mehr ...

Investmentfonds

DVAG: Warum sind die Deutschen solche Aktienmuffel?

Was die Geldanlage angeht gehen die Deutschen lieber auf Nummer sicher und investieren größtenteils in vermeintlich sichere Geldanlagen wie Sparbücher, Tagesgeld- und Festgeldkonten, die kaum bis keine Zinsen bringen. Warum ist das so?

mehr ...

Berater

Künstliche Intelligenz: 5 Trends die 2019 bestimmen

Künstliche Intelligenz (KI) wird auch 2019 eine maßgebliche Rolle spielen. Die IntraFind Software AG ist Spezialist für Enterprise Search und Natural Language Processing; das Unternehmen bietet Produkte für die unternehmensweite Suche sowie Textanalyse an, die auch auf KI und modernsten Machine-Learning-Verfahren basieren. Welche fünf KI-Trends das kommende Jahr besonders prägen werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erstes Urteil zur P&R-Vermittlung: Es war “execution only”

Das Urteil des Landgerichts Ansbach, das die Klage einer Anlegerin gegen einen Vermittler von P&R-Containern abgewiesen hat, liegt nun schriftlich vor. Demnach gab es in dem Fall einige Besonderheiten.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Position der Staates als Erbe gestärkt

Wenn der Staat das Erbe eines Gestorbenen ohne Angehörige antritt, muss er für Hausgeldschulden einer Wohnung in der Regel nur mit der Erbmasse haften. Das entschied der Bundesgerichtshof in Karlsruhe am Freitag in einem Fall aus Sachsen.

mehr ...