18. Januar 2019, 08:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Mit Tools gegen Anlagefehler

Wer emotional ist, trifft schlechte Entscheidungen, das ist bekannt. Dennoch investieren Frauen besser. Welche häufigen Anlagefehler Investoren machen und ob und wie sich vermeiden lassen, darüber haben Vertreter aus Wissenschaft und Praxis gestern in Frankfurt diskutiert. Cash. war dabei.

Behavioral-finance-entscheidung-frage-optionen-shutterstock 567400621 in Mit Tools gegen Anlagefehler

Wir entscheiden selten rational, was unter anderem daran liegt, dass wir nicht alle Möglichkeiten berücksichtigen. Das betrifft auch unsere Investitionsentscheidungen.

Wir alle machen Fehler beim Investieren, auch professionelle Anleger. Schuld sind Hormone, daraus folgende Emotionen und unser Unterbewusstsein. Daher sind Frauen auch bessere Anleger, sie haben weniger Testosteron. Das ist eine Erkenntnis der Behavioral Finance (Verhaltensökonomie). Fidelity hat in Frankfurt eine Diskussionsrunde mit Vertretern aus Wissenschaft und Praxis organisiert, um zu diskutieren, wie die Erkenntnisse der Forschung angewendet werden können.

Über 800 Biases, also verzerrte Wahrnehmungen, beeinflussen unsere Investitionsentscheidungen. Hinzu kommen die Marktanomalien, die laut Professor Dr. Thorsten Hens vom Institut für Banking und Finance der Universität Zürich gegen die These effizienter Märkte sprechen.

Selbstüberschätzung und Glamour-Stories

Diese ließen sich einteilen in kognitive Verzerrungen, Emotionen, Intuition, Geschlechterunterschiede und den Herdentrieb. Bekannt ist zum Beispiel der “Self Attribution Bias”. Wir denken, für gute Ergebnisse verantwortlich zu sein, während wir den Grund für schlechte Ergebnisse bei anderen beziehungsweise in den Umständen suchen.

Dr. Gabriel Layes, Managing Director am Institut für Vermögensaufbau warnte vor anderen Fehlern: “Zu den wichtigsten Behavioral Finance-Phänomenen gehören in der Praxis der Familiarity Bias, also die Präferenz bekannter und heimischer Unternehmen, die Überreaktion auf plötzliche Schocks und Glamour-Stories sowie die Unterschätzung wichtiger, aber schleichend verlaufender Entwicklungen.”

Seite zwei: Hilfe für professionelle Investoren

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Erster im Markt: Gothaer bündelt bAV- und bKV-Verwaltung in einem Portal

Um den Verwaltungsaufwand für die betriebliche Vorsorge und Absicherung für Arbeitgeber deutlich zu vereinfachen, bündelt die Gothaer als erster Versicherer die bAV und bKV-Verwaltung für Arbeitgeber in einem gemeinsamen Portal.

mehr ...

Immobilien

Stadtflucht wegen Coronakrise?

Treibt Corona die Deutschen aufs Land? Immerhin haben die Vorteile der Stadt in Zeiten von Kontakteinschränkungen und Sperrstunden weniger Relevanz. Große Menschenansammlungen sind auf dem Land leichter zu meiden. Doch spiegelt sich diese landläufige Ansicht auch im Suchverhalten und den Nachfragepräferenzen von Immobiliensuchenden wider?

mehr ...

Investmentfonds

Britische Staatsanleihen: Sorgen Brexit und Corona für negative Renditen?

Die anhaltende Covid-19-Pandemie und der zäh verlaufende Brexit-Prozess könnten die Renditen britischer Staatsanleihen unter die Nullgrenze bringen, kommentiert Colin Finlayson, Co-Manager des Aegon Strategic Global Bond Fund bei Aegon Asset Management.

mehr ...

Berater

Konsolidierung mit Kapital und Köpfen

Suchten Makler in der Vergangenheit Anschluss an einen Pool oder wollten zu einem anderen wechseln, lenkten sie den Blick meist auf die Provisionstabellen. Wettbewerb lief vor allem über die Vergütung und Produktpalette. Diese Zeiten sind vorbei. Natürlich spielen beide Kriterien noch eine Rolle, aber die entscheidende Frage lautet: Wie bewältigt der Pool des Vertrauens die Herausforderungen, die wegen der enorm schnellen und einschneidenden technischen Entwicklung entstehen?

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Recht

Berliner Verfassungsgerichtshof setzt Mietendeckel-Verfahren aus

Der Berliner Verfassungsgerichtshof hat die Prüfung des umstrittenen Mietendeckels ausgesetzt. Man wolle zunächst den Ausgang der anhängigen Verfahren dazu beim Bundesverfassungsgericht abwarten, teilte das höchste Berliner Gericht am Donnerstag mit.

mehr ...