6. September 2019, 06:57
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche Hypo emittiert Benchmark-Hypothekenpfandbrief mit negativer Rendite

Am gestrigen Tag hat die Deutsche Hypo ihren zweiten Hypothekenpfandbrief im Benchmarkformat des Jahres 2019 erfolgreich emittiert. Die Anleihe über 500 Mio. €Euro hat eine Laufzeit von drei Jahren und einen Kupon in Höhe von 0,01 %. Mit einem Ausgabekurs von 101,642 % liegt die Rendite bei -0,531 % – dies entspricht einem Aufschlag von +2 Basispunkten zur Swapmitte.

DeutscheHypo 1 05-Kopie1 in Deutsche Hypo emittiert Benchmark-Hypothekenpfandbrief mit negativer Rendite

Nachdem das Orderbuch um 9:00 Uhr geöffnet worden war, erreichten die Orders bereits nach kurzer Zeit die angestrebten 500 Mio. Euro.

Bei Schließung der Bücher war die Emission mit einem Gesamtvolumen von knapp 800 Mio. Euro um rund das 1,6-fache überzeichnet. Im Orderbuch vertreten waren Banken, Asset Manager, Zentralbanken sowie Pensionskassen. Insgesamt gingen über 30 Orders ein, bei denen auch neue Investoren in Erscheinung traten.

Große Tickets und kleinere Orders

Es wurden sowohl beachtlich große Tickets abgegeben als auch kleinere Orders – insgesamt war eine gute Granularität zu beobachten. Die Anleihe ist primär an institutionelle Investoren in Deutschland, Österreich, Großbritannien, Skandinavien, BeNeLux und Italien sowie aus Asien und dem mittleren Osten ausgegeben worden.

Begleitet wurde die Benchmarkemission von einem Bankenkonsortium aus ABN AMRO, Commerzbank, DZ Bank, NatWest Markets und NORD/LB.

“Die Kapitalmärkte präsentieren sich in diesem negativen Renditeumfeld für alle Marktakteure derzeit sehr herausfordernd”, betont Sabine Barthauer, Mitglied des Vorstands der Deutschen Hypo. “Umso mehr freuen wir uns, dass diese Emission mit einer kurzen Laufzeit so stark nachgefragt war. Zudem bestätigt die hohe Überzeichung erneut unsere gute Reputation am Markt.”

Die Deutsche Hypo ist ein renommierter Emittent am Pfandbriefmarkt. Sie emittiert neben Pfandbriefen auch ungedeckte Inhaber- und Namensschuldverschreibungen.

Die Eckdaten der Benchmark-Emission im Überblick

Emittent: Deutsche Hypothekenbank (Actien-Gesellschaft)

Format: Hypotheken-Pfandbrief

ISIN: DE000DHY5066

Fälligkeit: 12. September 2022

Volumen: 500 Mio. Euro

Spread: Mid-Swap-Satz plus 2 Basispunkte

Kupon: 0,01 %

Rating: Aa1 (Moody’s)

Börsennotiz: Hannover

Foto: Deutsche Hypothekenbank

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Erster im Markt: Gothaer bündelt bAV- und bKV-Verwaltung in einem Portal

Um den Verwaltungsaufwand für die betriebliche Vorsorge und Absicherung für Arbeitgeber deutlich zu vereinfachen, bündelt die Gothaer als erster Versicherer die bAV und bKV-Verwaltung für Arbeitgeber in einem gemeinsamen Portal.

mehr ...

Immobilien

Stadtflucht wegen Coronakrise?

Treibt Corona die Deutschen aufs Land? Immerhin haben die Vorteile der Stadt in Zeiten von Kontakteinschränkungen und Sperrstunden weniger Relevanz. Große Menschenansammlungen sind auf dem Land leichter zu meiden. Doch spiegelt sich diese landläufige Ansicht auch im Suchverhalten und den Nachfragepräferenzen von Immobiliensuchenden wider?

mehr ...

Investmentfonds

Britische Staatsanleihen: Sorgen Brexit und Corona für negative Renditen?

Die anhaltende Covid-19-Pandemie und der zäh verlaufende Brexit-Prozess könnten die Renditen britischer Staatsanleihen unter die Nullgrenze bringen, kommentiert Colin Finlayson, Co-Manager des Aegon Strategic Global Bond Fund bei Aegon Asset Management.

mehr ...

Berater

Konsolidierung mit Kapital und Köpfen

Suchten Makler in der Vergangenheit Anschluss an einen Pool oder wollten zu einem anderen wechseln, lenkten sie den Blick meist auf die Provisionstabellen. Wettbewerb lief vor allem über die Vergütung und Produktpalette. Diese Zeiten sind vorbei. Natürlich spielen beide Kriterien noch eine Rolle, aber die entscheidende Frage lautet: Wie bewältigt der Pool des Vertrauens die Herausforderungen, die wegen der enorm schnellen und einschneidenden technischen Entwicklung entstehen?

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Recht

Berliner Verfassungsgerichtshof setzt Mietendeckel-Verfahren aus

Der Berliner Verfassungsgerichtshof hat die Prüfung des umstrittenen Mietendeckels ausgesetzt. Man wolle zunächst den Ausgang der anhängigen Verfahren dazu beim Bundesverfassungsgericht abwarten, teilte das höchste Berliner Gericht am Donnerstag mit.

mehr ...