22. Oktober 2019, 11:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Europas Markt für Wandelanleihen erholt sich

Die Emission von europäischen Wandelanleihen am Primärmarkt hat im September ein Hoch erreicht – mit 4,8 Milliarden Euro das höchste Volumen seit Januar 2014. Und das, obwohl Wandelanleihen bis zum Sommer ein eher schwieriges Jahr verbuchen mussten. Nancy Scribot-Blanchet von OFI Asset Management erklärt die Gründe für die Emissionswelle, wie sie die Zukunft für Wandelanleihen einschätzt und warum diese ein gutes Investment in der derzeitigen Marktsituation sind.

Nancy-SCRIBOT-BLANCHET S-Kopie in Europas Markt für Wandelanleihen erholt sich

Nancy Scribot Blanchet, OFI Asset Management

Wir sind zwar immer noch weit von einem neuen Boom für europäische Wandelanleihen entfernt. Das hohe Emissionsvolumen im September ist jedoch eine hoffnungsvolle Marktentwicklung. Die Gründe: Die Entscheidung der US-amerikanischen Zentralbank im Sommer, den eingeschlagenen Weg der Zinserhöhungen wieder zu verlassen, gefolgt von der Entscheidung der Europäischen Zentralbank, hat Anlegern und Emittenten geholfen, die kommenden Monate besser einschätzen und planen zu können.

Die Folge: Die Ausfallraten sind auf ein sehr niedriges Niveau gefallen. Die hohen Bewertungen am Aktienmarkt haben außerdem dazu beigetragen, dass Unternehmen neue Wandelanleihen zu günstigen Bedingungen für die Wandlung der Anleihe in Aktien emittieren können. In der Konsequenz sind Unternehmen, die zum ersten Mal eine Wandelanleihe begeben haben, und Wandelanleihen-Häuser mit neuen Emissionen auf den Markt gedrängt – in einer Höhe, die die Nachfrage weit überstiegen hat.

Im Moment sind Anleger, was die Marktentwicklung betrifft, in Sorge. Die Weltwirtschaft schwächt sich ab, die Leitzinsen werden langfristig auf einem niedrigen Niveau bleiben und viele Anleger halten sich am Aktienmarkt zurück. In einem solchen Marktumfeld halten wir Wandelanleihen für ein geeignetes Investment. Denn sie können an steigenden Aktienkursen partizipieren und gleichzeitig das Verlustrisiko begrenzen, bei deutlich geringer Volatilität als vergleichbare Anlagen. Und der europäische Markt ist zurzeit – auch dank der neuesten Emissionen am Primärmarkt – in puncto Sektoren und Wandelanleihe-Profilen gut diversifiziert.

Nancy Scribot-Blanchet ist Head of Convertible Bond Strategy bei OFI Asset Management.

Foto: OFI Asset Management

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Next new normal – Wie Corona die Assekuranz nachhaltig verändert

Ziemlich unvorbereitet hat die Corona-Pandemie im März 2020 die Assekuranz getroffen. Seitdem laufen die Geschäfte – in wirtschaftlich unsicheren Zeiten und unter komplett neuen Rahmenbedingungen. Wie gut das den Versicherern gelingt, zeigt eine aktuelle Studie der Versicherungsforen Leipzig.

mehr ...

Immobilien

Trotz Corona: Schroders sammelt über 400 Millionen Euro für Hotelfonds ein

Die Immobilien-Sparte des Investment und Asset Managers Schroders hat nach einer weiteren Schließung bisher 425 Millionen Euro an Kapitalzusagen für seinen ersten Hotelfonds, den Schroder European Operating Hotels Fund I, eingesammelt. Die für diese Branche besonders gravierenden Auswirkungen der Pandemie waren dafür kein Hinderungsgrund.

mehr ...

Investmentfonds

Wirecard: Philippinische Behörden erwarten lange Ermittlungen

Im milliardenschweren Bilanzskandal beim Dax-Konzern Wirecard werden die Ermittlungen auf den Philippinen den Justizbehörden zufolge monatelang dauern. Die zuständige Anti-Geldwäsche-Behörde (AMLC) der Regierung in Manila überprüfe im Zusammenhang mit dem Skandal mittlerweile 50 Menschen und Organisationen, sagte AMLC-Direktor Mel Racela der Deutschen Presse-Agentur. “Wir werden jeden Stein umdrehen.”

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei Girokonto-Gebühren – Vergleichswebseite gestartet

Die erste unabhängige und kostenlose Internetseite zum Vergleich von Girokonten-Kosten ist an den Start gegangen. Der TÜV Saarland erteilte nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur dafür dem Vergleichsportal Check24 die Zertifizierung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Private Equity Dachfonds steigert Platzierung bei Institutionellen

Die Private Equity Unternehmen Solutio AG und Pantheon haben ihren zweiten gemeinsamen Dachfonds Solution Premium Private Equity VII mit Zeichnungszusagen von 553 Millionen Euro geschlossen (“Final Closing”). Das seien zehn Prozent mehr als beim Vorgängerfonds.

mehr ...

Recht

Corona-Hilfskredite: Große Herausforderungen

Der Gesetzgeber hat auf die Coronakrise mit vielfältigen Maßnahmen zügig reagiert. Generell zielen die Maßnahmen darauf ab, die Folgen für Privatpersonen und Verbraucher abzufedern. Wie mit Krediten umzugehen ist, die an Unternehmen projektbezogen oder zur laufenden Finanzierung des Geschäftsbetriebs ausgereicht wurden. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Dr. Ferdinand Unzicker

mehr ...